Porträt

laut.de-Biographie

Kaytranada

Dass sich langer Atem in der Musikindustrie auszahlt, ist ein offenes Geheimnis, von dem auch Louis Kevin Celestin früh erfährt. Obwohl als Jahrgang 1992 ein absoluter Digital Native und auf Soundcloud, Bandcamp, Twitter & Co. schwer aktiv, entscheidet sich der Produzent für das genau richtige Maß an souveräner Geduld. Auf Dutzenden von Releases baut er bis zum Debütalbum "99.9%" in 2016 so viel Spannung auf, dass sich darauf Acts wie Anderson .Paak, AlunaGeorge, Vic Mensa, Craig David, Little Dragon und GoldLink nicht zweimal zum Feature bitten lassen müssen.

"Lavender"-Video: Snoop Dogg schießt auf Trump
"Lavender"-Video Snoop Dogg schießt auf Trump
Im neuen Musikvideo richtet Snoop Dogg eine Waffe gegen den Präsidenten.
Alle News anzeigen

2010 beginnt Celestin als Kaytranada, die Nische zwischen Hip Hop, Beats im Geiste Jay Dillas, Funk im Sinne von Dâm-Funk und Leftfield Electronica auszufüllen. Unter dem Pseudonym Kaytradamus erscheint mit "Kaytra DaMouse" das erste Mixtape. Ganz am Anfang steht allerdings der große Bruder.

Der infiziert den gebürtigen Haitianer, der als Kind nach Montreal umzieht, schon als Teenager mit dem Hip Hop-Fieber. Durch ihn erhält Celestin Zugang zur Musikproduktionssoftware FruityLoops und beginnt zu deejayen. "Von dem Tag an, als mein Bruder mir die Grundlagen gezeigt hat, konnte ich mit dem Beatbasteln gar nicht mehr aufhören", sagt Kaytranada heute. Auf den Kleinstlabels HW&W und Jakarta Records erscheint eine EP nach der nächsten. Außerdem wächst Kaytranadas Ruhm durch hippe Remixe von Missy Elliot, Janet Jackson, TLC und Danny Brown stetig an.

Bald verzeichnet der Beat-Producer nicht nur Millionen Klicks in den sozialen Netzwerken, sondern begießt auch das Signing beim renommierten Indie XL (Adele, The xx, Radiohead). Die angesagten Live-aus-dem-Club-Streamingpioniere von Boiler Room laden ihn zur Performance, und auch auf dem Roskilde-Festival ist Kaytranada 2015 umjubelter Gast. Im selben Jahr produziert der Kanadier einen Track auf dem The Internet-Album sowie für Mobb Deep und lässt sich für ein Freddie Gibbs-Feature feiern.

Kaytranada - 99,9% Aktuelles Album
Kaytranada 99,9%
Der wahre Soundtrack zum Summer Sixteen.

Den Kopf lässt Kaytranada sich davon aber nicht verdrehen. "Ich bin immer noch der normale Kevin, der in einem Vorort Montreals lebt. Nur wenn ich meine Facebook-Followerzahl sehe, muss ich mir manchmal verwundert die Augen reiben." Als Genrebezeichnung fällt ihm dann Uptempo-Neo Soul ein - "sowas hat vor mir noch niemand gemacht". Als Wunschkollaborationen nennt Kaytranada Erykah Badu und Lauryn Hill. Nicht nur dank Produzentenlegende Rick Rubin als Publisher seiner Musik scheint dieser Traum gar nicht mal so ungreifbar.

News

Alben

Kaytranada - 99,9%: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2016 99,9%

Kritik von Thomas Haas

Der wahre Soundtrack zum Summer Sixteen. (0 Kommentare)

Surftipps

  • Kaytranada

    Offiziell.

    http://kaytranada.com
  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/Kaytranada

Noch keine Kommentare