Porträt

laut.de-Biographie

Epica

Als Klampfer Mark Jansen 2002 bei After Forever aussteigt, muss eune hübsche Sängerin her. Seine beiden Mitstreiter Gitarrist Ad Sluijter und Keyboarder Coen Jansen, die Verbindungen zu After Forever hatten oder haben, sehen das genauso.

Metalfest Loreley: Starke Bands, chaotisches Umfeld
Metalfest Loreley Starke Bands, chaotisches Umfeld
Das erste Metalfest auf der Loreley schickte Besucher und Bands mit gemischten Gefühlen auf den Heimweg.
Alle News anzeigen

Drummer Iwan Hendrikx und Basser Ives Huts hatten mit der Band vorher zwar nichts zu tun, wollen aber ebenfalls eine Frau am Mikrofon sehen. So krallt man sich die ehemalige Trail Of Tears-Sängerin Helena Iren Michaelsen (später Imperia und Angel) und firmieren kurzzeitig unter dem Banner Sahara Dust.

Bald darauf ist vieles anders: Jeroen Simons nimmt hinter den Drums Platz, Simone Simons singt, und die Combo benennt sich in Epica um. Die Inspiration dazu holen sie sich vom gleichnamigen Album der Band Kamelot.

Das Debüt "The Phantom Agony" erscheint 2003 über Transmission Records und unterscheidet sich anfangs noch nicht sonderlich vom genretypischen Gothic-Metal mit weiblichem Engelsgesang und männlichem Gegrunze. Lateinische Texte und orientalische Einflüssen sorgen für Abwechslung. Auch was die Härte der Songs angeht, sind Epica vorne mit dabei.

Epica - The Quantum Enigma
Epica The Quantum Enigma
Stetes Dauerfeuer aus der Symphonic Metal-Kanone.
Alle Alben anzeigen

Diese Eigenständigkeit lässt das Album direkt in die holländischen Charts einsteigen. Es folgen diverse Festivalgigs auf dem WGT oder dem Rock The Nations in Istanbul und im Oktober 2004 die nächste Veröffentlichung. "We Will Take You With Us/2 Meter Sessions" birgt einen Mitschnitt der in den Niederlanden sehr bekannten Fernsehshow gleichen Namens.

Gemeinsam mit Visions Of Atlantis sind Epica im September in Deutschland unterwegs. Ein paar Abstecher nach Mexico später geht es zurück ins Studio, um "Consign To Oblivion" aufzunehmen. Erneut arbeiten sie mit Sascha Paeth (Aina, Rhapsody oder Kamelot).

Kamelot-Sänger Kahn trägt gar ein Scherflein zum Album bei. Im Gegenzug hilft Simone auf der nächsten Kamelot-Scheibe aus, und weils so schön war, gehen sie gleich noch zusammen auf Tour.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Derweil haben Mark und Coen noch den Soundtrack zum holländischen Streifen "Joyride" eingespielt, der Anfang September unter dem Titel "Score – An Epic Journey" erscheint. Nach einer Europatour mit The Old Dead Tree folgt im Mai 2006 die Photo Sound Book/DVD "The Road To Paradiso".

Da Drummer Jeroen im Oktober des Jahres aussteigt, leihen sich Epica bei God Dethroned deren Trommler Ariën van Weesenbeek aus, um neue Songs einzuspielen. Simone gilt offenbar eine Zeit lang als heißer Kandidat für Nightwish. Letztendlich entscheiden die sich aber für Anette Olzon.

Nachdem die Band bei Nuclear Blast unterschreibt, erscheint dort Anfang September "The Divine Conspiracy". Für die anstehende US-Tour mit Visions Of Atlantis setzen sie Koen Herfst von After Forever auf den Drumhocker. Letztlich wechselt Ariën aber von God Dethroned zu Epica. Das Line-Up ist wieder komplett.

Dummerweise erkrankt Simone Anfang 2008 an einer Infektion mit multiresistenten Staphylokokken, weshalb die meisten Gigs abgesagt werden. Die US-Tour im April ziehen Epica allerdings mit Amanda Somerville (Ayreon) durch. Anschließend ist Simone wieder fit, doch dafür klinkt sich Ad Sluijter aus - er geht fortan mit Mayan eigene Wege.

Seinen Platz nimmt ein weiteres ehemaliges God Dethroned-Mitglied ein, Isaac Delahaye. Der ist auf der nächsten Veröffentlichung Anfang Mai aber noch nicht zu hören. Dabei handelt es sich um die Doppel-Livescheibe "The Classical Conspiracy" vom Konzert auf dem ungarischen Miskolc International Opera Festival (Juni 2008). Dabei stehen Epica mit einem 40-köpfigen Orchester und einem Chor von 30 Sängern auf der Bühne.

Seinen Einstand gibt Isaac dann auf dem im Oktober folgenden "Design Your Universe". Quasi zeitgleich geht es mit Amberian Dawn und Sons Of Seasons auf Tour.

Während Epica Anfang 2010 in Nordamerika unterwegs sind, rammt ein Auto in den Rocky Mountains auf dem Weg nach Kanada den Tourbus. Glücklicherweise kommen alle mit dem Schrecken davon, da Busfahrer Dave Mabry einen kühlen Kopf bewahrt. Nach den Abstechern gen Südamerika gönnt man sich erst mal eine kleine Pause, ehe sie wieder ans Songwriting gehen.

Anfang März 2012 melden sie sich mit "Requiem For The Indifferent" zurück, das zwar keinen Epica-Fan enttäuschen wird, aber keinen Spitzenplatz in der Historie der Band einnimmt.

News

Alben

Videos

Never Enough [Hard Version]
Storm The Sorrow
This Is The Time
Unleashed

Fotogalerien

Metalfest Loreley 2012 Nix im Fußball, dafür live stark wie immer.

Nix im Fußball, dafür live stark wie immer., Metalfest Loreley 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Nix im Fußball, dafür live stark wie immer., Metalfest Loreley 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Nix im Fußball, dafür live stark wie immer., Metalfest Loreley 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Nix im Fußball, dafür live stark wie immer., Metalfest Loreley 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)

Rock Hard Festival, 2011 Epica steigern die Frauenquote im Alleingang.

Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Epica steigern die Frauenquote im Alleingang., Rock Hard Festival, 2011 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)

Live 2008 Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008.

Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Simone Simons als Blickfang beim M'era Luna 2008., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen)

Termine

Sa 22.11.2014 Zürich (X-tra)
Do 15.01.2015 Bochum (Zeche)
Fr 16.01.2015 Hamburg (Markthalle)
Sa 17.01.2015 Berlin (C-Club)
Mo 19.01.2015 Leipzig (Hellraiser-Darkland)
  • Epica

    Vom Layout her nicht gerade künsterlisch.

    http://www.epica.nl
  • The Fantom Agony

    Seite des offiziellen Fanclubs.

    http://www.fantom-agony.com/
  • Epica@MySpace

    Hear my epics, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/epica

Noch keine Kommentare