Porträt

laut.de-Biographie

Captain Gips

"Mitte der 90er fing der Captain an, seine ersten Zeilen zu schreiben ..." Derart dürr leitet Captain Gips auf seiner offiziellen Homepage die eigene Biografie ein. Weit plastischer gerät da die Erinnerungsnummer "Weißt Du Noch" auf seinem Album "Optimus Prime".

"Ich kann mich noch erinnern, ich hörte kaum Rap, hörte nur Rage Against The Machine", führt hier die Zeitreise in eine Punk-Rock-Vergangenheit. Trotzdem kriegt er die Kurve hin zu Public Enemy, Ice T, den Dead Prez und dem Wu-Tang Clan: "Du tust verdammt gut daran, wenn du dein' Hut ziehst."

Spätestens Mitte der 90er Jahre hat Captain Gips Blut geleckt: Er schreibt eigene Texte und gründet 1997 mit einigen Kumpels die Combo Diebe der Zeit.

Deren Werdegang: ein klassischer. Demoaufnahmen folgen Auftritte, zunächst in der Heimatstadt Hamburg, später quer durch die ganze Republik. Die Zeitdiebe wärmen diversen Deutschrap-Kollegen, aber auch Afu-Ra und Jeru The Damaja die Bühnen vor.

2002 wagt Captain Gips den ersten Alleingang. Seine Solo-Aufnahmen landen auf einem Tape, dessen 300 in Eigenregie hergestellten Kopien rasch unters Volk gebracht sind.

Dem Zusammenhalt der Crew tut dies keinen Abbruch. Unter tatkräftiger Mithilfe von Doppelkopfs Bubbles und anderer Beteiligter werfen sie 2004 eine EP auf den Markt.

Deren Titel "Schluss Mit Lustig" bewahrheitet sich erst später: Obwohl ihre Auftritte die Diebe der Zeit bis ins lettische Riga führen, trennen sich 2005 die Wege. Die Mitglieder verstreut es in alle Winde, nach London und Berlin.

Captain Gips sitzt nach wie vor in Hamburg - und hat nun mehr als genug Zeit für seine Solo-Ambitionen. 2006 wirft er demzufolge gleich zwei Alben unters Fan-Volk. Danach wird es still.

Von Sinnsuche, Weltumseglung, Abenteuern unter Piraten spricht seine blumige Biografie. Fakt ist: Dem "Transformer" von 2006 folgt drei Jahre später der Chef-Transformer.

Auf "Optimus Prime" kann auf den ersten Blick von einem Alleingang keine Rede sein: Die Techno- und Elektro-lastigen Beats steuert Arne Ferrari bei. Es rappen neben Captain Gips die Herren King Fuck, MC Fresh und Florida Klaus.

Dass all diese Gestalten Hirn und Kehle des Mannes entspringen, der die Kapitänsmütze aufbehält, erschließt sich nicht von selbst. Erst ein Blick ins Presseinfo verrät: "Manche nennen es multiple Persönlichkeit, andere nennen es schlicht Kreativität."

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Pressefotos Dieser Mann ... ist viele. Gespaltene Persönlichkeit?

Dieser Mann ... ist viele. Gespaltene Persönlichkeit?, Pressefotos | © Silberrücken Records (Fotograf: ) Dieser Mann ... ist viele. Gespaltene Persönlichkeit?, Pressefotos | © Silberrücken Records (Fotograf: ) Dieser Mann ... ist viele. Gespaltene Persönlichkeit?, Pressefotos | © Silberrücken Records (Fotograf: ) Dieser Mann ... ist viele. Gespaltene Persönlichkeit?, Pressefotos | © Silberrücken Records (Fotograf: ) Dieser Mann ... ist viele. Gespaltene Persönlichkeit?, Pressefotos | © Silberrücken Records (Fotograf: ) Dieser Mann ... ist viele. Gespaltene Persönlichkeit?, Pressefotos | © Silberrücken Records (Fotograf: )

Noch keine Kommentare