Porträt

laut.de-Biographie

Jurassic 5

South Central Los Angeles gilt nicht unbedingt als Inbegriff von Freude, Spaß und Innovation. Es herrscht tristes Grau in den Straßen, in denen vor einigen Jahren (und leider noch immer) die blutigsten Gang-Kämpfe zwischen den Bloods und Cribs herrschten. Um so verwunderlicher, dass in genau dieser Gegend eine Crew ihre Wurzeln hat, die wie wenige Andere den Spaß auf den Hip Hop-Punkt bringt.

Jurassic 5: Erster Song seit acht Jahren Aktuelle News
Jurassic 5 Erster Song seit acht Jahren
In ihrer neuen Single "The Way We Do It" samplen die Kalifornier die White Stripes.

Jurassic 5 bestehen aus vier MCs (Chali 2na, Zaakir, Akil und Marc 7) und zwei DJs (Cut Chemist und Nu-Mark) und probieren ihre ersten Hip Hop-Schritte in den Ghettos der Stadt der Engel. In den frühen Neunziger Jahren treffen die Rap-Begeisterten im Good Life Café das erste Mal aufeinander. Zu dieser Zeit laufen dort die bekanntesten und beliebtesten Open Mic-Sessions der Küste mit Underground-Künstlern wie The Pharcyde oder Freestyle Fellowship. Bestehend aus zwei verschiedenen Crews (Rebels Of Rhythm und Unity Commitee) schließt sich das Sextett nach etlichen gemeinsamen Freestyles und Jams erstmals 1995 zusammen und veröffentlicht unter dem Namen Jurassic 5 die Single "Unified Rebelution". Interessanterweise auf dem Label TVT Records, das Jahre später so artfremden Hip Hop-Künstlern wie Lil Jon ein zu Hause gibt.

Der Spaß steht von Beginn an im Mittelpunkt des kreativen Schaffens von Jurassic 5. Spaß und die Liebe zum Old School-Hip Hop machen den Jurassic-Sound schnell über die Stadtgrenzen L.A.s bekannt. Erfolg leitet die erste gemeinsame Platte ein. Die selbst betitelte EP kommt 1997 in die Läden und begeistert mit locker-luftigen Hip Hop-Klängen und textlichen Inhalten, die eine durchdachte Positivität ausstrahlen. Die erste Veröffentlichung erfolgt independent, verkauft sich trotzdem mehrere tausendmal. Bald darauf folgt ein Vertrag mit Interscope. Wieder ein interessantes zu Hause für die Truppe, denn Interscope wird mittlerweile mit ganz anderen Namen assoziiert und beherbergt Vertreter, die man eher in die Gangsterrap-Schiene steckt: 50 Cent, The Game, Jadakiss und Dr. Dre.

"The Jurassic 5 EP" wird erneut aufgelegt, Interscope freut sich über weitere verkaufte Einheiten im Tausender-Bereich. Auf einen Schlag nennt die Rap-Gemeinde J5 in einem Atemzug mit Mos Def,The Roots, De La Soul und Talib Kweli. Jurassics unverschämt sympathischer Sound macht's möglich.

2000 folgt das Debüt-Album "Quality Control", das sogar in einigen Ländern der Welt in die Top 50 einsteigt. Für eine Crew aus dem Underground LAs ein Riesenerfolg. Der funkig schunkelnde Titeltrack sollte auf jeden Fall jedem Head ein Begriff sein. Trotz des Erfolgs finden Teile des Sextetts noch Zeit für andere Projekte. Besonders DJ Cut Chemist arbeitet emsig. Gemeinsam mit Chali 2na gehört er zu der Latin-Rap Gruppe Ozomatli, dazu veröffentlicht er mit Shortkut (Invisibl Skratch Piklz) das DJ-Album "Future Primitive Soundsession".

Jurassic 5 - Feedback
Jurassic 5 Feedback
Melodisch, beiläufig und harmlos bis zur Schmerzgrenze.
Alle Alben anzeigen

Ihren Bekanntheits- bzw. Beliebtheitsgrad bauen Jurassic 5 mit stetigen Live-Tätigkeiten weiter aus. Sie touren wie die Wilden um die Welt und gelten bald als eine der besten Live Rap-Crews. Eine Reputation, die ihnen im Jahr 2000 etwa Auftritte bei dem bekannten Lollapalooza Festival oder der Vans Warped Tour einbringt. Zwei Jahre später folgt das zweite Album "Power In Numbers", das mit der Qualität des Erstlingswerks locker mithalten kann. Es fällt zwar etwas düsterer und weniger verspielt aus. Spaß und inhaltliche Tiefe stehen aber erneut an erster Stelle. Mit Hilfe von Gästen wie Nelly Furtado, Percee P, die Beatnuts und die Old School-Legende Big Daddy Kane wird "Power In Numbers" zum Anwärter auf den Titel des Westcoast-Albums des Jahres.

In Folge geht es wieder auf Tour. Dabei teilen Jurassic 5 die Bühnen mit Outkast, Lauryn Hill oder den Roots. 2005 können Fans und diejenigen, die es noch werden wollen, aufatmen. Auf einer erneuten Europatour (als ob das nicht schon Grund genug zur Freude wäre!), kündigen die Herren ein neues Studioalbum an.

Das Ergebnis dieser Ankündigung liegt im Sommer 2006 mit "Feedback" auf dem Tisch und huldigt einmal mehr ausgiebig der alten Schule. Cut Chemist ist nicht mehr mit von der Partie, er beschreitet mittlerweile Solo-Pfade. Der Weggang des kreativen Kopfes reißt ein merkliches Loch in die Reihen der Jurassic 5, worüber Produktionen von Nu-Mark, Exile, Scott Storch und etlichen anderen nicht hinweg trösten. Mit einem Pfund wuchern die Verbliebenen aber nach wie vor: mit dynamischem Austausch und Wechselspiel zwischen MCs mit unvergleichlich charakteristischen Stimmen.

News

Alben

Jurassic 5 - Feedback: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2006 Feedback

Kritik von Dani Fromm

Melodisch, beiläufig und harmlos bis zur Schmerzgrenze. (0 Kommentare)

  • Offizielle Homepage

    Alles Wissenswerte über die Underground-Helden aus LA.

    http://www.jurassic5.com

Noch keine Kommentare