Porträt

laut.de-Biographie

Tupac Shakur

"Expect me, nigga, like you expect Jesus to come back. / Expect me, nigga. I'm coming."

Doubletime: Dein Kreuz für Hip Hop?
Doubletime Dein Kreuz für Hip Hop?
Naidoo im Eisregen, Savas an seiner Seite. Marteria im Playboy. Nicki Minaj bezahlt dein Studium. Perlen, Gin und Bibi: Wapp! Bapp!
Alle News anzeigen

Tupac Amaru Shakur kommt in New York City zur Welt. Er wächst bei seiner Mutter auf, die mit ihm und seiner Schwester an verschiedenen Orten des Landes und stets hart an der Armutsgrenze lebt. Trotzdem besucht 2Pac die Baltimore School for the Arts.

1990 rappt 2Pac bei Digital Underground, für die er zunächste als Tänzer aktiv ist. Sein Debütalbum "2Pacalypse Now" erscheint 1992. Er erlangt bald den Ruf, so viel gegen das Gesetz zu arbeiten wie für seine Musik, ein ständiger Wettstreit mit Snoop Doggy Dogg, wer von beiden wohl die kontroverseste Figur im Rap sei, entbrennt. Tupac, so heißt es, verbringe genau so viel Zeit im Gefängnis wie im Plattenstudio.

Sein zweites Album "Me Against the World" auf Death Row landet in den Charts auf Platz eins. Das Doppelalbum "All Eyez on Me" sowie die Hitsingle "California Love" verfestigen seinen Ruhm.

Das Label hält er nach dem Ausstieg von Dr. Dre immer fester in den Händen. Die Spannungen bei und um Death Row nehmen jedoch weiter zu. Es kommt zum Streit mit Puff Daddys Bad Boy-Clique (Lil' Kim, Notorious B.I.G.) sowie mit Queensbrigge Finest Mobb Deep und Nas, als 2Pac in New York angeschossen wird. Er gibt seinen New Yorker Freunden die Schuld und disst diese in "Hit 'Em Up" aufs Schärfste.

Im September 1996 wird 2Pac in Las Vegas erneut angeschossen und erliegt sechs Tage später am 13. des Monats seinen Verletzungen. Die Hintergründe des Mordes sind bis heute nicht geklärt.

Nach seinem Tod veröffentlicht Death Row sein Album "The Don Killuminati: The 7 Day Theory" unter 2Pac's Pseudonym Makaveli. Der Name leitet sich von Niccolo Machiavelli ab, einem italienischen Politiker und Philosophen, der seinen eigenen Tod vortäuschte, dann sieben Tage später zurückkehrte, um sich an seinen Feinden zu rächen. Obwohl es sich hierbei nur um eine geschickt eingefädelte Marketingstrategie seines Labels handelt, steigern sich der Mythos um Tupac und seine Berühmtheit dadurch ins Unermessliche.

Tupac Shakur - Live At The House Of Blues
Tupac Shakur Live At The House Of Blues
Goldesel 2pac bleibt hier nur Nebendarsteller.
Alle Alben anzeigen

Fast fünf Jahre nach 2Pacs Tod hat sich der Rummel immer noch nicht gelegt. Zum Weihnachtsgeschäft 1999 erscheint mit "Still I Rise" das dritte posthume Album und erstmalig auch ein Gedichtband des Ausnahmekünstlers. Die 72 Gedichte aus "The Rose That Grew From Concrete" stammen aus der Zeit vor "2Pacalypse Now", sie stehen im Ruf, 'komplex und meditativ' zu sein und zeigten den Künstler, bevor er in die Rap-Welt eintauchte.

Die Veröffentlichungsflut reißt nicht ab. Auf "The Lost Tapes" folgt im März 2001 "Until The End Of Time", angeblich wieder mit ausschließlich unveröffentlichtem Material. Die Scheibe lässt einmal mehr alle lebenden Hip Hopper vor Neid erblassen, verkauft sich in der ersten Woche allein in Amerika 426.000 Mal und schießt in den US-Charts von null auf eins.

Im Winter 2002 knüpft dort der nächste Streich "Better Dayz" an. Ein Jahr später wirft Suge Knight "Nu Mixx Klazzics" auf den Markt. Zufälligerweise zeitgleich läuft die 2Pac-Dokumentation "Resurrection" in den Kinos an und bietet auf dem dazugehörigen Soundtrack überraschende Kollabos mit Eminem, Notorious B.I.G. und 50 Cent.

Irgendwann 2004 nimmt sich Shakurs Mutter des Erbes ihres Sohnes an. Zunächst betraut sie Eminem mit der Produktion von "Loyal To The Game", dann kündigt sie für 2006 noch ein Spoken Word-Album an. Danach sei Schluss mit der Verwurstung der Hinterlassenschaften. Auch einen Film über den berühmten Rapper plant Afeni Shakur, während am Broadway bereits ein Musical läuft und eine Biografie in Arbeit ist. Als wichtigstes Erbe des Musikers nennt sie jedoch die Tupac Amaru Shakur Foundation, die Kinder aus schwierigen Familien künstlerisch fördere.

Statt Spoken Word-Poesie erscheint Ende November 2006 das sage und schreibe elfte Album nach Tupacs Tod. Zahlreiche Kollegen, darunter Snoop Dogg, T.I., Ashanti, Keyshia Cole, Swizz Beatz und Bone Thugs-N-Harmony, kreieren aus mindestens zehn Jahre alten Vorgaben ein erstaunlich hörbares Resultat.

News

Alben

2Pac - Pac's Life: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2006 Pac's Life

Kritik von Dani Fromm

Macht doch endlich Ernst mit "2Pac, Rest In Peace!" (0 Kommentare)

Surftipps

1 Kommentar mit 44 Antworten

  • Vor 2 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      als wenn ich mir so eine scheisse angucken würde. weswegen willst du überhaupt ne meinung? hast doch sonst mit dem kram nix am hut

    • Vor 2 Monaten

      Uff, sehe das in etwa so wie Sodi. Habe mir sowas schon lange nicht mehr reingezogen. Der erste und letzte Film dieser Art, den ich mir gegeben hatte, war Get Rich Or Die Tryin'.

      Klar, würde es irgendwo laufen oder mich jemand fragen, ob ich ihn ins Kingo begleite usw. usf., würde ich ihn schon schauen. Aber du bist die erste Person, die ich kenne, die überhaupt darüber redet. Von daher. :O

    • Vor 2 Monaten

      Whut? Also, der NWA-Film war sehr gut, das muss man nicht per se ablehnen :)

      Tupac-Film, naja, musste ja irgendwann kommen. Allerdings ist mittlerweile genug Zeit vergangen, dass er nicht als Leichenschändung durchgehen muss. Zumindest hoffe ich das.

    • Vor 2 Monaten

      Hat nichts mit Ablehnung zu tun. Finde es einfach nicht interessant genug, um mir das gezielt anzuschauen.
      Ich konsumiere eh schon nicht mehr so viele Filme, daher habe ich oft wesentlich Besseres auf der Liste, wenn ich Mal wieder was nachhole.

    • Vor 2 Monaten

      Yo, gucke zur Zeit mal wieder recht viele Filme und Rapper-Biopics gucke ich per se immer. Weiß nicht wieso das verwunderlich ist. Man hört die Mucke seit trillionen Ionen, hat so seine Lieblingsrapper, bei mir ist einer davon tatsächlich der thoooooglifer, also guck ich das latürnich, Herr Asterix!

      Habe gehört, es wird einen weiteren 2 Pac Film geben, der dann wohl etwas deeper sein soll.

      Und wünschen tue ich mir einen ODB-Film, bitte.

    • Vor 2 Monaten

      Warte eher auf "Wurzelgemüse zum Frühstück". Dort wird wird der Aufstieg des subversiven Sprechgesangskünstlers Lea-Won in den harten Münchner Yards erzählt. (unterlegt mit seinen schönsten Freestyles und inklusive Cameo-Auftritt von Igor K.)

    • Vor 2 Monaten

      @lauti: bleib einfach mal bei der wahrheit. du hast nie 2pac gehört und du bist auch kein 2pac fan. schau dir den film gerne an, aber hör bitte auf mit diesen märchen, das its ja nur schwer zu ertragen

    • Vor 2 Monaten

      Wieso, Sodi?

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      weil du von pac keine ahnung hast

    • Vor 2 Monaten

      Das ist doch Blödsinn, Sodi. Hm? Danke.

