Porträt

laut.de-Biographie

Kanye West

Schon sein erstes Album "The College Dropout" definiert Hip Hop neu, die Süddeutsche Zeitung erkennt in ihm "den Besten", der Spiegel wittert gar ein "Genie". Doch dieser Kanye West ist ein widersprüchlicher Typ. Auf der einen Seite steht der geniale Produzent und Musiker. Der Popstar, der Hörer aller Genres vereint, dem die MTV-Jugend huldigt und dem die Industrie einen Preis nach dem anderen verleiht.

Best Of 2016: Die Hip Hop-Alben des Jahres
Best Of 2016 Die Hip Hop-Alben des Jahres
Ein maues Rap-Jahr? Die Vorwürfe sind haltlos, sagen die Zahlen: 13 Autoren destillieren aus 90 Vorschlägen 25 Lieblingsplatten.
Alle News anzeigen

Doch in ihm steckt auch der hochnäsige, arrogante Trampel, neben dem es aus seiner Sicht niemand anderen geben darf. Eindrucksvoll zeigt Kanye West seine dunkle Seite bei der Verleihung der MTV Music Awards 2009, als der Jugendsender Taylor Swift für die Kategorie "Best Female Video" ausgezeichnet.

Entrüstet über die vermeintliche Dreistigkeit der Jury, stürmt West die Bühne, unterbricht Swifts Dankesrede und teilt der versammelten Welt mit, dass eigentlich seine Favoritin Beyoncé hätte gewinnen müssen. Selbst US-Präsident Barack Obama nennt ihn nach dieser Aktion einen Idioten.

Immerhin nutzt dieser abgehobene Unsympath seine Prominenz auch, um Obamas Vorgänger für sein erbärmliches Krisenmanagement nach dem Hurrikan Katrina zu geißeln. Bei einer Benefizveranstaltung für die Opfer der Naturkatastrophe, die New Orleans zerstörte, wirft er dem damals amtierenden Präsidenten Rassismus vor: "George Bush schert sich nicht um schwarze Menschen." West gründet die Kanye West-Stiftung, die Musikproduktionsmittel für Schulen organisiert, um Kinder und Jugendliche zum Lernen zu motivieren.

Kanye selbst bricht das College ein Jahr vor seinem Abschluss ab. Zu diesem Zeitpunkt bastelt er schon seit einigen Jahren an Texten und Beats, inspiriert vor allem von Run DMC. Selbstbewusst, wie er ist, behält er sein Schaffen nicht für sich, sondern spielt die Stücke seinem Publikum in seiner Heimatstadt Chicago vor.

Er hat Glück: Kanye West trifft den Produzenten No I.D., der für Commons Klassiker "Can I Borrow A Dollar?" und "Resurrection" verantwortlich zeichnet. Er wird Kanyes erster Lehrmeister, bevor dieser einige Jahre später in No I.D.s Fußstapfen tritt. Commons "Be" und "Finding Forever" produziert Kanye fast komplett alleine.

Für den großen Schritt ins Rampenlicht sorgt jedoch Jay-Z, den Kanye über Beanie Sigel kennenlernt. Für dessen bahnbrechendes Album "The Blueprint" produziert Kanye 2001 fünf Titel, darunter den ewigen Party-Knaller "Izzo (H.O.V.A.)". Schnell wächst er zu einem der wichtigsten Köpfe der Roc-A-Fella-Records heran. Alle Abwerbungsversuche anderer Labels scheitern, er bleibt Jay-Zs Stall treu.

 - Aktuelles Interview
KanYe West "Ich rappe über Gott und Sex"
Der Mann heißt KanYe West. Nicht Kenny oder Kayne. Schlicht und ergreifend KanYe. Das sollte mittlerweile sogar dem Moderator einer McDonalds-Chartshow klar sein. Denn mit großen Schritten erobert der Hausproduzent von Jay-Z mittlerweile auch die hiesigen Gefilde mit seiner musikalischen Genialität.

Nach Arbeiten mit unter anderem Talib Kweli, Beanie Sigel, Mos Def, Twista oder den Dilated Peoples, erscheint 2004 endlich sein Solo-Debüt. "The College Dropout" schlägt ein wie eine Bombe. Perfekt produzierte, uralte Soul-Samples, verbunden mit elektronischen Klängen, avancieren schnell zu Kanye Wests Markenzeichen.

Die Künstler stehen Schlange: Britney Spears, Alicia Keys oder Janet Jackson heißen nur drei der vielen, die sich um einen Kanye-Beat reißen, höchste Zeit also, mit G.O.O.D. Music auch ein eigenes Label zu gründen. Tom Cruise setzt sich später persönlich dafür ein, dass der Produzent "Mission: Impossible III" musikalisch untermalt.

