Porträt

laut.de-Biographie

Monroe

Monroe zählt zu den herausragenden Musikproduzenten in der deutschen Rap-Szene. Seine Produktionen zeichnen sich durch Vielseitigkeit und Eigenständigkeit aus und wirken abwechslungsreich, aufwändig und detailverliebt. Sein Sound, seine Produktionsweise und Souveränität erinnern mitunter an etablierte US-Produzenten wie Just Blaze und Dr. Dre.

Monroe - Movement Aktuelles Album
Monroe Movement
Rap-Schwergewichte, verschollene Talente und ein Meisterproduzent.

Neben seinen eigenen Alben hat Monroe Songs auf Alben und Mixtapes von Xavier Naidoo, Kool Savas & Azad, Samy Deluxe, Curse, Das Bo, D-Flame, Eko Fresh, Snaga & Pillath, Jonesmann, Pal One und Separate produziert.

1982 in Oldenburg geboren, veröffentlicht er zwischen 1999 und 2001 erste Demotapes mit seiner Gruppe Monroe & Salomon. 2003 landet der bis dahin weitgehend unbekannte Monroe seinen ersten großen Wurf und erlangt als Produzent des Solo-Albums "Natur Des Menschen" von RAG-Mitglied Pahel deutschlandweit Aufmerksamkeit.

Es folgen Produktionen für zwei englischsprachige Künstler auf dem Hamburger Showdown Records-Label: das ehemalige Square One-Mitglied Rasul und KC Da Rookee.

Den endgültigen Durchbruch schafft Monroe, als 2005 das gemeinsame Album "One" von Kool Savas & Azad veröffentlicht wird, für das er zwei Tracks produziert. Vor allem das auch als Single erscheinende "Monstershit" erregt aufgrund der sehr eigenwilligen, brachialen Produktion viel Aufsehen und avanciert nahezu sofort zu einem Klassiker der deutschen Rap-Musik.

Wie auch "Guck My Man", der zweiten von Monroe produzierten Single des "One" Albums, wird das Instrumental vielfach auf Mixtapes verwendet, unter anderem von Samy Deluxe ("Guck Mein Van") und K.I.Z. ("Bong Verkippt").

2006 gründet Monroe die Verlags-Edition PaperPaper bei EMI Music Publishing, bei der sein erstes Produzentenalbum "Your Favourite Rappers' Favourite Producer" erscheint. Zu den beteiligten Künstlern gehören neben Rap-Größen wie Samy Deluxe, Kool Savas & Azad, Curse und RAG auch gerade aufstrebende Rapper wie Snaga & Pillath, Sentino und Separate sowie Rasul, KC Da Rookee und Monroes ehemaliger Rap-Partner Salomon.

Monroe zeigt mit seinem Debütalbum eindrucksvoll, dass er produktionstechnisch die gesamte Bandbreite von entspannteren Beats bis zu Party-Tracks abdeckt.

2009 erscheint das zweite Monroe-Album "Movement", auf dem erneut ein Großteil der deutschen Rap-Elite zusammenkommt, aber auch vermehrt Sänger aus dem R'n'B- und Pop-Bereich gefeaturt sind, unter anderem Xavier Naidoo, D-Flame, CJ Taylor von Rapsoul, Jenga, Kaled Ibrahim und der ehemalige DSDS-Kandidat Dennis Haberlach. Im Vergleich zum Vorgängeralbum ist noch einmal eine deutliche Weiterentwicklung festzustellen.

Es wird deutlich, dass Monroe es im Gegensatz zum Großteil der deutschen Produzenten im Rap-Bereich sehr sorgfältig ausgearbeitete und eingängige Songs produziert, die in der richtigen Kombination auch ihren Weg in die Charts finden.

Alben

Monroe - Movement: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2009 Movement

Kritik von Alexander Seltenreich

Rap-Schwergewichte, verschollene Talente und ein Meisterproduzent. (0 Kommentare)

  • Monroe bei MySpace

    Your Favourite Rappers' Favourite Producers MySpace-Profil.

    http://www.myspace.com/monroebeats
  • PaperPaper

    Monroes Verlag.

    http://www.paperpaper.de/

Noch keine Kommentare