Porträt

laut.de-Biographie

Tinashe

Die Generation des R'n'B-Pop, die die 2010er dominiert, besteht aus Kindern der 1990er und frühen 2000er. Den Sonnenplatz der legendären R'n'B-Sängerinnen jener Zeit, also Janet, Sade, Aaliyah oder sogar Ciara, hat bis Mitte des Jahrzehnts aber noch kein Emporkömmling dieser Altersgruppe eindeutig übernommen. Tinashe Jorgenson Kachingwe gilt jedoch bei ihrem Erscheinen auf der Bildfläche als eine der heißesten Anwärterinnen.

Roskilde Festival: Atari-Merch und Hippie-Girls
Roskilde Festival Atari-Merch und Hippie-Girls
Bevor Dave Grohl den dänischen Klassiker überrennt, kommen vielversprechende Newcomer zum Zug.
Alle News anzeigen

Wie die mitunter als Hipster-R'n'B schubladisierten Selfmade-Frauen FKA Twigs oder Grimes komponiert auch Tinashe ihre Songs weitgehend selbst. Noch bevor 2014 ihr Debütalbum "Aquarius" via RCA/Sony erscheint, veröffentlicht die Amerikanerin drei selbstproduzierte Mixtapes. Sie verschaffen ihr den nötigen Medienhype, um in der Liste der vielversprechendsten Newcomer ganz nach vorne zu gelangen.

Das Ziel, zu Starruhm zu gelangen, wird dem Jahrgang 1993 mit simbabwischen Wurzeln väterlicherseits schon früh vermittelt. Mit zarten drei Jahren steht Tinashe bereits als Kindermodel und Schauspielerin auf der Bühne. Mit acht erfolgt der Familienumzug von Kentucky nach L.A. Die dortige Highschool bricht sie vorzeitig ab, um die Musikkarriere zu verfolgen. Tinashe übt sich im Ballett, Tapdance und Jazztanz.

Als Teenagerin erhält die spätere Solosängerin 2007 ein Engagement in der Girl Group The Stunners und begleitet Justin Bieber auf Tournee. 2009 erscheint die EP-Premiere, die stark von Vorbildern wie Madonna, Gwen Stefani und Rihanna beeinflusst ist. Zwei Jahre später zerbricht die Gruppe im Vorfeld eines geplanten Debütalbums und Tinashe beschließt, auf eigene Faust ihr Popglück zu suchen.

Nach respektablen Schauspielauftritten in der erfolgreichen Sitcom "Two and a Half Men" und im Film "Der Polarexpress" sowie als Synchronsprecherin und Model unterschreibt sie einen Plattenvertrag beim Sony-Label RCA. Das erste Solo-Mixtape "In Case We Die" erscheint 2012. Anfang 2014 gelingt ihr mit dem Track "2 On" gemeinsam mit Schoolboy Q der Einstieg in die US-Top25.

Fortan kollaboriert die Sängerin mit einem R&B- und Hip Hop-Star nach dem anderen: A$AP Rocky, RZA und Usher etwa bitten zum Feature. Für das zweite Album gewinnt Tinashes Management unter anderem Boi-1da, Dev Hynes und den Kelly Clarkson-Produzenten und Grammy-Gewinner Max Martin. Chris Brown ist bei der ersten Single von "Joyride" mit von der Partie.

Die richtige Mischung aus Mainstreampop und coolen Produzenten wie Clams Casino verschafft Tinashe dann 2016 bei ihrer Welttournee Präsentatoren wie etwa das deutsche Fachmagazin Spex."Ich mache progressiven R&B", erklärt sie. "Ich bin von vielen verschiedenen Genres beeinflusst. Ich möchte Grenzen überschreiten. Und mein nächstes Album ist hoffentlich ein Riesenschritt in Richtung Weltherrschaft." Wie um diesen Anspruch zu unterstreichen, zeigt sich Tinashe bei ihren Liveshows genauso mit Katy Perry wie mit Nicki Minaj.

News

Alben

Surftipps

  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/OfficialTinashe
  • Tinashe Now

    Offiziell.

    http://www.tinashenow.com

Noch keine Kommentare