    • Vor 2 Monaten

      Ist mir auch neu, dass du Tupac diggst.

    • Vor 2 Monaten

      klar, jetzt auf einmal bist du auch pac fan. genau wie du oasis fan bist und slayer feierst. das ist so lächerlich. bei allem was gerade im gespräch ist kommst du aus deiner sozialgrotte gekrochen und behauptest das du schon seit jahrzehnten dabei bist. merkst du das eigentlich gar nicht? wieso hast du eigentlich in tausend diskussionen vorher nie mal dein fachwissen durchblitzen lassen? antwort: weil du keine ahnung hast. du kennst maximal "dear mama" und "all eyez on me". belüg dich nicht selbst, phonk

    • Vor 2 Monaten

      Hab hier in 9 Jahren Lautuser hier noch nie von ihm irgendetwas in Richtung Pac gelesen das wirklich fundiert oder interessiert an der Grundsatzmaterie war

      Und jetzt aufeinmal hier der Mainstreamrapfilmfan und 2pac-Hörer schon immer gewesen.Hör auf hier die Leute zu verarschen

    • Vor 2 Monaten

      Quatsch, Pac von Anfang an gediggelt! Schon als Amaru noch am Theater war, fand er im lautuser einen seiner größten Fürsprecher. :koks:

    • Vor 2 Monaten

      achwas der Hampelmann denkt doch wohl dass Pac sich selbst im Film spielt und heimliches Mitglied der verschissenen Deltroncrew ist...

    • Vor 2 Monaten

      Wo ist jetzt der Gag, ich peils nicht mal!? Also was genau soll das, einfach wild etwas behaupten hier, hm? Die Nummer ist von Sodi ja schon lau und uralt genug, aber dann auch noch Mundi, Morph und der kleine Giovanni? Alde... Erklärt mal.

    • Vor 2 Monaten

      Pac ist doch der Standard-Lieblingsrapper von Genrefremden, sollte klar sein. Das hat jetzt nicht viel mit diggling in the crates am Hut.

    • Vor 2 Monaten

      Yo, aber unabhängig von dieser Tatsache ist er halt dennoch auch EINER meiner Lieblingsrapper. Und ich habe Genrefremdheit erfunden, wa..

    • Vor 2 Monaten

      alter, hör auf zu singen. du kennst nix von tupac. du hast dich nie damit beschäftigt. nenn doch mal 5tracks ohne zu googlen...das schlimmste aber, das du jetzt auch ähnliches über odb behauptest...du hast niemals irgendwo irgendwas konstruktives in einer wu-diskussion beigetragen...hör einfach mit der fakerei auf

    • Vor 2 Monaten

      Sorry, Bro, zu peinlich und billig. Lass es einfach.

    • Vor 2 Monaten

      Einer deiner LIEBLINGSrapper?? Wer ist hier peinlich du Clown??? Lass jetzt diese Lügenmärchen

    • Vor 2 Monaten

      er denkt tatsächlich es wäre provo...er kommt nicht mal im traum auf den gedanken das die vorwürfe evtl berechtigt sein könnten. er hält sich wirklich für einen tupac fan, dabei kennt er nichtmal poetic justice :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Haha, Sodi stellt mal wieder Kriterien auf nach denen eingeordnet wird, wer sich wie weit als Fan bezeichnen darf. Sodi, nimm klein Garri an die Hand und geh woanders nerven, bitte. Danke.

    • Vor 2 Monaten

      Ich stelle keine Kriterien auf, sondern ich stelle fest das Du Dich erneut blamiert hast. Bin mal gespannt als was Du dich als nächste outest. Fan der Ärzte? Jahrelanger Supporter von Jay-Z? Wir warten gespannt und lachen unterdessen weiter über Dein Tupac-Fantum...ToooooooooogLife du Nöckel :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Dicke Blamage für Lügentimo. Wann werden die Menschen endlich begreifen dass er ein Faker ist. Offensichtlicher kann man sich nicht blamieren..Schade für die wirklichen Hörer und Kenner der Acts, deren Interessen tritt er mit Füßen

    • Vor 2 Monaten

      ...... Schade für die wirklichen Hörer und Kenner der Acts, deren Interessen tritt er mit Füßen.....

