Porträt

laut.de-Biographie

Lacuna Coil

Noch unter dem Namen Sleep Of Right kommt der Stein 1994 in Mailand ins Rollen. Nach einer zeitweiligen Umbenennung in Ehtereal steht 1996 schließlich der Name Lacuna Coil. Zu dieser Zeit besteht die Band aus Sängerin Cristina Adriana Chiara Scabbia, ihrem männlichen Pendant Andrea Ferro, den beiden Gitarristen Raffaele Zagaria und Claudio Leo sowie Basser Marco Coti Zelati und Drummer Leonardo Forti.

Vorchecking: Steel Panther, Elaiza
Vorchecking Steel Panther, Elaiza
Außerdem ab Freitag im Plattenladen: Jamaram, Dio-Tribute, Gamma Ray, Dillon, Kaiser Chiefs, Lacuna Coil, Milow, Coil & NIN, Trollfest etc.
Alle News anzeigen

Schon mit einem Zwei-Songs-Demo flattert ein Angebot von Century Media auf den Tisch, das weder Band noch Label je bereuen werden. Kurz darauf sitzen sie schon in den Hagener Woodhouse Studios, wo sich der Ex-Despair/Grip Inc.-Gitarrist Waldemar Sorychta (Samael, Tiamat, uva.) sich ihrer als Produzent annimmt.

Ende 1997 sammeln Lacuna Coil ihre ersten Live-Erfahrungen im Vorprogramm von Moonspell. Die mangelnde Erfahrung macht sich schnell bemerkbar und endet schließlich darin, dass sich beide Gitarristen und auch der Drummer noch während der Tour vom Acker machen. Lacuna Coil fahren die Tournee dennoch bis zum Ende mit, da freundlicherweise Markus Jüllich von Kreator an den Drums und Anders Iwers von Tiamat/Cemetary an der Gitarre in die Bresche springen. Zurück in Mailand steigen im Januar des folgenden Jahres Cristiano Migliore (Gitarre) und Ex-Time Machine-Drummer Cristiano Mozzati ein und vervollständigen das Line-Up wieder.

Als die EP schließlich auf den Markt kommt, touren sie mit The Gathering und Siegmen und spielen dabei des Öfteren vor vollen Häusern. Cristiano Migliore ersetzen sie dabei aus Verletzungsgründen für die Tour durch Steve Minelli von Node. Alice Chiarelli kommt an den Keys mit auf Tour. Im Oktober kehrt die Band ins Studio zurück und nimmt ihren ersten Longplayer "In A Reverie" auf. Cristiano ist inzwischen wieder mit dabei. Wenig später stößt mit Marco Emanuele Biazzi ein zweiter Gitarrist zur Band.

Nach Dates mit Skyclad, Samael, Grip Inc. und My Insanity auf der 'Into The Darkness'-Tour treten sie auf dem größten italienischen Metal-Festival mit Metallica und Monster Magnet vor über 25.000 Leuten auf. Auf der folgenden Tour mit Lacrimosa bricht sich Marco bei einem Unfall dummerweise eine Rippe.

Zu Beginn des Jahres 2000 nehmen Lacuna Coil die "Halflife"-EP auf und gehen, unter anderem in England und Irland, auf Headliner-Tour, bei der sich Andrea in Belfast auf der Bühne auf die Schnauze legt, so dass seine Schulter erst wieder eingerenkt werden muss. Nach einer kurzen Pause krallen sie sich im Oktober wieder Meister Sorychta und verbarrikadieren sich im Studio, um "Unleashed Memories" einzuspielen.

Nach Abschluss der Aufnahmen reist die Band für zwei Gigs nach Mexiko um nach der Rückkehr festzustellen, dass der Veröffentlichungstermin für "Unleashed Memories" vorverlegt wurde, damit es rechtzeitig zur Tour mit Theatre Of Tragedy auf dem Markt ist. Während dieser finden Lacuna Coil in Frankfurt kurz Zeit, um laut.de in einem Interview Rede und Antwort zu stehen. Im Anschluss daran steht die Metal Odyssey Festival-Tour mit Nevermore, Dimmu Borgir, In Flames und Susperia an, auf der die Italiner zeigen, dass sie auch neben wesentlich härteren Acts bestehen.

 -
Lacuna Coil "Wir sind keine Marionetten"
Andrea Ferro über harte Zeiten, das neue Album und Zukunftsträume.
Alle Interviews anzeigen

Im Laufe des Jahres taucht der Name Lacuna Coil auf jedem größeren Festival in Deutschland auf. Während des M'Era Luna-Festivals singt Cristina mit Johan Edlunds Nebenprojekt Lucyfire auch noch einen Song, bevor sich Lacuna Coil an die Arbeiten zum neuen Album machen. Diese werden aber unterbrochen, da der Rocksender Rock TV (wo Marco und Criz Mozzati sogar in der Show in einem Teil namens "Database" unterkommen) auf Sendung geht und die Verantwortlichen Lacuna Coil bitten, doch einen Eröffnungsgig zu spielen.

