Porträt

laut.de-Biographie

Current 93

Current 93 sind ein Phänomen. Ein einheitlicher musikalischer Stil existiert nicht. Kommerzieller Erfolg bleibt seit Jahrzehnten aus. Und dennoch genießt das Projekt um Mastermind David Tibet weltweite Anerkennung und Verehrung in Künstlerkreisen, bei den Medien und den treuen Fans.

Current 93 - Aleph At Hallucinatory Mountain Aktuelles Album
Current 93 Aleph At Hallucinatory Mountain
Eine Platte wie ein apokalyptisches Gewitter.

Der Komponist, Autor, Maler und Labelgründer ist damit eine Art Woody Allen der Musikszene. Geld macht er wenig mit seiner Kunst. Doch sobald er ruft, eilen sie alle herbei. Egal, ob Nick Cave, Will Oldham alias Bonnie "Prince" Billy, Björk, Marc Almond oder Kultstar Antony Hegarty, den Tibet einst entdeckt hat.

Als Ableger der frühen britischen Industrial-Bands Throbbing Gristle und Psychic TV im Jahr 1980 von David Tibet, Christoph Heemann und John Balance von Coil gegründet, gerät Current 93 über die Jahre zu einem der produktivsten und vielseitigsten Acts jenseits aller Genregrenzen.

Die ersten Releases wie "Nature Unveiled", "Dogs Blood Rising" oder "Live At Bar Maldoror" leben allesamt von den düsteren Ambient-Landschaften, deren von mittelalterlichen, gregorianischen Chorälen durchsetzte Weltuntergangsstimmung sie schnell zu Klassikern der Noisemusik werden lässt.

Ab Mitte der 80er treten dann Tibets Vorliebe für Buddhismus, Hinduismus, Juden- und Christentum immer mehr in den Vordergrund, vermischt mit der alten Vorliebe für Okkultes wie Crowleys Thelema. Seine poetischen Lyrics sind fortan der Kristallisationspunkt, um welchen herum sich das zunehmend melodische Universum von Current 93 organisiert.

Die Texte verknüpfen gern verschiedene Religionen und Mythen miteinander. Ebenso integriert Tibet kulturelle Aspekte alter indischer und chinesischer Gesellschaften. Zerstörung, Tod, Mutation und Apokalypse mischen sich in drastisch bildhaften Schilderungen mit strahlender Erlösung und anmutiger Schönheit.

Mehr und mehr kommen nun auch akustische Instrumente zum Einsatz, ersetzen ihre elektronischen Vorgänger und machen Current 93 neben Death In June zu den Protagonisten der entstehenden Neofolk-Szene. Das 92er Album "Thunder Perfect Mind" gilt als Höhepunkt dieser Entwicklung. Die neuen amerikanischen Folk-Künstler wie Devendra Banhart, CocoRosie oder Conor Oberst bringen dem Werk und Tibet persönlich eine fast Guru-artige Verehrung entgegen.

Das künstlerische Fortschreiten und stetige Verändern des Stils bleibt getreu der tibetschen Philosophie hiervon vollkommen unberührt. In den 90er Jahren erfährt die hohe Produktivität von Current 93 durch Tibets gesundheitliche Probleme einen leichten Dämpfer. Stilistisch wendet er sich vermehrt der Klassik und dem Chanson zu.

Die minimalistischen Arrangements - meist nur ein Piano - verleihen der Poesie eine fast hypnotische Deutlichkeit und Intensität. Die Entdeckung der Sanftheit im Vortrag unterstreicht die warme eindringliche Klangfarbe seiner Stimme optimal.

In diesen Tagen lernt Tibet den Straßenmusiker Antony Hegarty kennen. Fasziniert von der charismatischen Engelsstimmme bietet Tibet ihm einen Plattenvertrag auf dem kleinen Current-Label an und produziert das Debütalbum von Antony. Gemeinsame Liveauftritte der beiden einzigartigen Künstler folgen und geraten zu umjubelten Messen großer Liedkunst.

Das Kultivieren dieses schöngeistigen Status' ist jedoch nicht Sache des in Malaysia aufgewachsenen Briten. Nach dem 2006 gefeierten Allstar-Album "Black Ships Ate The Sky" wirft Tibet das Current-Konzept erneut komplett um. Krautrockige Fuzzgitarren und metallische Riffs zersägen und sezieren die ehemals reinen Kammermisik-Strukturen.

Das Album "Aleph At Hallucinatory Mountain" bedrückt und befreit den Hörer zu gleichen Teilen. Zu dem brachialen Klangbild gesellt sich ein teils geifernder, fast kreischender David Tibet.

So bleibt der Mann unberechenbar wie eh und je. Die Konstante bei Current 93 ist die stetige Veränderung und Häutung des eigenen Schaffens. "Was mich an dieser Welt immer interessiert und fasziniert hat, sind die verschiedenen Gesichter des großen Mysteriums, welches die Mitte unserer absoluten Alltagsbanalität umkreist."

Alben

  • Offizielle Seite

    Schön und aktuell.

    http://www.durtro.com/index4.html
  • Brainwashed

    Schöne Page mit Bildern und sonstigem Schnickschnack.

    http://www.brainwashed.com/c93

Noch keine Kommentare