Porträt

laut.de-Biographie

Erykah Badu

"Weder Queen, noch Diva. Erykah Badu, die Göttin", resümiert Stefan Johannesberg über "World Wide Underground". "Sie ist die Queen des Neosoul, kein R'n'B-Flittchen, nein, eine echte Künstlerin", spricht die Stimme der Kritik an anderer Stelle. Von offizieller Seite erhalten diese Statements Unterstützung von mehreren Grammys und den damit verbundenen Platinauszeichnungen. Aber spulen wir zurück zum Anfang.

Doubletime: Who let the reindeer out?
Doubletime Who let the reindeer out?
Weihnachten und Wu-Tang-Wochen. Camping-Urlaub mit El-P. Einen Western mit Erykah Badu. Was will man mehr? Zumbi von Zion I antwortet.
Alle News anzeigen

Der Zähler beginnt am 26. Februar 1972 zu laufen. Als Erica Abi Wright kommt Erykah Badu in Dallas zur Welt. Ihre Mutter - Schauspielerin am städtischen Theater - zieht sie und ihre beiden Geschwister alleine auf. Im Alter von vier Jahren steht die kleine Erica gemeinsam mit ihrer Mutter auf der Bühne des Dallas Theater Centers. Von ihrer Mutter lernt sie auch Zeichnen, Singen und Tanzen.

Als Teenager ändert Erica Wright ihren Namen. Sie sieht ihn durch die Sklaverei vorbelastet, aus "Erica" wird "Erykah", weil "Kah" das fehlerlose, "Innere selbst" bedeutet. "Badu" ist einfach eins ihrer Lieblingsworte, welches sie beim Singen endlos wiederholt. Nach der Highschool beginnt sie ihr Studium, bricht es aber bald wieder ab, um sich besser um ihre musikalische Karriere kümmern zu können. Sie jobbt und nebenbei gründet sie mit ihrem Cousin Robert Bradford die Hip Hop-Formation Erykah Free.

Auf einer Party lernt sie Tim Grace, den Chef von Legacy Entertainment, kennen. Der ist von ihrem Gesang so angetan, dass er sie prompt zu Demo-Aufnahmen einlädt. Wiederum ist Grace begeistert und schafft es, Erykah Badu im Vorprogramm von A Tribe Called Quest, Method Man, Arrested Development und Mobb Deep unterzubringen.

Ihre Demo-Aufnahmen werden weiter gereicht und landen schließlich auf dem Schreibtisch von D'Angelos Manager, der Erykah gerne für sein Label (Kedar Entertainment) verpflichten würde. Inzwischen ist ihre Popularität allerdings so groß, dass auch andere Plattenlabels mit Verträgen locken. Trotzdem unterschreibt Erykah einen Vertrag bei Kedar Entertainment, der sich allerdings nur auf sie selbst bezieht, nicht auf die Band Erykah Free! Dementsprechend begeistert ist ihr alter Partner Robert Bradford.

Erykah Badu verlässt Dallas und siedelt nach Brooklyn, um ihr Debüt aufzunehmen. Ihre Plattenfirma kümmert sich vorbildlich um ihre Karriere und verschickt lange vor der Veröffentlichung unzählige Demos an Clubs und Radiosender. Dann ist es endlich soweit. "Baduizm" erscheint Anfang 1997 und erreicht in den USA in weniger als vier Wochen Platinstatus. Mit "On And On" hat Erykah einen Singlehit, im Sommer tourt sie gemeinsam mit Cypress Hill, Pharcyde, Outkast und George Clinton. "Baduizm" erhält schließlich einen Grammy für das beste R&B Album, die Single "On & On" sahnt den Grammy für die "Best Female R&B Vocal Performance" ab.

Dann geht die Post richtig ab. Sie nimmt Duette mit verschiedenen Künstlern auf, u.a. "You Got Me" mit den Roots, was ihr abermals einen Grammy beschert. Ende 2000 erscheint ihr zweites Studioalbum - "Mama's Gun". 2003 etabliert sich Erykah mit ihrem superbem, dritten Studioalbum "World Wide Underground" endgültig als Queen Of Neo-Soul.

Nach mehrjähriger Babypause, in der sich nicht ganz inaktiv ist (2007 ist sie gemeinsam mit Sergio Mendes und Will.I.Am für einen Grammy nominiert), verkündet Erykah Badu auf "New Amerykah": 'Liebe Kinder, Finger weg von dieser Platte'. Denn was sie auf dem vollständig mit "New Amerykah Part One (4th World War)" betitelten Album darreicht, ist definitiv Kost für Erwachsene. Irgendwo zwischen popmusikalischem Experiment, New Soul, Hip Hop und Adult Contemporary siedelt Badu ihr neues Amerika an.

"Auf dem Cover wächst Badu die Realität der Amerykahner aus dem Afro: Geländewagen, Waffen, Industrie, Geld, Drogen. Im Booklet zielt ein gealterter Uncle Sam mit blutroten Augen mit einer Waffe auf den Leser. Geschossen wird in alle Richtungen. Mal ist es die Gettorealität, mal der Materialismus, dann wieder das Schicksal. Erst gegen Ende der Platte scheint die Wut raus zu sein" (Gregor Jossé).

Außerhalb ihrer musikalischen Laufbahn engagiert sich Erykah sehr für ihre Charity-Organisation Beautiful Love Incorporated Non Profit Development (B.L.I.N.D.), die sich den Jugendlichen in Dallas mit Musik-, Tanz-, Theater- und Kunstprojekten widmet.

News

Alben

Videos

Healer
Sa-Ra
Freaquency
Window Seat

Fotogalerien

2008 Promo-Shootings und Wallpapers.

Promo-Shootings und Wallpapers., 2008 | © 2008 Universal (Fotograf: ) Promo-Shootings und Wallpapers., 2008 | © 2008 Universal (Fotograf: ) Promo-Shootings und Wallpapers., 2008 | © Universal (Fotograf: ) Promo-Shootings und Wallpapers., 2008 | © Universal (Fotograf: )

2006 Live in Zürich.

Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: ) Live in Zürich., 2006 | © LAUT AG (Fotograf: )
  • Erykah Badu

    Angemessen schöne Page bei den Okayplayern.

    http://www.erykahbadu.com/
  • Baduizm

    Schöne deutsche Fanpage mit vielen Infos.

    http://www.baduizm.de/
  • Nichts geht ohne...

    My Space.

    http://www.myspace.com/erykahbadu

Noch keine Kommentare