Porträt

laut.de-Biographie

Helene Fischer

Eine der erfolgreichsten deutschen Schlagersängerinnen des ersten Nullerjahrzehnts stammt nicht aus München, Berlin oder Hamburg - sondern aus dem russischen Krasnojarsk. Wie so etwas geht? Nach der Geburt in Sibirien am 6. August 1984 siedelt sie mit ihren russlanddeutschen Eltern Maria und Peter Fischer 1988 ins rheinland-pfälzische Wöllstein aus. Das junge Mädchen erlernt rasch die neue Muttersprache, und zeigt ein auffallendes Interesse an künstlerischer Betätigung.

Nach Beendigung der Realschule entschließt sich die Heranwachsende zur dreijährigen Ausbildung als staatlich geprüfte Künstlerin an der State & Musical School in Frankfurt am Main. In den Bühnenstücken Anatevka und der Rocky Horror Show sammelt Helene erste Bühnenerfahrungen und überzeugt. Ein weiteres Engagement bedeutet die Schlagerrevue Fifty Fifty. Nicht unschuldig am weiteren Werdegang der Tochter ist Mutter Maria: ein von ihr eingesandtes Gesangs-Demo beschert Helene unter Mithilfe des Produzenten Jean Frankfurter den ersten Platten-Kontrakt.

Doch von der einstigen Rocky Horror Show bleibt bei Helene Fischer von nun an nichts mehr übrig. Im Mai 2005 gibt sie ihr TV-Debüt in der ARD-Show "Hochzeitsfest Der Volksmusik". Mit ihrem späteren Lebenspartner Florian Silbereisen singt sie ein Duett - mitten hinein ins Herz der schunkelfreudigen Zielgruppe. 2006 erscheint mit "Von Hier Bis Unendlich" das erste Album und verkauft sich über 500.000 Mal. Eine hohe Zahl in Zeiten schwindender Plattenverkäufe, der 2007 die Goldene Henne als Auszeichnung für die "Aufsteigerin Des Jahres" folgt.

In den folgenden Jahren perfektionieren Helene Fischer und ihr Produzententeam das Erfolgsrezept. In Schlager- und Volksmusiksendungen bilden die Auftritte der Sängerin immer stärker den eigentlichen Höhepunkt. Was das Publikum auch weiterhin honoriert: die Alben "So Nah Wie Du" (2007) und "Zaubermond" können trotz leichter Verluste gegenüber dem Erstling weit überdurchschnittlich gute Verkaufszahlen aufweisen.

Echo 2015: Vier Echos für Helene Fischer
Echo 2015 Vier Echos für Helene Fischer
Es kam also, wie es kommen musste: Keiner knackt Helene. Kollegah und Oonagh gehen mit je zwei Echos nach Hause.
Alle News anzeigen

Preise sammelt Fischer reichlich: neben weiteren Goldenen Hennen gewinnt sie 2009/10 drei Echos. Von 2008 bis 2010 winkt drei ;al die Krone Der Volksmusik. Neben der Musik profiliert sich sie sich immer häufiger auch als Tänzerin und Entertainerin. Die 2011 im TV ausgestrahlte "Helene Fischer Show" fährt starke Quoten ein. 2013 übernimmt die Künstlerin gar die Echo-Moderation. Für das im Herbst des Jahres erscheinende Album "Farbenspiel" steuern Unheilig und Peter Plate zwei Songs bei.

Neben Kolleginnen wie beispielsweise Andrea Berg hebt sich Helene Fischer durch ihre klare und feste Stimme ab. Auf der Bühne überzeugt sie mit dezenter Eleganz. Musikalisch bewegt sich ihr Mix aus Schlager und harmlosem Pop gleichwohl in schlichten Bereichen. Von einer echten Stilikone wie Marianne Rosenberg bleibt die aparte Sängerin so weit entfernt.

News

Alben

Helene Fischer - Farbenspiel: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2013 Farbenspiel

Kritik von Artur Schulz

Mit Peter Plate und dem Grafen in der Schlagergruft. (0 Kommentare)

Videos

Atemlos durch die Nacht
Marathon
Fehlerfrei
Phänomen

Termine

Mi 03.06.2015 Rostock (DKB-Arena)
Do 04.06.2015 Hamburg (Imtech-Arena)
Fr 05.06.2015 Hamburg (Imtech-Arena)
So 07.06.2015 Hannover (HDI Arena)
Mi 10.06.2015 Frankfurt (Commerzbank Arena)
  • Helene Fischer

    Die offizielle Homepage.

    http://www.helene-fischer.de/
  • Helene Fischer

    Der ergänzende Myspace-Auftritt.

    http://www.myspace.com/fischerhelene
  • Helene Fischer Fanclub

    Alles, was das Fan-Herz begehrt.

    http://www.helene-fischer-fanclub.de
  • Helene Fischer

    Für Facebook-Freunde.

    https://www.facebook.com/pages/Helene-Fischer/116979245036021

2 Kommentare mit 2 Antworten

  • Vor 2 Monaten

    Helene Fischer

    Die blonde Helene lächelt perfekt gestylt in die Kamera.
    Helene Fischer ist eine deutsche Unterhaltungskünstlerin, die hauptsächlich als Schlagersängerin und Moderatorin in Erscheinung tritt. Unter dem Pseudonym Ottfried Fischer ist sie auch als Schauspielerin bekannt; zu ihren bekanntesten Rollen zählen die Krimireihen Die Bullin von Tölz und Pfarrerin Braun. Desweiteren konnte sie sich unter ihrem Künstlernamen Joschka Fischer einen Namen in der deutschen Außenpolitik machen.

    Anfänge der perfekten Helene

    Geboren wurde sie 1984 als Jelena Petrowna Fischer in Krasnojarsk (ausgerechnet!) und das ist ja gar nicht in Deutschland, sondern in Putinien, doch weil "Helene" ständig über die sibirische Kälte klagte, fassten sich die Eltern Maria und Peter 1988 ein Herz und zogen leider nach Wöllstein in Rheinland-Pfalz, auf dass sie geschätzet werden. Wenn der Vater Josef geheißen hätte, dann wären sie bestimmt nach Betlehem gezogen, was für die ernsthaftere deutsche Kulturlandschaft sicherlich förderlicher gewesen wäre. Zudem stand zu dieser Zeit leider kein erkennbarer und brauchbarer Stern am Himmel, der nach Betlehem gewiesen hätte. Pech für die deutsche Musik, Glück für Putinien.

    Helene wird immer perfekter

    Nachdem sie beim Sat.1 Promiboxen gegen ihren Dauerkonkurrenten Andrea Berg gewonnen hatte und diese für alle Zeiten nach Atlantis verbannt wurde, wandte sich Helene der Musik zu. Kritiker werfen ihr vor, ihre Musik habe zu wenig Ecken und Kanten: „Zu jedem Schlager gehört ein Bescheuert-Aspekt,“ urteilte unlängst Ralph Siegel, aber dafür fühlt sich nun Florian Silbereisen zuständig. Polarisierendes vermeidet Helene jedoch tunlichst. Selbst die Titel ihrer Alben sind fern jedweder Kritik: „Für einen Tag“ (engl. "one day stand") oder „So wie ich bin“ regen nicht wirklich tiefgründige Gedankengänge an. Ihren ersten großen Auftritt hatte die Fischerin 2005 beim „Hochzeitsfest der Volksmusik“ mit dem allbekannten Schmalzier Florian Silber-Waffeleisen in der Erich Honecker Gedächtnishalle in Halle.

    Zur perfekten Perfektion fehlt jetzt nur noch der perfekte Ehe-Gatte

    Klar, dass Helene und Florian auch bald ein eigenes Hochzeitsfest wollten; sie sind zwar seit 2008 „zusammen“ aber leider hat's mit der Hochzeit, angeblich aufgrund der Namenswahl, noch nicht geklappt. Flori wollte einen Doppelnamen: Florian Silber-Fisch. Und Helene wollte sowieso anders heißen, nämlich Vögler statt Fischer. Aber da hatte sie wohl falsche Hoffnungen in Florian gesetzt. Stefan Mross, der begnadete Volkstrompeter („blasen oder blasen lassen“), hat sich selbst als Hetero geoutet, als er auf Flori angesprochen wurde. Somit ist den Verschwörungstheoretikern wieder ein Happen vorgeworfen worden. Es werden Ideen gesponnen wie: Handelt es sich um ein Marketingtrick von Flori und Helene? Soll etwas vertuscht werden? Ist Helene in Wirklichkeit ein Mann? Oder ist Flori etwa nicht perfekt genug. Was hat Wladimir Wladimirowitsch Putin mit der ganzen Angelegenheit zu tun? Immerhin könnte der so Einiges über Krasnojarsk erzählen ...

    Musikalische Karriere

    Zu ihren Solohits zählen Lieder wie "Ich will immer wieder ... nach Atlantis", "Ich bin ein Phänomen", "Mit dem Sauerstoffgerät durch die Nacht" sowie "Die B*tch ist fehlerfrei", ein Duett, welches sie mit dem Rapper Sido aufgenommen hat. Helene veröffentlichte bisher sieben perfekte und weltweit erfolgreiche Studioalben, welche im Folgenden aufgelistet sind.

    Von hier bis nirgendwo (2006)
    So perfekt wie du (2007)
    Zaubermaus (2008)
    So perfekt wie ich bin (2009)
    Für einen perfekten Tag (2011)
    Plusquam? Perfekt! (2012)
    Atemnot Farblos (2013)

    Das Multimultimultitalent Helene wurde bereits mit zahlreichen Awards wie fünf Kronen der seichten Unterhaltungsmusik, vier „Goldenen Fotoapparaten“, drei „Echoloten“, zwei „Dicken Eiern“ und einer „Goldenen Laugenstange“ sowie zahlreichen weiteren nichtssagenden Preisen der kommerziellen Unterhaltung ausgezeichnet. Aber: Helene Fischers Texte übertreffen jeden Schlagerkitsch (Alexander Grau), man fragt sich wirklich, ob die deutschen Musikfreunde sowas echt wollen. Oder sind's gar nicht so sehr die deutschen ....

    Quelle: http://www.stupidedia.org/stupi/Helene_Fis…