Porträt

laut.de-Biographie

Lauryn Hill

Eine amerikanische Karriere: In wenigen Jahren bringt die 1975 geborene Lauryn Hill es von der Tellerwäscherin beim Schnellimbiss zur Plattenmillionärin: Über 17 Millionen mal brachten die Fugees mit Lauryn Hill als Sängerin ihr zweites Album "The Score" (1996) unters Publikum, das meistverkaufte Hip Hop-Album aller Zeiten.

Lauryn Hill: Fugees-Star muss ins Gefängnis
Lauryn Hill Fugees-Star muss ins Gefängnis
Die Grammy-Gewinnerin hat sich schuldig bekannt, jahrelang Steuern hinterzogen zu haben.
Alle News anzeigen

Davor kommen ein eher peinliches Zwischenspiel als Filmschauspielerin ("Sister Act 2") und ein weniger erfolgreiches Debutalbum mit den Fugees. Der Riesenerfolg von "The Score" und dem Hit "Killing Me Softly" markiert zugleich den Höhepunkt der Bewegung. Das schnelle Geld, das mit Hip Hop, Rap und R'n'B zeitweilig zu machen ist, ruft viele Neider auf den Plan und die Mordanschläge auf Tupac Shakur und Notorious BIG schaden dem Genre auch musikalisch.

Lauryn Hill wiederholt die Fehler vieler ihrer Kollegen nicht, obwohl auch sie aus ärmlichen Verhältnissen stammt, ist ihr der schnelle Reichtum nicht zu Kopf gestiegen. Statt dessen nimmt sie sich viel Zeit für ihre Familie. Zudem engagiert sie sich im sozialen Bereich und gründet u.a. eine Stiftung für Straßenkinder. Charisma, Bescheidenheit und gute Taten könnten sie zur moralischen Integrationsfigur der gebeutelten Hip Hop-Nation machen.

Einer solchen Figur bedarf es dringend und so wurde ihr erstes eigenes Album mit Grammys überhäuft,
obwohl es die musikalische Erneuerung des Genres noch vermissen lässt. Und unter etwas dubiosen Umständen entsteht: Im Februar 2001 entscheidet ein New Yorker Gericht, dass Lauryn ein Drittel der mit "The Miseducation Of Lauryn Hill" erzielten Einnahmen abgeben muss. Der Drummer Vada Nobles, Sänger Rasheem Pugh, Pianist Tejumold und Gitarrist Johari Newton, alle nicht ein mal in den Credits erwähnt, reichten Klage ein und machten geltend, dass sie "maßgeblich an Komposition und Produktion mitgewirkt" hätten.

Lauryn Hill - MTV Unplugged 2.0
Lauryn Hill MTV Unplugged 2.0
20 neue Songs, wilde Reime und krasse Wortakrobatik.
Alle Alben anzeigen

Jetzt können die vier New Yorker Musiker sich wohl zur Ruhe setzen, denn Lauryns Solo-Debut verkaufte sich beinahe ebenso gut wie "The Score". Im Herbst '99 prasseln dann auch noch reihenweise MTV-Awards auf Lauryn Hill nieder, darunter der begehrteste von allen für das "Video des Jahres". Das Video "Doo Wop (That Thing)" bekam darüber hinaus die Titel "Bestes Video einer Frau", "Bestes Rythm'n'Blues-Video" und "Beste Art Direction". "Gott ist groß", wundert sich sogar die Ausgezeichnete über solch nicht eben sehr risikofreudige Entscheidungen. Man könnte aber auch sagen: Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen.

"The Miseducation ..." geht mehr als zwölf Millionen Mal über den Ladentisch, da muss man sich mit dem zweiten Album nicht so beeilen. Im Mai 2002 schließlich präsentiert Lauryn Hill das live in New York aufgezeichnete "MTV Unplugged No. 2.0" mit einem Bob Marley-Cover und 20 neuen Songs, auf denen sie sich selbst mit der akustischen Gitarre begleitet. Ein neues Studioalbum ist aber vorerst nicht in Sicht.

Statt dessen kommt es im September 2004 völlig überraschend zu einer Reunion der Fugees auf der Bühne. In New York begraben Hill, Wyclef Jean und Pras das Kriegsbeil für eine Augenzeugen zufolge unvergessliche Show. "Lost Ones" leitete Wyclef mit den Worten: "Es ist Zeit, über unsere stadtbekannten Streitereien hinwegzukommen" ein. Lauryn Hill hatte den Song noch zu Fugees-Zeiten geschrieben, mit der Absicht, Wyclef Jean eins auszuwischen. Laut Wyclef ist nun auch ein weiteres Fugees-Album nicht mehr ausgeschlossen. Im Februar 2005 nimmt Lauryn zusammen mit John Legend den Grammy nominierten Song "So High" auf.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Noch im selben Jahr sitzen auch die Fugees erstmals wieder gemeinsam im Studio und kündigen für den 27. Dezember ihr Comeback-Album an. Die Platte hat zwar noch keinen Namen, aber die erste Singleauskopplung "Take It Easy" ist bereits im September zu hören. Ende November geht es dann auf Europa-Tournee mit vier Stopps im deutschsprachigen Raum: Hamburg, Köln, Zürich und Wien. Kurz vor Beginn der Tour werden aber die Gigs für den 29. und 30. November in Incheba (Slowakei) und Wien ohne Angabe von Gründen abgesagt.

Doch offensichtlich hat Lauryn keine Lust mehr auf die Fuggees. Der Termin für das angekündigte Album wird verschoben und die Sängerin scheint sich auch sonst zu einer ziemlichen Diva entwickelt zu haben, denn sowohl Wyclef als auch Pras beschweren sich wiederholt über ihr Verhalten. Am 6. Februar 2006 geben die Fugees noch einmal ein "Reunion Concert" in Hollywood, danach wird es wieder still um das Trio.

Ein Jahr später, im August 2007 macht Pras schließlich deutlich, dass er sich die Zusammenarbeit mit der Sängerin nicht mehr vorstellen könne: "Es ist wahrscheinlicher das George W. Bush und Osama Bin Laden im Starbucks einen Latte zusammen trinken, als das ich noch einmal mit Lauryn Hill zusammenarbeite."

Viel Neues ist seit 2006 nicht von der Sängerin zu hören. Im März 2007 rappt sie auf dem Song "Music" von Joss Stone, die Lauryn zufolge so versessen auf eine Zusammenarbeit war, dass sie deren Mutter anrief. Dem Soundtrack zum Animationsfilm "Surf's Up" steuerte sie die Single "Lose Myself" bei.

News

Alben

Videos

Can't Take My Eyes Off Of You
Doo Wop (That Thing)
Ex-Factor
Everything Is Everything

Termine

So 07.09.2014 Düsseldorf (Mitsubishi Electric Halle)
Di 09.09.2014 Hamburg (Stadtpark Freilichtbühne)
  • Sonymusic (US)

    Infos vom Label, u.a. ein Video aus "MTV Unplugged".

    http://www.lauryn-hill.com
  • Sonymusic (D)

    Dürftig.

    http://www.lauryn-hill.de
  • Fanpage

    Auf jeden Fall reichhaltiger als obige.

    http://lauryn.fugees-online.de

Noch keine Kommentare