Porträt

laut.de-Biographie

Unleashed

Feinster schwedischer Death Metal wird 1991 geschmiedet, als mit "Where No Life Dwells" das Unleashed-Debütauf den Markt kommt.

Unleashed - Odalheim
Unleashed Odalheim
Die Schweden rocken mit schwarzmetallischer Rasanz.
Alle Alben anzeigen

Sänger und Bassist Johnny Hedlund, der ursprünglich bei Nihilist und kurzzeitig bei Entombed zockt, schickt gemeinsam mit den Gitarristen Tomas Olsson und Fredrik Lindgren sowie Drummer Anders Schultz in Kungsangen seine Band ins Rennen - mit Erfolg.

In einer Zeit, in der in den Sunlight Studios mehrere Death Metal-Klassiker eingezimmert wurden, geht er in die noch unbekannten Woodhouse Studios in Dortmund, um mit dem damals als Produzenten ebenso unbekannten, ehemaligen Despair-Gitarristen Waldemar Sorychta (später Produzent von Moonspell/Lacuna Coil/The Gathering und unzähligen anderen Bands) loszulegen.

Die Rechnung geht auf, und mit ihren um fünf Halbtöne tiefer gelegten Klampfen legen sie besagtes Debüt hin, das sie live genauso intensiv umsetzen wie auf Konserve. Anstatt sich technisch einen abzubrechen, holzen die vier mächtig nach vorne und konzentrieren sich dabei, wie viele andere Bands diese Genres übrigens auch, hauptsächlich auf die tiefer gelegte E-Saite.

Death Metal ist gerade angesagt, und so begleiten sie Morbid Angel sowohl in Europa als auch in den USA. Doch schon das Nachfolge-Album setzt nicht nur auf Geschwindigkeit, sondern durch Variationen Akzente. Auch das Venom-Cover von "Countess Bathory" fügt sich nahtlos ein.

In Europa sind Unleasehd mit der zweiten Scheibe als Headliner unterwegs und haben Tiamat und Samael als Opener im Gepäck. In den USA treten sie zwar noch vor Cannibal Corpse auf, sind aber dort schon ziemlich angesagt. Dass sie sogar Nirvana vor allem mit ihrem Song "Onward Into Countless Battles" schwer beeinflusst haben, ist ihnen nicht bewusst und kommt erst nach einer entsprechenden Aussage von Dave Grohl mehrere Jahre später ans Tageslicht. Auf "Across The Open Sea" machen sich dann erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar, da nur Altbekanntes mehr oder weniger neu aufbereitet wird. Auch hier kommen die Schweden mit einer Coverversion ums Eck. Diesmal muss "Breaking The Law" von Judas Priest dran glauben.

Das Livealbum "Live In Vienna '93" erweckt irgendwie den Anschein, als ginge es nur noch darum, nun jedes Jahr eine Scheibe auf den Markt zu werfen, denn notwendig ist das Teil nicht. Schließlich handelt es sich dabei mehr oder minder um ein Bootleg, das Century Media übernimmt und lizenziert.

 - Aktuelles Interview
Unleashed "Uru Khais sind wie Death Metal!"
Johnny plaudert munter über "Midvinterblot", alkoholisierte Gitarristen, Fußball und "Herr Der Ringe"-Rollenspiele.

"Victory" belehrt alle, die die Band schon abgeschrieben haben, eines Besseren. Immer noch simpel und direkt, dafür aber mit richtigen Grooves knallt einem die Scheibe vor den Latz. Umso mehr erstaunt (oder verärgert) es, dass 1996 mit "Eastern Blood - Hail To Poland" schon wieder eine höchst entbehrliche Live-CD in den Läden landet. Zwar kann man hier klanglich nicht viel aussetzen, aber man muss doch nicht alles auf CD pressen.

Fredrik Lindgren verlässt Unleashed nach "Victory", von nun an schrubbt Fredrik Folkare die zweite Gitarre. Seinen Einstand gibt er auf "Warrior", doch nach dem Album ist erst mal Schluss, die Band verschwindet in der Versenkung. Und so ganz klar wird nicht, ob sich das Quartett aufgelöst hat oder ob nur Pause macht.

Erst 2002 melden sie sich mit "Hell's Unleashed" zurück. Das Album groovt wesentlich mehr als alle Vorgänger, Johnny tendiert inzwischen auch zu hardcore-ähnlichen Shouts als tiefen Death Growls.

Vor der Veröffentlichung muss sich die Band und vor allem ihr Frontmann mit üblen Gerüchten wegen vermeintlich rechtsradikaler Einstellungen herumschlagen, die von Johnny sofort dementiert werden und auch nachweislich haltlos sind.

Konnte man über das Comeback-Album noch geteilter Meinung sein, so gelingt den Schweden mit dem zwei Jahre später erscheinenden "Sworn Allegiance" ein kleines Meisterstück. Die Songs decken von fetten Groovern bis hin zu schnellen Hardcore-Tracks alles ab. Dass Johnny und seine Jungs zudem live nach wie vor eine Bank sind, beweisen sie im selben Jahr erst auf dem Wacken Open Air und anschließend auf dem Party.San Festival.

Nach einer Europatour mit In Battle und Yattering ist Drummer Anders als Hintergrundstimme auf Project Hates Album "Armageddon March Eternal (Symphonies Of Slit Wrists)" zu hören, im Sommer ist die gesamte Band am With Full Force-Festival vertreten. Mit dabei ist ein Filmteam.

Das Material sowie allerlei sonstige Filmschnipsel aus der Bandgeschichte wollen sie auf eine DVD packen. Bis die erscheint, dauert es jedoch noch, denn für ihr achtes Studioalbum suchen sich die Schweden ein neues Label und werden bei SPV/Steamhammer fündig.

Bis dahin sind sie im Winter 2005 noch Teil der 'X-Mas Festivals'-Tour an der auch Exodus, Kataklysm, Behemoth und Primordial teilnehmen. Zwiscendurch kommt Drummer Anders wegen einer Lungenthrombose ins Krankenhaus.

Im Herbst 2006 erscheint das bärenstarke "Midvinterblot". Einen Vorgeschmack bekommen die Fans auf diversen Festivals wie dem Bang Your Head, dem Kaltenbach Open Air (Österreich) oder dem Summer Breeze Festival, wo Unleashed einige Songs vom neuen Album live spielen. Nach der Veröffentlichung geht es mit der Masters Of Death-Tour los, die sie mit drei weiteren Death Metal-Giganten (Grave, Entombed, Dismember) auf europäische Bühnen bringen.

Doch auch sonst sind die Schweden nicht faul und entern im Mai 2007 schon wieder den Tourbus, um mit Kataklysm und Belphegor durch Europa zu ziehen. Im Dezember machen sie sich an die Vorbereitungen zum kommenden Album, das Anfang 2008 bereits in trockenen Tüchern ist: "Hammer Batallion" erscheint Anfang Juni und ist wieder ein absolut typisches Stück Death Metal geworden. Getourt wird in den USA und anschließend Europa.

Nachdem SPV Konkurs anmeldet, landen sie bei Nuclear Blast und legen dort Mitte März 2010 "As Yggdrasil Trembles" vor. Kamen die Alben früher jährlich auf den Markt, haben sich Unleashed mittlerweile längst auf einen zweijährlichen Rhythmus besonnen.

Interviews

Alben

Unleashed - Odalheim: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2012 Odalheim

Kritik von Michael Edele

Die Schweden rocken mit schwarzmetallischer Rasanz. (0 Kommentare)

Fotogalerien

Unleashed auf dem Summer Breeze 2006 Die Wikinger gehen aber auch überall an Land.

Die Wikinger gehen aber auch überall an Land., Unleashed auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Die Wikinger gehen aber auch überall an Land., Unleashed auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Die Wikinger gehen aber auch überall an Land., Unleashed auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Die Wikinger gehen aber auch überall an Land., Unleashed auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl)

Unleashed auf dem BYH 2006 Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess.

Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Die Wikinger von Unleashed machen live wie immer kurzen Prozess., Unleashed auf dem BYH 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele)
  • Offizielle Seite

    Ein News udate alle 13 Monate ist etwas dürftig!

    http://www.unleashed.nu/
  • Deutsche Fanpage

    So aktuell wie ein Arschgeweih.

    http://www.unleashed.de/
  • Unleashed@MySpace

    Unleash my beast, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/666unleashed

Noch keine Kommentare