Grammys greift Kanye West reihenweise ab, bevor er in die erste kleine Krise seiner Karriere schlittert. Mit "Late Registration" ist gerade ein würdiger Nachfolger des Debüts erschienen, als er sich wegen Urheberrechtsverletzung vor Gericht verantworten muss. Teile der Beats und des Textes des Ludacris-Hits "Stand Up" sollen geklaut sein. Das Gericht spricht Kanye frei, seiner Popularität hätte wohl selbst das gegenteilige Urteil keinen Abbruch getan.

Nicht einmal zwei vergleichsweise schwache Folgealben ("Graduation", 2007 und 808's & Heartbreak", 2008) rütteln an Kanyes Status. Das Time-Magazin erhebt ihn 2005 zu einem der 100 einflussreichsten Menschen der Welt.

Seine Beziehung zu Modedesignerin Alexis Phifer bringt Kanye West offenbar auf den Geschmack, sich selbst an einer Kollektion zu versuchen. Danach turtelt er mit Model Amber Rose, ehe er Reality-Sternchen Kim Kardashian schwängert. Neben allen anderen Aktivitäten betreibt er sein eigenes Label GOOD Music.

"My Beautiful Dark Twisted Fantasy" knüpft. Zusammen mit Jay-Z, mit dem er seit über einem Jahrzehnt immer wieder kollaboriert, schließt sich Kanye West 2011 noch schnell zur Supergroup The Throne zusammen, die geplante EP wächst sich zum Album "Watch The Throne" aus. Nebenbei erscheint noch der Labelsampler "G.O.O.D. Music: Cruel Summer", ehe Kanye im Juni 2013 mit "Yeezus" die Rap-Szene spaltet wie Moses das Meer. Komplexer, elektronischer und noch größenwahnsinniger setzt sich Kanye selbst ein Denkmal.

Mit vollem Elan stürzt sich Kanye auch in die Modebranche: Erst mit Nike, später mit Adidas bringt er 'Yeezy Boots' auf den Markt, in die Entwicklung seiner eigenen Modelinie steckt er viele Millionen Dollar. Wie er nun die Prioritäten setzt, zeigt 2016 die Präsentation seiner neuen Kollektion, an deren Rande er das ebenfalls neue Album "The Life Of Pablo" eher nebenher abspielt.

Die Hip Hop-Historie aber ist - egal, wie man zu all dem stehen mag - zu diesem Zeitpunkt schon längst um ein dickes Kapitel reicher. Über allem schwebt der Beste, der geniale Kanye West.

Interviews

KanYe West: "Ich rappe über Gott und Sex"

Juni 2004 "Ich rappe über Gott und Sex"

Interview von Alexander Engelen

Der Mann heißt KanYe West. Nicht Kenny oder Kayne. Schlicht und ergreifend KanYe. Das sollte mittlerweile sogar dem Moderator einer McDonalds-Chartshow klar sein. Denn mit großen Schritten erobert der Hausproduzent von Jay-Z mittlerweile auch die hiesigen Gefilde mit seiner musikalischen Genialität. (0 Kommentare)

News

Alben

Kanye West - Yeezus: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2013 Yeezus

Kritik von Stefan Johannesberg

Überaus unterhaltsames Scheitern auf allen Ebenen. (0 Kommentare)

Videos

Fade
Jesus Walks (Version 2, Squeaky Clean)
All Falls Down
Heard 'Em Say

Fotogalerien

Live in Köln, März 2006 Der Gold Digger rockt das Palladium.

Der Gold Digger rockt das Palladium., Live in Köln, März 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Der Gold Digger rockt das Palladium., Live in Köln, März 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Der Gold Digger rockt das Palladium., Live in Köln, März 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Der Gold Digger rockt das Palladium., Live in Köln, März 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst)

Der Rapper des Jahres 2004

, Der Rapper des Jahres 2004 | © Urban Def Jam (Fotograf: ) , Der Rapper des Jahres 2004 | © Urban Def Jam (Fotograf: ) , Der Rapper des Jahres 2004 | © Urban Def Jam (Fotograf: ) , Der Rapper des Jahres 2004 | © LAUT AG (Fotograf: ) , Der Rapper des Jahres 2004 | © LAUT AG (Fotograf: )

Surftipps

  • Kanye West

    Offizielle Seite.

    http://www.kanyewest.com
  • Fanpage

    Angeblich die größte Kanye West-Community der Welt.

    http://www.kanyewest.org/
  • Kanye West bei Twitter

    Gezwitscher.

    https://twitter.com/kanyewest

Noch keine Kommentare