      Was für Interessen denn?
      Gerade zum ersten Mal von diesem Tupac gehört! Scheint ja ganz gut gewesen zu sein? Schau mal rein in diesem Film. Werde evtl. Fan.. (schaunmermal)

    • Vor 2 Monaten

      Kannst ihn ja zusammen mit Lautuser anschauen, der hat von Pac auch keine Ahnung

    • Vor 2 Monaten

      Hab mir mal zwei, drei Songs auf Youtube angehört. Naja kommt jetzt nicht ganz an MC Hammer ran aber hätte was draus werden können.

    • Vor 2 Monaten

      lauti war meines Wissens nach Tupac Firstmover in Deutschland. Vor ihm kannte den niemand. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Nee, bin erst 95 zu Tupac gekommen. Da stellt man hier eine ernsthafte Frage und bis auf 2 normale Antworten erntet man nur Bullshit. Löschung steht aus.

    • Vor 2 Monaten

      Chill mal lauti, wollte doch nur ein bissl flachsen bezüglich Firstmovertum. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Yo, alles ok, Craze. Meinte auch eher den nöckeligen Sodi und klein Garri im Schlepptau.

    • Vor 2 Monaten

      Deine "Frage" war von Anfang an nur eine billige Provo um dich danach in bester Münchhausen-Tradition aus der Affäre zu bugsieren..

      Bullshit..DU bist kein 2Pac fan und auch nie gewesen, niemals hast du dich zu irgendwelchen Alben konkret geäußert, nie hast du in irgendeiner Form ihn und sein Werk thematisiert oder en detail analysiert, nicht ein Wort dass über den Normalzustand hinaus geht, nein..du bist ja FAN und daher musst du dich ja ganz anders äußern, euphorisch sein, belesen, informiert

      NICHTS davon ist passiert und dann nennst du die Beiträge anderer BULLSHIT nur weil es für dich auf deiner Oldschoollandkarte FAKT ist alles und jeden zu kennen und von alles und jedem FAN zu sein..
      nein, du kennst ihn seit 95, okay aber mehr auch nicht und das ist die Wahrheit

    • Vor 2 Monaten

      finde es traurig, was aus lauti geworden ist. statt auf, möglicherweise berechtige, vorwürfe einzugehen und sie schlüssig zu widerlegen, droht er erneut mit der zensurkeule. was ist da nur los?

    • Vor 2 Monaten

      Wow, Geschwurbel Deluxe. Sowas gehört auf ancientcave zu deinem Ziehvater Meuri, nicht nach laut.de, hm?

    • Vor 2 Monaten

      Mich interessiert nach wie vor mehr, warum es bei der kleinen Schwatten nötig war, die Hautfarbe zu erwähnen, was bei Will.I.Am damals zu einem durch Baude ausgelösten Eklat geführt hat.

      Bitte mal im ontopic-Kommi Stellung beziehen.
      http://www.laut.de/Will.I.Am/Alben/Willpow…

    • Vor 2 Monaten

      geschwurbel..blabla.ancientcave..blabla..gähn..ziehvater..meuri...blablabla.hm?..palaver laber laber

      brauchst den Hampelmann nicht auch noch verteidigen, diese scheiß Lügen gehen mir einfach auf den Sack. aber okay er wills ja eh löschen. Drohen ist immer gut!!!

    • Vor 2 Monaten

      Ihr seid alle extrem behindert

    • Vor 2 Monaten

      OKAY LEUTE CUT CUT

      STOP!

      ich will mich beim Lautuser entschuldigen! Er ist natürlich kein Hampel- sondern ein Ehrenmann!

      Die neueste Beweislage hat die Situation komplett geändert! Er ist natürlich 2Pac Fan schon immer gewesen und da gibst auch gar nix zu diskutieren!!

      HAIL MARY!! Westsiiiyd!

    • Vor 2 Monaten

      Film hab ich übrigends nicht gesehen und auch nicht vor. Find diese Flicks über Rapperchen generell doof und unspannend. Die werden eh nur gemacht um den Soundtrack zu promoten ;)

    • Vor 2 Monaten

      Außerdem sagen Shirin David und Mert, der Film sei scheiße. Da habe ich mir lieber das neue Schminktutorial von Apo Fag reingezogen.

    • Vor 2 Monaten

      "Außerdem sagen Shirin David und Mert, der Film sei scheiße."

      Geh bitte sterben, mundi. :lol: