Porträt

laut.de-Biographie

The Old Dead Tree

Die beiden ehemaligen Needful-Mucker Manuel Munoz (Gesang und Gitarre) und Nicolas Chevrollier (Gitarre) gründen The Old Dead Tree im Frühjahr 1997 in Paris gemeinsam mit Drummer Frédéric Guillemont. Im Oktober desselben Jahres stößt noch Basser Vincent Danhier dazu und komplettiert das Line-Up.

The Old Dead Tree - The Perpetual Motion Aktuelles Album
The Old Dead Tree The Perpetual Motion
Erinnern positiv an Opeth und Anathema.

Von Anfang an mischen die Franzosen Gothic-Rock mit Metal und ein paar fast schon poppigen Melodien. Vor allem Manuels Gesang sticht bereits auf der Debüt-EP "The Blossom" heraus. Die selbstproduzierte Scheibe verkauft sich ausgesprochen gut und verhilft der Band zu zahlreichen, nationalen Auftritten.

Doch der tragische Selbstmord von Drummer Frédéric versetzt der Band einen empfindlichen Schlag. Ans Aufhören denkt trotzdem keiner der drei. Nachdem sie mit Frank Métayer (Ex-Kobal) einen neuen Mann hinter der Schießbude haben, wollen sies wissen.

Dennoch dauert es ein ganze Zeit, ehe The Old Dead Tree beim renommierten Label Season Of Mist unterschreiben und zu Andy Classen (Holy Moses, Disbelief, Dew-Scented) ins Studio gehen, um dort "The Nameless Desease" aufzunehmen. Das Konzeptalbum ist der Versuch der Band, den Tod von Frédéric zu verarbeiten und verbreitet entsprechende Melancholie.

Es erscheint Mitte März 2003, jedoch bleibt eine anständige Tour vorerst aus. Zwar haben The Old Dead Tree ein paar Einzelgigs mit Katatonia, Mortiis, Opeth, Paradise Lost oder Samael, aber über Frankreich und die Benelux-Staaten kommt der Aktionsradius nicht hinaus.

Im Februar 2004 packt Frank seine sieben Sachen wieder ein und macht sich aus dem Staub. Erst im September des Jahres finden The Old Dead Tree in Person von Foued Moukid festen Ersatz, mit dem sie direkt am nächsten Album arbeiten. Im Sommer 2005 schaffen sie es auf das Billing des Fury Festivals in LeMans und stehen dort mit Slayer, Megadeth, Anthrax, Lacuna Coil, Soilwork und Neurosis auf der Bühne.

Für die Aufnahmen kehren The Old Dead Tree zu Andy Classen zurück, um dort "The Perpetual Motion" aufzunehmen. Das Album erscheint Ende August 2005. Für den Oktober steht die erste anständige Tour mit Epica, die die Franzosen endlich auch mal nach Spanien und in die Schweiz führt. Deutschland schaut vorerst wieder in die Röhre.

Als Gitarrist Nicolas im Mai 2006 Vater wird und sich deswegen aus der Band verabschiedet, steht diese bereits kurz vor dem Split. Mit Gilles Moinet (Lux Incerta) geht es dann doch erst einmal weiter. The Old Dead Tree nehmen einmal mehr bei Andy Classen ihr viertes Album "The Water Fields" auf, das Mitte September 2007 erscheint.

Bereits im folgenden Jahr kündigen sie einen neuen Longplayer an, den sie bis Ende 2009 veröffentlichen wollen. Doch dazu kommt es nicht mehr. Im November gibt Manuel über die Homepage die Auflösung der Band bekannt.

Alben

Fotogalerien

The Old Dead Tree auf dem Summer Breeze 2008 Im Sonnenschein kommt die Atmosphäre nur schlecht rüber.

Im Sonnenschein kommt die Atmosphäre nur schlecht rüber., The Old Dead Tree auf dem Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Im Sonnenschein kommt die Atmosphäre nur schlecht rüber., The Old Dead Tree auf dem Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Im Sonnenschein kommt die Atmosphäre nur schlecht rüber., The Old Dead Tree auf dem Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Im Sonnenschein kommt die Atmosphäre nur schlecht rüber., The Old Dead Tree auf dem Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)

Noch keine Kommentare