Porträt

laut.de-Biographie

Haste The Day

In Indianapolis kann man sich nicht nur an der weltberühmten Rennstrecke die Ohren voll dröhnen lassen. Es gibt auch die ein oder andere anständige Band, die einen mit einer kräftigen Prise Metalcore versorgt. Eine dieser Combos hört auf den Namen Haste The Day und entsteht 2001, als sich Bassist Mike Murphy sowie die Brüder Brennan (Gitarre) und Devin Chaulk (Drums) zusammen schließen.

Haste The Day: Ungläubiger Gitarrist fliegt raus Aktuelle News
Haste The Day Ungläubiger Gitarrist fliegt raus
Jason Barnes, Gitarrist der christlichen Band Haste The Day, muss die Band verlassen - weil er nicht an Gott glaubt.

Da sich ohne Sänger nicht viel reißen lässt, stoßen bald Jimmy Ryan und auch Jason Barnes als zweiter Gitarrist zum Line-Up. In dieser Besetzung erspielen sie sich ziemlich flott einen guten Ruf im Vorprogramm von Acts wie Papa Roach, Poison The Well oder Sick Of It All. Facedown Records überzeugt ihr musikalisches Können und veröffentlicht 2002 die EP "That They May Know You". Mit ihrem christlichen Glauben und der Straight Edge-Mentalität befinden sie sich dort in guter Gesellschaft.

Doch schon mit "Burning Bridges" stehen sie bei Solid State Records unter Vertrag. Das Label schickt sie erst mal kräftig mit The Bowels Of Judas und Still Remains den Sommer über auf Tour. 2005 verbringt die Band quasi durchgehend im Tourbus und steht mit Eighteen Visions, Dead To Fall oder From First To Last auf der Bühne. Zwischendurch finden sie auch noch Zeit, mit Produzent GGGarth (Rage Against The Machine, Mudvayne, Skunk Anansie) das nächste Album "When Everything Falls" einzuspielen.

Dauerstress schweißt entweder zusammen oder zeigt, wer nicht so recht dafür geschaffen ist. So kommt es, dass Sänger Jimmy Ryan Ende des Jahres seinen Ausstieg bekannt gibt. Zu der Zeit ist das Album in den USA schon auf dem Markt und die Band mal wieder auf Tour. In Europa erscheint die Scheibe über Abacus Recordings Anfang Dezember. Für 2006 steht trotz des Sängerproblems schon eine Europatour mit den Labelkollegen von The Juliana Theory an. Danach geht es mit Every Time I Die, Between The Buried And Me und Bleeding Through durch die Staaten.

Haste The Day - Pressure The Hinges
Haste The Day Pressure The Hinges
Einige Fans werden sich vor den Kopf gestoßen fühlen.
Alle Alben anzeigen

Nach all diesen Dates hat Stephen Keech seine Feuerprobe mit Bravour bestanden und stellt seine Fähigkeiten als neuer Sänger auf dem dritten Album ""Pressure The Hinges" unter Beweis. Im April geht es wieder mit From Autumn To Ashes, Maylene & The Sons Of Disaster und The Sleeping raus auf die Straße.

News

Alben

Videos

The Closest Thing To Closure
Stitches
Mad Man
When Everything Falls

Noch keine Kommentare