Derweil schreiten die Arbeiten an "Comalies" weiter fort und auch die Zusammenarbeit mit Rock TV bauen sie weiter aus. So macht die Band unter anderem Interviews mit Slipknot, Nickelback, P.O.D. oder Blind Guardian. Irgendwie schütteln sie aber nebenbei die besten Melodien und Riffs aus dem Ärmel, die sie bisher fabriziert haben. Cristina und vor allem Andrea haben sich gesanglich noch gesteigert. Unter der Regie von Stammproduzent Waldemar entsteht wieder ein Meisterwerk.

Kaum ist das Album auf dem Markt, geht es mit Sentenced durch Europa, bevor Lacuna Coil eigentlich Opeth, Paradise Lost und Tapping The Vain durch die Staaten begleiten wollen. Das muss aber ausfallen, da sie Probleme mit den Visa bekommen.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

"Comalies" zieht immer mehr an. Im Dezember sind Lacuna Coil als Headliner mit Moonspell, Passenger und Poisonblack unterwegs. Im Mai 2004 stehen die US Of A wieder auf dem Plan. Mit Blindside und Hazen Street supporten sie P.O.D., ehe sie im Juli auf den Ozzfest-Trek aufspringen. Da das Album inzwischen durch die Decke geht, gibt es eine Neuauflage mit einigem Bonus-Material.

Ende des Jahres machen sie sich so langsam an die Vorproduktion des neuen Albums. "Comalies" hat sich inzwischen zum meistverkauften Album von Century Media gemausert und läuft immer noch gut. Im Oktober headlinen Lacuna Coil das belgische 'Femal Metal Voices III'-Festival, auf dem neben ihnen Leaves' Eyes, Epica, Autumn, After Forever und einige andere spielen. Ende März 2006 steht das neue Album "Karmacode" in den Regalen.

Fast gleichzeitig sind Lacuna Coil schon wieder in Amerika unterwegs, um dort ein paar Akustik-Shows zu spielen. Direkt im Anschluss begleiten sie Rob Zombie auf dessen Tour, und ihr Ticket für die Ozzfests haben sie auch gelöst.

Den Erfolg der Scheibe hätten sich wohl weder Label noch Band träumen lassen, doch gerade in den USA gehen sämtliche Fans steil. Entsprechend lange dauert es, ehe sich die Italiener an neue Songs machen. Zur Überbrückung veröffentlichen sie Ende Oktober 2008 die Doppel-DVD "Visual Karma" mit zwei leidlich gut abgefilmten Gigs von 2007 und einer recht unterhaltsamen Bandhistory.

Zumindest mit ihrer Musik machen sie nach wie vor Nägel mit Köpfen. Entsprechend wenig gibt es an dem Mitte April 2009 erscheinendem "Shallow Life" auszusetzen. Derweil läuft bereits die nächste Tour in den USA, wo die Italiener angesagt sind wie nie zuvor. Kein Wunder, dass sie dort die nächsten Jahre intensiv touren und das nächste Album "Dark Adrenaline" mit Starproduzent Don Gilmore (Duran Duran, Linkin Park, Avril Lavigne) aufnehmen.

Interviews

Lacuna Coil: "Die neue Blümchen muss ich unbedingt haben"

April 2001 "Die neue Blümchen muss ich unbedingt haben"

Interview von Michael Edele

Nach Abschluss der Aufnahmen zum neuen Album reiste Lacuna Coil für zwei Gigs nach Mexiko, um nach der Rückkehr festzustellen, dass der Veröffentlichungstermin für "Unleashed Memories" vorverlegt wurde, um rechtzeitig zur Tour mit Theatre Of Tragedy auf dem Markt zu sein. (0 Kommentare)

Lacuna Coil: "Die neue Blümchen muss ich unbedingt haben"

April 2001 "Die neue Blümchen muss ich unbedingt haben"

Interview von Michael Edele

Nach Abschluss der Aufnahmen zum neuen Album reiste Lacuna Coil für zwei Gigs nach Mexiko, um nach der Rückkehr festzustellen, dass der Veröffentlichungstermin für "Unleashed Memories" vorverlegt wurde, um rechtzeitig zur Tour mit Theatre Of Tragedy auf dem Markt zu sein. (0 Kommentare)

News

Alben

Videos

Trip the Darkness
Nothing Stands In Our Way
I Forgive (But I Won't Forget Your Name)
Heaven's A Lie

Termine

Sa 08.11.2014 Wiesbaden (Schlachthof)
Mi 12.11.2014 Hamburg (Gruenspan)
Do 13.11.2014 Köln (Essigfabrik)
Fr 14.11.2014 Berlin (C-Club)
Sa 15.11.2014 Herford (Club X)

Noch keine Kommentare