Porträt

laut.de-Biographie

KC DA ROOKEE

KC DA ROOKEE ist einer der wenigen Künstler, die im deutschen Hip Hop Geschehen eine besondere Position einnehmen. Trotz des momentan so angesagten deutschen Hip Hops und einem Plattenvertag bei SHOWDOWN, einem excellenten Hamburger Label, rappt er immer noch auf Englisch.

Die Wurzeln des 24-jährigen liegen in Nottingham in England, dort begann auch seine Laufbahn als Musiker. Zum Hip Hop kam er über Ragga-Soundsystems und seine erste Band, die 'Broken English Crew', mit der er schon die Fugees, Busta Rhymes und Ice-T supported hat.

Nach Deutschland hat ihn seine Leidenschaft für Basketball gebracht. Sein Weg führte ihn zunächst nach Berlin, wo er auf der Suche nach einem Label mit der Berliner KMC-Crew und den Harlekinz an seiner Technik feilte. Als ihn Showdown unter Vertrag nahm, zog er nach Hamburg und veröffentlichte zwei 12-inches, von denen die zweite 'Got That Thang' richtig bekannt wurde. Nach einer Support-Tour mit Noreaga und Auftritten mit Lootpack und Phife, veröffentlicht er im Oktober 1999 sein Debutalbum.

News

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare