Porträt

laut.de-Biographie

Böhse Onkelz

"Wir sind der Stachel im Arsch der Nation" heißt es auf einer ihrer Platten. Das hätten sie wohl gern. Tatsache ist, dass viele hierzulande dem Phänomen Fascho-Rock mit seinem dumpfen Bekenntnis zu Hass, Gewalt und Ausländerfeindlichkeit hilflos gegenüber standen. Aber wie soll man sich auch mit jemand streiten, der die Kraft des sachlichen Arguments nicht anerkennt. In dieser Szene haben die Onkelz in ihren ersten Jahren tatsächlich eine traurige Berühmtheit erlangt. Da hagelte es Auftrittsverbote, und das erste Studioalbum "Der Nette Mann" (1984) wurde wegen Gewaltverherrlichung und Idealisierung des Nationalsozialismus auf den Index gesetzt.

Böhse Onkelz: ZDF manipulierte Online-Voting
Böhse Onkelz ZDF manipulierte Online-Voting
Statt auf der Eins landeten die umstrittenen Deutschrocker bei "Deutschlands Beste" auf Platz 25. Der Fernsehsender sah 2007 lieber Mozart und Grönemeyer ganz oben.
Alle News anzeigen

Stephan Weidner (g), Kevin Russel (voc) und Peter Schorowsky (d) gründen die Onkelz 1980 in der Nähe von Aschaffenburg. Die drei sind zwischen 16 und 17 Jahren alt, stehen auf Bands wie die Ramones, die Sex Pistols oder die Stranglers und werden von den kleineren Nachbarjungen auf Grund ihrer grün gefärbten Haare, als die bösen Onkels bezeichnet. Die sozialen Hintergründe der Teenager sind mies bis beschissen, so arbeitet Stephan in der Kneipe, die sich an den Puff seines Vaters anschließt, und hat schon mit 17 ein Schulverbot für alle Schulen in Hessen. Kevins Familie zerbricht an der Alkoholsucht der Mutter, womit Peter der einzige ist, dessen Background einigermaßen normal ist.

Es folgen die ersten Auftritte, schnell hat die Band den Ruf weg, im Auftreten authentisch und in der der Botschaft asozial bis rechtsradikal zu sein. Dies basiert nicht nur auf den zerstörerischen Wutausbrüchen insbesondere Kevins, als natürlich auch auf dem Song "Türken Raus". Häufige, selten verbale Auseinandersetzungen zwischen Punks, Skins und Ausländern mögen das Ihre beitragen. 1981 steigt mit Matthias "Gonzo" Röhr endlich auch ein Bassist in die Band ein, der vorher bei den Punks von Antikörper Gitarre gespielt hat. Die Onkelz selber sehen sich auch als Punkband und mehr oder minder in der Tradition von Slime und Abwärts.

Ende des Jahres '81 fährt das Quartett nach Berlin, um bei dem linken Label "Aggressive Rockproduktionen" (heute Noise) zwei Stücke für den "Soundtrack zum Untergang Vol. II" aufzunehmen. Dabei tauschen Stephan und Gonzo die Instrumente und behalten das bis heute bei. Als der ursprünglich unpolitische Oi-Punk ("oi" ist schlicht und ergreifend ein Slang Begriff für "hey"), bei dem es hauptsächlich um musizierende Hooligans geht, aus England rüberschwappt und dem Lebensstil der Onkelz zu 100 % entspricht, fühlen sich Stephan und Gonzo stark angezogen, obwohl diese Szene immer deutlicher zum Rechtsradikalismus neigt.

1983 ist Stephan schon verheiratet und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Kevin ist als Matrose unterwegs, Gonzo absolviert seinen Wehrdienst bei der Marine. In dieser Zeit entsteht das erste Demo der Band, eine gewaltverherrlichende, ausländerfeindliche Aneinanderreihung von geistigem Durchfall. Die rechte Szene ist begeistert und bedient sich der immer populärer werdenden Band nach Belieben, vor allem nach der Veröffentlichung von "Der Nette Mann" über das Rock O Rama-Label von Herbert Egoldt. Das Album voller nationalsozialistischer Tendenzen verherrlicht alles, was mit Gewalt, Sex und Alkohol zu tun hat.

Während sich Kevin in der rechten Szene ziemlich wohl und geborgen fühlt, denken die anderen drei etwas anders darüber. Dresscodes und ähnliche Vorschriften widersprechen dem Freiheitsgefühl der ehemaligen Punks. "Böse Menschen - Böse Lieder" kommt '85 auf den Markt, ohne dass die Band auch nur einen Pfennig für das Debüt sehen würde. Textlich beschäftigen sie sich mit der Gewalt auf den Straßen und alkoholischen Exzessen. Obwohl einige rechte Parteien die Band für ihre Zwecke einspannen wollen, lehnen sie jedes Angebot kategorisch ab.

Böhse Onkelz - Adios
Böhse Onkelz Adios
Ist wirklich jedes Lied gesungen?
Alle Alben anzeigen

Um den Vertrag mit dem inzwischen deutlich rechtsradikalen Rock O Rama Label zu erfüllen, nehmen die Onkelz die EP "Mexiko" auf, insgesamt erhalten sie für drei Scheiben eine Zahlung von 4.000 DM. Als "Der Nette Mann" ein Jahr später indiziert wird, kratzt das die Band nur wenig, da sie an der Scheibe eh nichts verdient hat und sie nach dem Verbot schnell Kultstatus erreicht.

"Onkelz Wie Wir" zeigt nicht nur, dass die Onkelz musikalisch inzwischen differenzierter zur Sache gehen, sondern auch, dass sie sich der rechten Szene nicht mehr verbunden fühlen. Der Song "Erinnerung" legt Stephans Gedankenwelt eindeutig dar, wird aber von der Presse nicht zur Kenntnis genommen, geschweige denn akzeptiert. Allein die Fanzines in der Metal-Ecke beschäftigen sich mit der Band. Die rechte Szene beginnt, den Onkelz Verrat vorzuwerfen, was diese aber nicht sonderlich juckt. Schließlich haben sie eigene Probleme, da vor allem Kevin inzwischen massiv drogenabhängig ist.

Bis zur Veröffentlichung von "Es Ist Soweit" hat sich an Kevins Drogensucht nichts geändert, was Stephan, der sich menschlich inzwischen sehr entwickelt und weiter gebildet hat, zu sehr drastischen Texten inspiriert. Als dann auch noch ein sehr guter Freund der Band erstochen wird, geht es mit Kevin beinahe zu Ende. Von "Wir Ham' Noch Lange Nicht Genug" setzen sie in kurzer Zeit 100.000 Einheiten ab.
1992 ist es um Kevin übel bestellt, da seine Alkohol- und Heroin-Sucht sich weiter verschlimmert. Auch die Presse schießt sich fröhlich auf die Band ein, nachdem diese mit "Heilige Lieder" ohne Werbung auf Platz fünf der deutschen Charts einsteigt. Es folgt eine Art Hexenjagd, in deren Verlauf immer wieder gefordert wird, der Name solle geändert werden und alles wäre vergeben. Das gipfelt darin, dass sich die Bild-Zeitung sogar weigert, eine Anzeige der Onkelz zu drucken, in der sie gegen Fremdenhass aufrufen. Ein Jahr später sitzen Stephan und Campino sogar relativ friedlich nebeneinander im einer Folge von MTVs "Free Your Mind" und reden über Fremdenhass und den Einfluss, den Bands auf ihre Fans haben können. Als die Onkelz jedoch '93 an einem Anti-Rechts-Festival in Frankfurt teilnehmen wollen, drohen Peter Maffay, Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und diverse andere mit Absagen.

'94 erscheint nur eine Best Of, und Kevin nutzt die Pause, um endlich von seiner Sucht loszukommen. Danach geht es praktisch nur noch aufwärts. Mit "E.I.N.S." steigen sie auf Platz drei der Charts ein und das "Live In Dortmund" Video, das neben der Doppel-CD veröffentlicht wird, führt wochenlang die Videocharts an. Den Vogel schießen die Böhsen Onkelz aber mit "Viva Los Tios" ab, denn die Scheibe geht von 0 auf 1 in die Charts und verkauft sich in den ersten 48 Stunden über 300.000 mal.

"Ein Böses Märchen" toppt den Verkaufsrekord sogar noch einmal. Sogar MTV scheint inzwischen an einer Auseinandersetzung mit den Onkelz interessiert und plant eine Doku im Rahmen der "MTV Master", die allerdings wegen der Voreingenommenheit der Redakteure ziemlich peinlich ausfällt. Ausfallen muss auch ein Benefizkonzert zu Gunsten der Opfer rechter Gewalt zum zwanzigjährigen Bandjubiläum, da Kevin bei einem Autounfall schwer verletzt wird. Im folgenden Jahr holen die Onkelz die ausgefallenen Konzerte nach und schneiden vom Frankfurter Gig eine DVD mit. Das Bremer Benefizkonzert geht schließlich im März 2001 zusammen mit Kreator, Destruction, Megaherz und Sub7even über die Bühne und spielt über 100.000 DM ein.

 -
Der W. "Mit den Onkelz haben wir uns auch bemüht"
Stephan Weidner über die Limits seiner Ex-Band und das neue Soloalbum "III".
Alle Interviews anzeigen

Nach "Dopamin" (2002) geben die Onkelz im Mai 2004 ihre Auflösung bekannt, kurz darauf erscheint das Abschiedsalbum "Adios". Gerüchten zufolge hatten sich Kevin Russel und Gitarrist Matthias "Gonzo" Röhr mit Texter und Bassist Stephan Weidner verkracht. Angeblich hätten die beiden die dominante Rolle Weidners nicht mehr hinnehmen wollen und deshalb auf die Auflösung hingearbeitet. Wie auch immer: das Abschiedskonzert "Vaya Con Tioz" am EuroSpeedway Lausitz lockt im Juni 2005 noch einmal gut 100.000 Fans an. Es ist der letzte öffentliche Auftritt der Band, dokumentiert auf der gleichnamigen 4-DVD-Box, die im Februar 2007 erscheint.

Schon lange vor ihrer Auflösung geben sich die Onkelz völlig unpolitisch. Zwei Dinge unterscheiden sie von Dutzenden ähnlicher Bands: Zum einen die expressiven Texte, die ohne die dämlichen Phrasen der Frühzeit ("heute gehört uns Deutschland, morgen die ganze Welt"), zum andern der ewige Argwohn, zu Unrecht (politisch) verfolgt zu sein. Vielleicht aber wurden sie ja gar nicht tot geschwiegen, vielleicht waren sie einfach nur noch ein Stachel, der keinen mehr juckt.

Weidner verfolgt nach der Band-Auflösung eine halbwegs erfolgreiche Solo-Karriere, wohingegen Matthias Röhr und Peter Schorowsky mit ihren Outputs unter ferner liefen rangieren. Sänger Kevin Russell macht hingegen nur Negativ-Schlagzeilen. Am Silvesterabend 2011 verursacht er mit über 230 km/h einen Unfall und begeht zu Fuß Fahrerflucht. Die beiden Opfer des Crashs tragen schwerste Verletzungen davon und sind danach für ihr Leben gezeichnet. Russell wird zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt.

Obwohl die Mitglieder in alle Winde verstreut scheinen, machen immer wieder Comeback-Gerüchte die Runde. Stephan Weidner erklärt im Interview mit laut.de zwar noch Ende 2012, dass er sich albern vorkäme, das Image der Onkelz auf der Bühne weiter zu pflegen. Doch dann kommt es doch, wie es kommen muss. Im Januar startet ein Countdown auf der Homepage der Band, der am 30. des Monats endet und ein Comeback-Konzert ankündigt: am 20. Juni 2014 auf dem Hockenheimring.

Interviews

Subway To Sally: "Natürlich würden wir mit den Böhsen Onkelz spielen"

Juni 2001 "Natürlich würden wir mit den Böhsen Onkelz spielen"

Interview von Michael Edele

Auch wenn der eine oder andere den Begriff "Mittelalter Rock" nicht so ganz zuordnen kann, Subway To Sally sind mit ihrem eigenwilligen Sound erfolgreicher denn je. Ursprünglich sollten sie mit den Böhsen Onkelz auf einem Benefizkonzert gegen rechte Gewalt spielen. No Problem, sagt Sänger Eric. (0 Kommentare)

News

Alben

  • Offizielle Site

    Wesentlich ausführlicher als die meisten anderen.

    http://www.onkelz.de/
  • Dunkler Ort

    "Der Nette Mann" - Indizierungsbericht der BPjS.

    http://www.dunklerort.net/lesenswert/indizierung.php

8 Kommentare mit 155 Antworten

  • Vor 6 Monaten

    "Wir sind der Stachel im Arsch der Nation" ha ha..selten so gelacht..sie sind höchstens der stachel im eigenen arsch..und selbst das ist nicht 100 % sicher. das einzige was sicher ist , ist das aus diesem arsch ..viel sch***** kommt ;-))

  • Vor 5 Monaten

    @COOLRAY...stell doch erstmal selber etwas derartiges auf die Beine...schön anonym ablästern. Das ist das einzige, was viele leider können...weiter dann auch nichts. Und der Erfolg spricht für sich. Deswegen muss auch nicht jeder sie mögen. Dieter Bohlen ist mit jeder seiner musikalischen Ergüsse mehr oder weniger erfolgreich...deswegen muss man auch ihn nicht mögen. Aber muss man ihn deswegen hassen? Freies Land ...und dann derartige Ausdrücke. Trauriges Deutschland...aber hey...hauptsache cool

  • Vor 5 Monaten

    Kreuzfahrtschiffe... KREUZFAHRTSCHIFFE!

  • Vor 2 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Monaten

    ich finde es wirklich mehr als lustig was sich hier einige leute raus nehmen!!! habt ihr euch jemals die biographi der ONKELZ durch gelesen? nein, das habt ihr natürlich nicht!!! ihr schreibt hier irgendeinen stuß ohne sinn und verstand!!! IHR habt keine ahnung von den Onkelz!!! und wenn ihr der meinung seid, das ist nicht eure musik, ja dann ist das eben so...jeder hat einen anderen geschmack!!! aber deswegen muss man so etwas nicht vom stapel lassen!!! ihr kennt weder die lieder, noch wisst ihr was sie bedeuten!!!

    ich war auf dem konzert aufm hockenheimring dabei, und ich kann nur sagen...mehr geht nicht, unbeschreiblich...sie waren, sind und werden immer die beste band der welt bleiben...für mich und für viele andere menschen auch...findet euch damit ab!!! wir müssen eure musik auch ertragen und sagen nichts negatives dazu!!!

    in diesem sinne "DANKE FÜR NICHTS"

    • Vor 2 Monaten

      Helden werden halt gerne verkannt. "Denn Courage heißt, alles zu verlieren".

    • Vor 2 Monaten

      :D Heil Froschkind.

    • Vor 2 Monaten

      richtig...und das ist das schlimme...30 jahre ist es her wo sie sich der rechten szene abgewannt haben, und es hängt ihnen immer noch hinterher, nur weil es menschen gibt, die sich daran aufgeilen müssen und nicht glauben das man seine einstellung ändern kann...die hintergründe warum und weshalb es so war, kennen sie nicht, und das wollen sie auch nicht! das ist so abartig was man alles ließt!!! ich könnte durch drehen bei diesem müll

    • Vor 2 Monaten

      so was kann auch nur jemand schreiben der einen IQ von 4 hat...kleine Info, ab 3 fängt toastbrot an zu sprechen!!!

    • Vor 2 Monaten

      Es gibt einfach Augenblicke, in denen ich das gute alte laut.de-Forum vermisse, und insbesondere den Verhaltenscodex für Onkelz-Fans.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      so was regt einen einfach nur auf...die leute haben keine ahnung von nix, meinen aber so einen stuß von sich zugeben nur um etwas schreiben zukönnen...

    • Vor 2 Monaten

      Tröste Dich. Das denk' ich mir bei den Onkelz-Texten auch regelmäßig.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      das ist kein trost ;)

    • Vor 2 Monaten

      Hm, ich gebe Stefanie Recht. Diese ganze "Rechts"-Geschichte langweilt und ist wirklich unbegründet. Was sollen die Menschen in der Band denn bitte noch machen?

      Wahrscheinlich werden sie ewig stigmatisiert bleiben.
      Das rechtfertigt selbstverständlich nicht die verbrecherische Tat von Russell, aber das steht eh wieder ganz für sich alleine. So dumpf die Onkelz auch sein mögen: alleine was W teilweise von sich gegeben hat, wie er sich gegeben hat, wie er sich artikulierte; all das steckt lächerliche Vollpfosten wie Jennifer Rostock, welche ja die Chance ergriffen haben die Onkelz zu kritisieren, locker in die Tasche.

      Tröste dich, Stefanie. Viele, die den Onkelz den rechten Stempel aufdrücken, wollen nur trollen (was teilweise auch lustig ist, ich gebs zu) und irgendwie profitiert ihr dadurch doch auch, von der Band ganz zu schweigen. Heutzutage polarisiert man eben nicht mehr so einfach wie anno dazumal und wenn es die Onkelz eben schaffen, haben die ein Verkaufsargument nach wie vor auf ihrer Seite.

      Und dass sie live anscheinend über allen Maßen erhaben sind, glaube ich dir gerne.
      Ein wenig stoße ich mich aber an deinem "wir müssen eure musik auch ertragen und sagen nichts negatives dazu!!!".
      Das macht ihr doch sicherlich, wenn nicht, glaube ich es nicht. Und weiterhin lässt es mich sauer aufstoßen, dass Onkelz-Fans wie du sich gerne limitieren und eben keine Musikliebhaber, sondern Onkelzliebhaber sind. Kann mich da aber auch irren und möchte dir nichts falsches unterstellen.

    • Vor 2 Monaten

      ich höre nicht nur die onkelz, ich bin ein riesen fan, ja, aber das von der musik und von den onkelz...ich für meinen teil akzeptiere die geschmäcker meiner mitmenschen, und rede nicht schlecht von der musik oder von den menschen die diese musik machen...denn alle sind auf ihre eigene art und weise künstler.
      nur wenn wir mal ehrlich sind, dann hört man von keiner band soviel negatives wie von den onkelz. nicht mal von den bands die wirklich rechts sind. und das ist traurig.
      die onkelz haben sich halt immer von allen anderen bands abgehoben, sie wollten nicht so sein wie alle anderen, sie haben keinen wert darauf gelegt das ihre lieder auf MTV oder VIVA gespielt werden. was auch nicht schlimm ist. sie wollten auch nicht mit der presse zusammen arbeiten, was normal ist nach dem was die alles geschrieben haben, denn die haben nur gifft gestreut gegen die onkelz. sie sollten ihren manen ändern, dann wäre alles gut geworden...warum??? ist doch totaler blödsinn...die medien bauschen einfach nur alles auf und lügen rum...ist doch das gleiche mit frei wild, das da gemeint wird das die rechte lieder schreiben, ist auch schwachsinn...
      das mit dem unfall von kevin, ja was soll ich dazu sagen? das geht einfach gar nicht, die menschen müssen ihr lebenlang leiden dafür, werden immer wieder daran erinnert. und das ist einfach nur schrecklich.
      trotzdem freue ich mich sehr für kevin das er den absprung endlich, nach so vielen jahren, geschafft hat, weg von den drogen und dem alkohol ist.

    • Vor 2 Monaten

      Nimms mir bitte nicht übel, aber so richtig auf meinen Beitrag bist du jetzt nicht eingangen. Ich meine, das brauchst du ja auch nicht, das ist ja nicht deine Pflicht.
      Aber wieder von Höckschen auf Stockschen kommen, in Sachen VIVA, MTV und den Underdog-Status finde ich ziemlich langweilig und tausend Mal gehört.
      Und das mit Kevin: Ich weiß, die Onkelz sind für euch Götter (mit menschlichen Handlungen der Geldgeilheit und sich selbst untreu werden...sorry, der musste sein^^), aber Kevin ist ein menschliches Wrack durch und durch, der schon ein bisschen mehr als reden muss, um zu beweisen, dass er kein Junkie mehr ist. Ist ja nicht so, dass er noch nie "weg von den drogen und dem alkohol" war.

    • Vor 2 Monaten

      reden kann jeder, das stimmt. nun muss er es beweisen. alles hinterlässt spuren, gar keine frage. aber er sieht jetzt besser aus als von vor zehn jahren. damals hat er es nicht lange ausgehalten, nun hoffen wir alle das er es entlich geschnallt hat und wach geworden ist. die zeit wird es zeigen.

      sie werden diesen "natzi-ruf" nie los werden, das ist leider so. und na klar ziehen sie mit ihrer speziellen art von musik viele menschen an, egal welche richtung...aber interessieren tut es sie auch nicht weiter. denn die onkelz legen da einfach kein wert drauf.

    • Vor 2 Monaten

      ich meinte jetzt die presse damit

    • Vor 2 Monaten

      schön dass es hier auc menschen gibt die nicht so verbittert sind und miteinander reden können. aber ihr anderen ihr habtr den zapfenstreich doch echt nicht gehört!!!! was ich wieder lese über unsere idole.... gehts noch?? ist euch der linke kram zu kopf gestiegen den euch eure meinungsmacher teglich servieren....
      aber was erwarte ich. hab mir die seite ebend angeschaut und scheint ja nicht gerade deutschland freundlich zu sein!!! typisch typisch. un das mit dem 88... ja klar ich mein, is ja so schlimm die zahl. wa? oh böse nazis, ganz böse. schon mal dran gedacht das für viele einfach für deutschland steht und eine stabile meinung zu haben... stolz und freude am deutschsein. das sind auch die onkelz für mich!!!

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      @Bomberpilot: Dass "linke" Stimmen immer etwas arg selbstgerecht sind und behaupten sie hätten die Weisheit und das Recht für sich gepachtet, möchte ich gar nicht mal bestreiten.
      Aber das mit der 88? Hallo?????????? JEDER weiß wofür das steht und wenn du mir jetzt sagen willst, dass es sich Leute stechen lassen, weil sie es cool finden, dass Kaiser Wilhelm den Thron 1888 bestiegen hast, beleidigst du die Intelligenz von jedem hier, einschließlich "deiner".

    • Vor 2 Monaten

      "stolz und freude am deutschsein"

      Also stupides Abfeiern einer Eigenschaft, zu der sie nicht das Geringste beigetragen haben. Du liebe Zeit - da kommt einem wirklich die eiskalte Verachtung die Kehle raufgestiegen, wenn man so was liest.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      Naja, es wäre ja schon schön, wenn sie etwas zum "Deutschsein" beitragen, indem sie auf Grammatik und Rechtschreibung achten (ja, auch im Netz), sich mit dem Kulturerbe (!!!) des Landes auseinandersetzen ohne nach zu plappern, dass Wagner jetzt gerade in Walhalla hockt. Öl für das Feuer der Linken, die in dieser Hinsicht ja dann doch Recht haben ;)

    • Vor 2 Monaten

      "Stolz und Freude am Deutschsein" kommen ein wenig unglaubwürdig rüber, wenn es schon an der eigenen Muttersprache scheitert.

    • Vor 2 Monaten

      Jana nahm es vorweg.

    • Vor 2 Monaten

      Bomberpilot ist eh nur der lautuser mit Fakeprofil...

    • Vor 2 Monaten

      ohjemine, da ist sie schon die heilsarmee!! direkt wollen sie mir aberkennen was ich fühle und empfinde. das ist der narrenstolz!!!!! ihr könnt das einfach nicht verstehen... scheinbar.... es gibt leute die nicht zufrieden sind mit unserm land und die natürlich gucken, wie war es einmal. und ich kann euch sageb so shlecht war es nicht!!!!!! verräter an jeder ecke ich trau mich kaum noch zu bekennen zu meiner flagge. ich hab kein 88 und auch kein hakenkreuz kann das aber verstehen bei freunden von mir. was wollt ihr dagegen sagen?? ok hakenkreuz ist verboten, schön machen wir ein neues was anders aussieht. 88 ist schlimm? mir egal!!! es steht für unser land, mir ist auch hitler egak...es ist ein symbol GOTTVERDAMT.... so wie die onkelz auch. wir lieben diese band, seht es ein. DANKE FÜR NIX (ausser euren hass).

    • Vor 2 Monaten

      ist net der lauti,sondern einfach nur ein besoffener idiot.bei dem braunen scheiss wäre ein bann wirklich mal angebracht.

    • Vor 2 Monaten

      Bomberpilot, ich sympathisiere sicherlicht nicht mit Linken und bin auch keiner der Heilsarmee oder ein Gutmensch, aber hör auf hier so einen Stuss zu verzapfen. Weil bildungsferne Vollpfosten wie du hier ihren Nationalstolz mit der eignen Schwachsinnigkeit in Verbindung bringen, werde ich gleich in eure Ecke gestellt, wenn ich mal etwas positives in diese Richtung sagen will oder Dinge kritisiere.
      Und, HERRGOTT, hör auf zu sagen, dass 88 etwas mit unserem Land zu tun hat. Das ist B L Ö D S I N N! Kapierste nicht, was?

    • Vor 2 Monaten

      dafür stehen die onkelz nicht! es ist schön wenn man stolz auf sein land sein kann, aber kann man auf deutschland noch stolz sein? also ich kann es nicht...denn was in diesem land abgeht, geht gar nicht...

    • Vor 2 Monaten

      Naja, du kannst auf unsere Kultur und Geschichte stolz sein. Und ich finde, dass es auch die Pflicht jedes Deutschen ist, solche Dinge zu wissen.
      Und du hast Recht: Für einen, der sich schon Bomberpilot nennt, stehen die Onkelz nicht. Sie hassen sie. Und sie bringen euch Fans in das falsche Licht, so stumpf und einfach gestrickt einige von euch auch sein mögen. Das habt ihr nicht verdient.

    • Vor 2 Monaten

      ich hab keine ahnung jana bockt??? dass ich nich lache, ich verstehe es nicht ja klar... du verstehst es nicht. bomberpilot ist ein song von den onkelz!! und wenn tausende treue menschen vom volk 88 stehen haben, dann hat es was mit deutschland zu tun. wie oft hast du mit einer person geredet in deinem leben, lass mich raten NIE. die nazis haben das hakenkreuz auch nicht erfunden aber sie haben es genommen und zu seinem ihrer symbole gemacht... kapierst DU nun??

    • Vor 2 Monaten

      88 steht für HEIL HITLER, du Pfffffffffffffffffffffffffffffffffffffffollfosten!

    • Vor 2 Monaten

      "wie oft hast du mit einer person geredet in deinem leben".
      Ich gebe es zu, an der Stelle musste ich lachen.

    • Vor 2 Monaten

      Nachdem wir jetzt kürzlich eine Welle von Onkelzfans hatten, die sachlich ihre Liebe zur Band darlegen konnten und zumindest teilweise zurecht über die öffentliche Darstellung von Weidner und Co entrüstet waren, kommt hier der Quotennazi von Bomberpilot angekrochen. Kriegt keinen geraden Satz auf deutsch heraus (weshalb ich die 14 in seinem Nickname für sein Alter halte), hält die Zahl 88 als Symbol aber für ein Teil der deutschen Kultur.
      Wenn es in der Presse heißt "hab ein paar Typen eindeutige Parolen rufen hören und weiß jetzt, wieso die Onkelz als Fascho-Band gelten" liegt das genau an solchen braunen Hurensöhnen.
      Steck dir deine Bombe in den Arsch und krepier dran.

    • Vor 2 Monaten

      Könnte sich auch um das hier handeln: "Die Fourteen Words werden häufig durch den Zahlencode 14 weiter verschleiert; das Glaubensbekenntnis ist dann im Wesentlichen nur für Eingeweihte erkennbar." (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fourteen_Words).

      Wobei ich dann nicht verstehe, weshalb er sich nicht gleich noch die 88 zugelegt hat.

    • Vor 2 Monaten

      hoffnunglose fälle so nennt man etwas wie euch. ihr glaubt euren glauben ich glaub meinen... echt kein bock mit gezeck hier rumzudiskutieen... immer daselbe auf gegen deutschen seiten. haut doch ab!!!! droht mir mit dem tod!! und sagt ich sei fehl am platz. der feine herr... steht warscheinlich auf demos und macht links als job. ja ja kennen wir ja. kein sinn mit solchen personen zu reden. eins sag ich euch. letzte mahnung. guckt die geschichte UNSERER rasse an und sagt ich hab UNRECHT. dann kommt wieder. ZAPFENSTREICH!!!!!!!!!!

    • Vor 2 Monaten

      der war für dich scho lange, hast es iwie nur net mitbekommen .

    • Vor 2 Monaten

      @Bomberpilot14:
      Welche Rasse meinst Du jetzt genau?
      Die Geschichte *meiner* Rasse sagt mir: bevor es in Deutschland Deutsche gab, sind hier nur Ausländer rumgelaufen: Allemannen, Chatten, Langobarden, Ubier und dann noch die Römer. Deutschland und die Deutschen gibt es erst seit gut 300 Jahren, von der Reinheit des Blutes her ist das deutsche Volk wahrscheinlich die wildeste Mischung von Bastarden in der Geschichte Mitteleuropas ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      als strammer 88 er ist unser vielflieger natürlich arischer abstammung.sollte er mal goggeln, wenn er dazu geistig in der lage ist.würde eine faustdicke überraschung für ihn bereithalten :-)

    • Vor 2 Monaten

      Was für einen Glauben hast du denn? Dass es eine Riesengaudi war ein paar Millionen Juden in den Kammern ein wenig einzuheizen? Oder gar dass es eine Lüge ist? Oder glaubst du daran, dass 88 eine Zahl für unsere "Rasse" ist, welche man geschichtlich mit unserem Land verbinden sollte? Oder dass das Hakenkreuz ein, wie du richtig schriebst, ein "geliehenes/geklautes" Symbol ist und dass alle Nazis deshalb Hinduisten waren? Oder dass jeder, der deiner unreflektierten Stammtischmentalität nicht entspricht eine Zecke ist?
      Ich glaube nur eins, nämlich dass Gesocks wie dich zusammen mit Antifanten und Islamisten zusammen auf ein Schiff steckt und das dann wie in einem Lied einer eurer Lieblingsbands untergehen lässt, damit dieses (wunderbare) Land ein paar Spackos weniger am Start hat.

      btw.: Ich hoffe du hast MICH hier nicht als Zecke tituliert. Ich hasse linke Spasten ungefähr genau so wie ich braunes Lumpenpack wie dich hasse.

    • Vor 2 Monaten

      Ihr habt hier mal wieder elegant die Köder ausgeworfen um die dröfzigste rausgeworfene Auseinandersetzung mit dem geistig tieffliegensten Menschenschlag zu führen. Glückwunsch zum Fang, zur kostenfreien Selbstbestätigung und dazu, dass dadurch die Rassenaffen mal wieder ein Forum bekommen.

      Zeigt sich beispielsweise dadurch, dass gegenüber dem Bomberman selbst diese Schiffchengülle im Vergleich noch harmlos wirkt.

    • Vor 2 Monaten

      Vertreibe mir seit Jahren die Langeweile hier während des tristen Büroalltags. Aber was der Knallfrosch-Tiefflieger hier bringt... übertrifft alles!

      Beweis für den Zusammenhang zwischen brauner Gesinnung und Rechtschreibschwäche... Gibt es dazu eigentlich schon eine empirische Studie?

    • Vor 2 Monaten

      grossartig geht überhaupt einer von eucg arbeiten so wie ihr nachts vorm pc rumlungert... und schön bezeichnend jana bockt schreibst DICH groß. so seid ihr hallt ICH ICH ICH immer nur ICH, aber für uns deutschland liebenden heisst es UNS und WIR. das ist es was ihr an dne onkelz nicht versteht, und an UNS schon gar nicht!!!! natürlich meinte ich DICH... wen sonst. die oberzecken auf dieser seite. jana bockt der herr von welt, zu andständig um kinder zu kriegen. da sag ich nur bitte!! lustig wie mir alle mit dem tod droht. doch ich bin der böse... ist klar ist klar. mein glaube geht dich nichts an ich habe hier alles gesagt und du verstehst nichts davon. ich bleibe stehen keine angst... trauriges deutschland... was ist mir dir passiert.

    • Vor 2 Monaten

      Jana ist bestimmt keine Zecke. Hier auf Laut ist sie eher als die bekannt, die ständig gegen Moslems schimpft :D

    • Vor 2 Monaten

      Und 88 steht für egal... Jetzt mal im Ernst, wenn alle immer wieder sagen dies und das benutzt man wenn man rechts ist, dann ist klar dass man paranoid wird und in allem und jedem den Nationalsozialismus erkennt. Das lustige ist aber, dass 1. nur die Deutschen so paranoid sind und 2. wenn nicht dauernd von nicht rechten angeprangert werden würde was angeblich alles rechts ist, dann würde man irgendwann garnicht mehr mit rechts zu tun haben. Bekämpft die Leute die tatsächlich Gewalt anwenden egal auf welcher politischen Seite sie stehen aber hört auf jedes Hakenkreuz was von irgendwelchen pupertierenden aus Trotz gekrackselt wurde als Untergangszeichen zu deuten.

    • Vor 2 Monaten

      Hey Bomberpilot Du Hurensohn, jetzt hör mal her: Bevor Du uns hier weiter mit Deinem Dünnschiss vom "traurigen Deutschland", "Ihr", "Uns" und "Zecken" belästigst, solltest Du vielleicht erstmal 6-7 Bier trinken um auf Pegel zu kommen und um wieder halbwegs klar denken zu können, Du dummes Nazischwein!

    • Vor 2 Monaten

      Sancho relativiert braunen Stumpfsinn...wie passend :rayed:

    • Vor 2 Monaten

      Craze verzapft wieder nur Scheisse: wie passend

    • Vor 2 Monaten

      Und im übrigen Craze: dein alles und jeden als Nazi beschimpfen relativiert hier am meisten. Aber das ist für dich zu hoch, gell?

    • Vor 2 Monaten

      6-7 bier reichen da nicht fürchte ich.ausserdem, als aufrechter deutscher trinkt er eh nur wodka lunikoff.

    • Vor 2 Monaten

      Eendlich macht laut.de wieder Spaß! :-D

    • Vor 2 Monaten

      88 steht für Hip Hop, frag mal diesen Yassin.
      Aus welchem Land kommt ihr eigentlich?
      Sancho klingt ja eher südamerikanisch. Kommt er etwa aus Gegen Deutschen Gegenden?

    • Vor 2 Monaten

      Ich komme aus einem Land, welches es heute nicht mehr gibt ;)

    • Vor 2 Monaten

      Jugoslawien!

    • Vor 2 Monaten

      :D ich hätte wetten können, dass das als erstes genannt wird. Aber nein.

    • Vor 2 Monaten

      hätte ja phantasialand gesagt.das gibts aber noch.also tippe ich auf die ddr.ist ja fast das gleiche :-)

    • Vor 2 Monaten

      lol super hier :D
      Sagtmal, ich als Schweizer weiss sowas nicht. Aber ist seit der Kristallnacht Schaufenster zerdeppern auch sowas wie "deutsches Kulturgut"? Gehört das in die gleiche Sparte wie das Oktoberfest?

      Wir Schweizer weisen am 1. August nur immer alle Ausländer an der Grenze aus, waschen Mafiageld und ballern kleinen Jungs mit Armbrüsten Äpfel vom Scheitel. So viel zu unseren Traditionen die mir sehr sehr wichtig sind.
      Heil Ueli!

    • Vor 2 Monaten

      oh wisst ihr was noch gut passen würde?
      Ich finde dass jeder der an der WM eine Deutschlandfahne ans Auto tackert eigentlich auch nur n verkappter Fascho ist ja?

      sollen doch lieber Negerklopfen wie jeder andere auch. Scheiss Nazis.

    • Vor 2 Monaten

      Ich versteh da keinen Spaß.
      Musste neulich schon einen meiner Grundschüler nach Hause schicken, weil er meinte, Naziparolen in den Raum rufen zu müssen. Komplett unvermittelt, auf die Frage "was ergibt acht mal elf?".
      Aber da kenn ich nix.

    • Vor 2 Monaten

      Caffi: Ja es ist Kulturgut. Man kann einmal im Jahr sich mit einer großen Gruppe zusammen tun und so gut wie ungestraft Scheiben zertrümmern, Autos demolieren und Polizisten klatschen.

    • Vor 2 Monaten

      ah ... jetzt wo dus sagst. Am 1. Mai machen wir das in der Schweiz aber auch. :)

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      onkelz für immer!!!! ihr habt keine argumente!!

    • Vor 2 Monaten

      Außer dass die Musik scheiße ist, meinst du?

    • Vor 2 Monaten

      ich bin die Mango-Habanero chicken wings am eaten wie ein BO$$

      ich kenn einen Pedro

      Anu$

    • Vor 2 Monaten

      @Caffi: Und ist das bei euch gesellschaftlich auch so toleriert wie hier?

    • Vor 2 Monaten

      würde ich einem kleinen jungen einen runterholen? klar! wenn er im supermarkt nicht rauf zum regal kommt & einen Twix riegel will

    • Vor 2 Monaten

      Na toll, du sorgst dafür, dass kleine Kinder fett werden. :-D

    • Vor 2 Monaten

      wer ist gerade skewl? postet ein foto aus dem klassenraum! :)

    • Vor 2 Monaten

      ist ja vogelwild, der apemaster. steht ein urlaub ins haus oder heut einfach ein paar gute pillen erwischt ? :-)

    • Vor 2 Monaten

      Weltraumaffe: In was für Läden gehst du einkaufen? Weiß doch jeder, dass die Schokoriegel immer so liegen dass auch kleine Kinder dran kommen ;)

    • Vor 2 Monaten

      Er holt halt gern kleinen Jungs einen runter. Das ist zumindest, das was ich aus seinem Kommentar oben behalten habe. :-D

    • Vor 2 Monaten

      ich bin ein warmer bruder. doch die cola bleibt kalt. warum ? eis! #nohomo

    • Vor 2 Monaten

      sancho hat doch selber mal zugegeben das er oesse ist...wieso behauptet er jetzt das es das land nicht mehr gibt? das einzige land was es wirklich nicht mehr gibt ist wohl atlantis...

    • Vor 2 Monaten

      gibt's hier girls die wo basketball spielen? das find ich voll nice :)

    • Vor 2 Monaten

      Achso, dann gibt es Jugoslawien und DDR noch?

    • Vor 2 Monaten

      Und ich würde dich bitten es zu unterlassen zu sagen ich hätte es "zugegeben" gebürtiger Ostdeutscher zu sein. Das klingt ja so als hätte ich gestanden jemanden vergewaltigt zu haben.

    • Vor 2 Monaten

      Sancho, Sodhahn will darauf hinaus, dass es das Land, also der nicht von Wasser bedeckte Teil der DDR noch gibt. Sodhahn reiht sich hier mal wieder in die Riege der laut.de-Klugscheißer ein, die dann wiederum behaupten würden, dass diese Unterscheidung unumgänglich ist. Sprich sie wollen darauf hinaus, dass du ein Idiot bist und Sie supi intelligent.

      ps: Wer Rechtschreibe- oder Grammatikfehler findet, soll jämmerlich daran verrecken.

      Gruß Manback

    • Vor 2 Monaten

      Da hast du Recht, Vergewaltung verjährt.

    • Vor 2 Monaten

      :-D jaja Anus, Verwaltung verjährt...

    • Vor 2 Monaten

      Das war wohl ein Schuss in den Ofen. :D

    • Vor 2 Monaten

      @manback: ich bin stolz drauf, zumindest temporär, ein bretter-gymnasium besucht zu haben...von daher tritfft deine intelligenz these sicher nicht auf mich zu.
      @sancho: du hast deine herkunft bewusst verschleiert um nicht mit einem nöckel wie manback in einen pott geworfen zu werden, sei ehrlich

    • Vor 2 Monaten

      jetzt dachte ich wirklich 80 comments sind ein Ereignis und..ehm onkelz?! stumpfgröhlkombo mit ausschließlich grenzdebilen hörern? ok. Thema erledigt

      dass der lautuser sich jetzt allerdings neuerdings als so ein amöbenhirniges onkelz-fanhörnchen ausgibt..geschenkt
      ob bomberpilot, stefanie hertel oder heringshammel

      alles der selbe rotz und daher zu bannen

    • Vor 2 Monaten

      also jetzt angenommen rein hypothesisch marihuana wäre ligal & auch relativ leicht zu bekommen, würdet ihr dann hin und wieder smoken?

    • Vor 2 Monaten

      in der school hat der lehrer geschwafelt über division & multilpiziren aber mir war dieses fachchinesisch egal mir ging es nur um money

    • Vor 2 Monaten

      Du nennst mich possierlich? Bitch, ich dividier dich /
      Schwing dein Steigungsdreieck direkt auf meinen Sattelpunkt /
      Diskutier die Kurven, geb dir eins auf die Gaußglocke /
      Zähl die Karten wenn ich Blackjack zocke, Maximalchancen /
      Dein Funktionswert nähert sich rasant der x-Achse /
      Asymptotisch, symptomatisch für deine Skinglatze

      Mathematik supreme, sollte klar sein. Danke.

    • Vor 2 Monaten

      Mensch Sodhahn, jetzt wurdest du mir immer sympathischer, da du gezeigt hast, dass du im Gegensatz zu den ganzen Gender- und Gleichsetzungsfanatikern ein verfechter von Logik und Sachverstand bist und dann kommen wieder solch billige Provokationen...

    • Vor 2 Monaten

      In letzter Zeit häufen sich hier aus meiner Sicht fast nur noch Murtaugh-Momente.

      Ich bin zu alt für diesen Scheiß.

    • Vor 2 Monaten

      Sancho ein Dunkeldeutscher? :lol:
      Es wird ja immer besser...Kommste aus derselben Platte wie manback?

    • Vor 2 Monaten

      "Dunkeldetuscher" :-D ... in unserer national befreiten Zone gibts keine dunklen :-D ... Wenn sich zu uns einer rüber wagt, wird der umgehend abgefackelt :-D

    • Vor 2 Monaten

      vom Dunkeldeutschen zum Neger ists auch nicht mehr weit. Sagt bloss, dass Craze als nächstes auch zum Hakenkreuz die Hacken zusammenhaut.

    • Vor 2 Monaten

      Craze, die alte Tippse, keult sich mal wieder einen darauf, dass er ein Wessie ist... :-D

    • Vor 2 Monaten

      Folgende Rapper sind heute in meinem Traum vorgekommen (no Homo): Fler, Toony, Pillath und Manuellsen. :)

      (So, und jetzt ist Schluss mit dem Kunstprojekt "Money Boy Tweets als laut.de-Kommentare")

    • Vor 2 Monaten

      Word @soulburn

    • Vor 2 Monaten

      manback-hurensohn mal wieder infantil und unlustig wie eh und je :rolleyes:

    • Vor 2 Monaten

      kenn ich nicht

    • Vor 2 Monaten

      Metoolica: immer noch nicht Selbstmord begangen ... schade.

    • Vor 2 Monaten

      jetzt will ich aber doch noch was sagen zu dieser hier, wen interessiert woeiner herkommt hauptsache deutschland... dunkeldeutsch was soll das sein so ein schwachsinn hab ich selten gelesen. jeder mit ehre und stolz weiss es spielt keine rlle. auf solche ideen kannnur ein linker kommen ganz ehrlich... und ich sag euch ehrlich ich hab npd gewählt weil die wenigstens noch was bewegen wollen. rest ist nicht wählbar alles daselbe nichts ändert sich keiner interessiert sich für unser land... deutschland. deutschland deutschland deutschland wisst ihr überhaupt noch wie das land heiss in dem ihr lebt. wahrscheinlich nicht. macht ruhig weiter mit eurem kaffekrantz... und bleibt blind.

      OHNE MICH.

    • Vor 2 Monaten

      Was hat denn die Herkunft eines Menschen mit Ehre und Stolz zutun?
      Hast du dich damals entschieden, in Deutschland geboren zu werden?

    • Vor 2 Monaten

      "und ich sag euch ehrlich ich hab npd gewählt weil die wenigstens noch was bewegen wollen."

      Glückwunsch zu diesem ehrlichen Geständnis. Muss dich ne Menge Überwindung gekostet haben, aber überraschen dürfte es niemanden.

    • Vor 2 Monaten

      wo hab ich das gesagt das mit dem dingens ccwm...wir sind halt hier in deutschland. und deswegen ist das so... ein italiener in italien kann vlt auch ehre und stolz haben, das ist deren sache. aber egal FINALE wir kommen!!!!

    • Vor 2 Monaten

      Diagnose: Troll.
      /Thread

    • Vor 2 Monaten

      Spätestens jetzt können oomphie und c452h einpacken.

    • Vor 2 Monaten

      Bomberpilot14=Faaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaake.
      So langsam wirds langweilig. -_-

    • Vor 2 Monaten

      so süss, die sich am meisten einbilden auf ihren Pass (wo sie wohl auf die Welt geschissen worden sind) sind leider auch die Arschpickel, die wirklich am wenigstens für IHRE FAHNE leisten (oder so). Bomberpilot ist so ein abgehängtes Subjekt - die NPD bewegt was - auf jeden Fall.^^ Hurra! Nationaldenken ist das Geschwür, das in diese globale Welt einfach nicht mehr passt. Wer nicht offen der Welt gegenüber steht, wird bald das Nachsehen haben. Aber das bekommt man wohl nur mit, wenn man etwas mehr als Haupti im Osten sein Eigen nennt. Kleingeister eben, wer nur das Dorf um die Ecke kennt, weiss es eben auch nicht besser.

    • Vor 2 Monaten

      Am Ende hat er's etwas zu bunt getrieben. NPD und viermal Deutschland... aber ich würde ich schon 'ne starke 8/10 geben.

    • Vor 2 Monaten

      Hm, ich vielleicht ne 6,5 oder 7. Am Ende wars dann doch mit der Brechstange. Naja, das kommt davon, wenn die Onkelz-Diskussionen zu human geworden sind und man wieder Action will.

    • Vor 2 Monaten

      Ob Troll oder nicht, so ausgiebig habe hier schon lange nicht mehr gelacht.

    • Vor 2 Monaten

      Ich vermisse allerdings noch "man wird ja wohl noch sagen dürfen...".
      Hat das noch jemand auf seiner Bingokarte?

    • Vor 2 Monaten

      Und "ich habe ja nichts gegen ... , aber..."

    • Vor 2 Monaten

      "wen interessiert woeiner herkommt hauptsache deutschland" ist aber dafür der Satz des Jahres.

    • Vor 2 Monaten

      Oh, jetzt wo wir schon mal an der Quelle sitzen:
      Bomberpilot, stimmt es, dass der Mond in reichsdeutscher Hand ist?

    • Vor 2 Monaten

      In vornapoleonischen Zeiten wäre das äußerst progressiv gewesen ;)

    • Vor 2 Monaten

      Mond UND Mars... aber nur die Rückseite, Morpho. :)

    • Vor 2 Monaten

      @Morpho: Kennst du dieses Schmuckstück der Internettechnologie schon -> http://www.lokaltermin.eu/stoll-generiert

      :D

    • Vor 2 Monaten

      Werden die in Satzgliedern automatisch zusammengeschustert? :D Ist dem original auf jeden Fall verblüffend nah.
      Aber von dem Internet halte ich eh nix. Für mich ist das der Elektrojude.

    • Vor 2 Monaten

      Ob Jude oder nicht... Hauptsache aus Deutschland!

    • Vor 2 Monaten

      Ist wohl eine Mischung aus den Originalzitaten. Aber + und + multipliziert sich, umso mehr freie Energie umso besser, sollte klar sein.

    • Vor 2 Monaten

      Logarithmische Spirale nach innen gerichtet. Die Zusammenhänge sind glasklar!

    • Vor 2 Monaten

      Gesamtberlin, wissen auch die wenigsten: 4 mal mehr - Unterdirdisch! Alles verzweigt!

    • Vor 2 Monaten

      Hach ja, auf alles eine Antwort, der gute Mann. Nur wer das Warsteiner bestellt hat, wird ein Mysterium bleiben. :(

    • Vor 2 Monaten

      Bei Gelegenheit wird auf jeden Fall noch ein bisschen rezessiert: http://www.amazon.de/Muss-man-wissen-Inter…

    • Vor 2 Monaten

      "rezessiert", köstlich^^
      Der amazon-Jargon ist eine eigenständige Strömung des Netzjargons.

    • Vor 2 Monaten

      Handy an die Wand schmeissen, weg damit! laut.de, das ist alles was für Psychopathen meiner Meinung nach. Das sind kranke Gehirne, aber es ist so.

    • Vor 2 Monaten

      PETER! Das betrifft auch dich! Eine Million Onkelz-Fans leben dort unten, in der inneren Hohlwelt. So einfach ist das, muss man nur wissen.

    • Vor 2 Monaten

      @Morph
      auf meiner Bingokarte steht ist noch offen: "ich habe ja nichts gegen [ethnische Minderheit]. Viele meiner besten Freunde sind [ethnische Minderheit], aber...."

    • Vor 2 Monaten

      Dr. Axel Stoll ist also quasi der Lautuser der Naturwissenschaften.

    • Vor 2 Monaten

      Und weil es zum Thema passt: "Die Scheiben schwarz, das Auto weiß. Ich bin kein Nazi." - Fler, "Level". (http://vimeo.com/99195874).

    • Vor 2 Monaten

      lastkraftwagenfahrer tut tut !!!

      der war gut, soulburn :-)

    • Vor 2 Monaten

      Bin ich der Einzige, der das überhaupt nicht lustig findet? In all den Jahren habe ich auf dieser Seite viele Spinner gesehen und auch im echten Leben bleibt man als Beschäftigter im Außendienst nicht davon verschont. Aber hier kommt ein Typ an, der offensichtlich mehr als nach rechts offen ist, tut seine kruden Ansichten kund, die schon stark hetzerischen Charakter haben und postet dann auch noch stolz sein NPD-Kreuzchen, als gäbe es überhaupt nichts, wofür er sich schämen müsste.
      Natürlich ist mir klar, dass das hier das Internet ist und jeder sich hinter anonymen Benutzernamen verstecken kann. Da sitzt der Mut schon lockerer, nur erschreckt es mich, wie leichtfertig das Ganze vonstattengeht. Als wäre das irgendein Klöppi, der ja eh keinem was Böses will, und alle lachen mal eine Runde darüber, danach können wir ihn ja stehen lassen.
      Wir hier reden allerdings von einer Person, die wählen geht. Die wahrscheinlich in ihre Umwelt eingreift und diesen Mist unter das Volk bringt oder sogar Kinder "erzieht". Ein Mensch, der sich scheinbar nach einer reichsdeutschen Zeit sehnt und ignorant ist gegenüber allen Widersprüchen, die sich einem vernünftig Denkenden sofort aufdrängen würden.
      Ich weiß nicht, wie es euch dabei geht, aber ich hoffe, dass solch ein Bomberpilot14 nicht auch in meiner Nachbarschaft lebt.
      Ich bin zwar größtenteils deutscher Abstammung, doch sehe nicht unbedingt so aus. Und ich kenne viele Leute, die es nicht immer leicht hatten hier. Das alles hat sich zum Glück zum Besseren gewandelt und lange Zeit hatte ich ein gutes Gefühl dabei, wenn ich Verwandten im Ausland von Deutschland erzählt habe.
      Wenn ich allerdings derartige Beiträge lese, beschleicht mich einfach ein mulmiges Gefühl. Ich traue unserem Land mehr zu und wünsche mir eine Zukunft, in der Vernunft regiert und nicht blinder Hass oder die Herkunft, die in einem Pass steht.

      Entschuldigt, dass es so lang wurde. Musste mir bloß Luft machen.

    • Vor 2 Monaten

      Schon klar, Schahrsad, stimme dir da zu, aber mal ehrlich, du hast ja mitgelesen, es gibt eben Menschen, da kommt jede Hilfe zu spät. Eine Erfahrung, die seine Einstellung ändert, wird er hier wohl kaum machen, man kann nur hoffen er macht sie überhaupt.

      Deshalb denke ich mir kurz "Hurensohn" und mache ihn lächerlich. Denn wie du schon sagtest, dass ist das Internet, so begegnet man hier Leuten, die an einem Austausch sowieso nicht interessiert wären.

    • Vor 2 Monaten

      Das Schlimme ist, würde er es ernst meinen, fände ich es sogar noch lustiger.

    • Vor 2 Monaten

      @Schahrsad, ich habe mit meinem ersten Kommentar in seine Richtung recht deutlich gemacht, was ich von seiner Gesinnung halte. Letzten Endes würde ihn das nicht dazu bringen, seine braune Fresse zu halten, von daher will ich mich auch nicht länger aufregen.

    • Vor 2 Monaten

      tja... und bomberpilot14 wünscht sich wahrscheinlich, dass du nicht in seiner nachbarschaft wohnst... und nu? Aber "Und ich kenne viele Leute, die es nicht immer leicht hatten hier" macht mich richtig, richtig traurig und tief betroffen :cry: :cry: :( trauriger trauriger torque :(

    • Vor 2 Monaten

      @scharsad
      du scheinst dich mit menschen außerhalb deines bekanntenkreises nicht so viel auseinanderzusetzen.
      ansonsten das, was weltraumaffe sagt

    • Vor 2 Monaten

      zu scharasad fehlen mir die worte!!!! das profil bild sagt ales...fb.me/1xHoiPkM0. in so einer welt werden meine kinder nichts gross. das gebe ich d ir schriftlich!!!

    • Vor 2 Monaten

      türinger flagge zeigen und wahnsinn stoppen. landtags wahl 2014 der DENKZETTEL!!!! geht auf die hausseite der npd-thueringen.de und INFORMIERT euch. wir für thüringen klärt auf...

    • Vor 2 Monaten

      also wer rechtsextrem (oder linksextrem) wählt, sollte doch echt nochmal die Schulbank drücken. Ganz pauschal. Ich empfehle mal Geschichte.

    • Vor 2 Monaten

      was hat die NPD als führsorgliche volkspartei mit links extremen verbrechern zu tun??!

    • Vor 2 Monaten

      @ Bomberpilot14: Solltest du nur trollen, dann ziehe ich ehrfürchtig den Hut vor dir. :-D

    • Vor 2 Monaten

      Hallo Freunde! Wollte mal in diesem thread gucken, obs immer noch so lustig ist. Mein Fazit: Andere Onkelz-Threads sind auch toll. Kommt vorbei!

    • Vor 2 Monaten

      wow, jetzt macht die nazipissflitsche schon offen werbung für die npd.

    • Vor 2 Monaten

      Na, hoffentlich erfolgreich. Ich fülle meinen Mitgliedsantrag bereits aus.

  • Vor 2 Monaten

    ich glaube, es ist an der zeit mal wieder "einspruch-rio reiser diskutiert mit störkraft" zu schauen

    • Vor einem Monat

      oje, christa jenal, da klingelt noch was bei mir ^^

    • Vor einem Monat

      ja :conk: die alte konnt einem dem 90s verhageln... aber es ist einfach ein klassiker. legendär, wie thorsten lämmer (der olle nutzi-bwler) zu dem einen typen sagt "jetzt hören SIe schon auf ihn (den Sänger) zu diskriminieren, nur weil er keine Haare hat. er kann doch auch nichts dafür" (mehr oder weniger sinngemäß) :lol: :koks: :D :D

    • Vor einem Monat

      Diese Badener Trulla ist aber immer noch unerträglich.

    • Vor einem Monat

      Aber der "Manager" ist einfach der Hammer, schade das sein brillianter Businessplan nicht aufgegangen ist.

    • Vor einem Monat

      die sache mit den haaren war wirklich unsportlich.das ist ja eine bekanntes krankheitbild unter boneheads.fängt bei denn haaren an und endet beim vollständigem verlust von dem bisschen, was früher mal zwischen den ohren sein kärgliches dasein fristete.sehr tragisch.
      sendung kannte ich auf jdf nicht, geilste fand ich aber die antwort des gitarristen (?) auf die frage, was deutsch sei oder was einene deutschen mann ausmachen würde.was für eine grandiose selbstdemontage.die trottel konnten einem fast scho leid tuen.
      der manager hat mich übrigens mit seiner friese immer bissi an den früheren reichspropagandaminister erinnert, ne janz fiese möpp.

    • Vor einem Monat

      Hat mir den Abend gerettet. Kannte ich auch noch nicht.
      Auch auf die Frage nach einem konkreten Beispiel aus der Geschichte dafür, dass sich die erwähnten "deutschen" Werte mal bewährt hätten: "Ja ganz klar!... Da fängt man irgendwann im Mittelalter an, ja!..."