Porträt

laut.de-Biographie

Pussycat Dolls

Underground kann man unterschiedlich definieren. Die Pussycat Dolls versuchen es mit Provokation. "Don't cha wish your girlfriend was hot like me?" Die meisten Boys werden diese Frage mit "Ja" beantworten, der Großteil der Mädels schaut neidisch auf die hübschen Amerikanerinnen, die mehr können, als nur gut aussehen. Sie legen eine top Tanz-Performance hin und versammeln auf ihrem ersten Dance-Pop-Album im Jahr 2005 Gaststars der Extraklasse.

Pussycat Dolls: Zwei Kätzchen steigen aus
Pussycat Dolls Zwei Kätzchen steigen aus
Nicole Scherzinger laufen die Püppchen davon. Ashley Roberts und Kimberly Wyatt verlassen die Truppe.
Alle News anzeigen

Erhalten sie musikalische Unterstützung von Größen wie Busta Rhymes, Will.i.am (Black Eyed Peas) und Timbaland (half schon auf Justin Timberlakes Debüt), ist das für die Mädels noch kein Grund zum Ausrasten. Denn sie haben schon ganz andere Erfahrungen mit Superstars gemacht.

Doch von vorne. Der eigentliche Underground beginnt hier: In der Garage der gemeinsamen Wohnung mit Schauspielerin Christina Applegate überlegt sich Pussycat-Gründerin Robin Antin das Konzept. Bis dahin arbeitet sie als Schauspielerin in Werbespots und entwirft Choreografien für Musikvideos (u.a. für No Doubt und The Offspring).

Doch das ist ihr nicht mehr genug, sie will etwas Eigenes auf die Beine stellen. Einige ihrer Freundinnen jobben auch als Tänzerinnen. Auf diese geht Robin zu und fragt, ob sie sich vorstellen könnten, ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen. Sie können und so kommt es 1995 zu ersten Auftritten in Johnny Depps Club Viper Room in L.A.

Nach einigen Besetzungswechseln formiert sich mit Nicole Scherzinger, Carmit Bachar, Ashley Roberts, Jessica Sutta, Melody Thornton und Kimberly Wyatt die Formation, die auch das erste Album "PCD" aufnimmt. Die auf Honolulu geborene Nicole ist ein Kind hawaiianisch-russisch-philippinischer Eltern. Noch vor ihrem zehnten Lebensjahr zieht sie mit ihren Eltern nach Louisville in Kentucky.

Pussycat Dolls - Doll Domination
Pussycat Dolls Doll Domination
Die Dolls lassen die Puppen tanzen.
Alle Alben anzeigen

Dort studiert sie Schauspielunterricht und Tanz. Doch das ist ihr nicht genug, und als sie Wind davon bekommt, dass Travis Meeks (Days Of The New) eine Sängerin sucht, ist sie Feuer und Flamme. Meeks gefällt ihre Stimme und so singt Nicole auf dem zweiten Album der Band. Ihren endgültigen Durchbruch schafft sie in der Popstars-Castingband Eden's Crush, deren Album in den USA auf Platz eins der Charts landet. Nachdem sich diese Formation auflöst, stellt sich Nicole bei den Pussycat Dolls vor. Sie wirde nicht nur ausgewählt, ihr gebührt auch die Rolle der Frontfrau.

Carmit wächst in einer Tanz-begeisterten Familie auf. In rhythmischer Gymnastik ist sie bald so gut, dass sie sich bei der Olympia-Ausscheidung als Fünfte platziert und an der Weltmeisterschaft teilnimmt. Später tanzt sie in Videos und Live-Shows von Michael und Janet Jackson, Beyoncé und Ricky Martin. Seit 1995 tanzt und singt sie auch bei den Pussycat Dolls. Ihre erste Vorstellung wird allen im Gedächtnis bleiben: Sie verrenkte sich als Schlangenfrau.

Auch Ahsley wächst in einem prägenden Elternhaus auf. Ihr Vater ist Schlagzeuger für The Mamas & The Papas. Früh beginnt sie Tanz- und Gesangsunterricht zu nehmen. Später tritt sie in Werbespots und bei Veranstaltungen auf, über andere Tänzer erfährt sie von den Pussycat Dolls. Sie ist begeistert, bewirbt sich und bekommt den Job.

Das Ziel von Jessica lautet eindeutig: Primaballerina. Nach einer Knieverletzung richtet sie jedoch ihren Schwerpunkt an der New World School Of Arts/Miami auf das Schauspiel. Neben einigen Tanz- und Serien-Rollen kommt Jessica nach LA. Dort sieht Robin Antin sie beim Vortanzen - und nimmt sie direkt mit zu den Pussycat Dolls.

Melody sieht die Pussycat Dolls das erste Mal auf MTV. Als sie in den News hört, dass die Gruppe neue Mitglieder sucht, will sie unbedingt dabei sein. Ihr einziges Problem: Sie hat noch nie Tanzunterricht genommen. Allerdings überzeugt sie mit ihrer Stimme - immerhin hatte sie schon für die Arizona Diamondbacks die Nationalhymne gesungen. Sie singt und tanzt um die Aufnahme bei den Pussycat Dolls. Nach einer Woche voller harter Proben und einem Auftritt im Viper Room hat sie im Dezember 2003 ihre Stelle sicher.

Kimberly stammt aus einer Trucker-Familie. Da die nicht genug Geld hat, ihr Tanzunterricht zu bezahlen, bekommt das junge Mädchen mit dem großen Talent regelmäßig Stipendien. Die ermöglichen ihr Tanzkurse in New York. Nach der High School nimmt sie Jobs als Tänzerin auf Kreuzfahrtschiffen an. 2001 zieht sie nach L.A. und lernt dort Antin kennen. Inzwischen hilft sie auch bei der Erstellung von Choeografie und Kostümen der Band.

Einige Superstars sind so begeistert von der Tanz-Show mit Gesang, dass sie selber mitmachen wollen. Neben Gwen Stefani kommen Pam Anderson, Paris Hilton, Carmen Electra und viele andere als Gäste in die Show. 2005 bringen die Pussycat Dolls ihr erstes Album mit eigenen Songs und Coverversionen (u.a. "Tainted Love" und "Feeling Good") auf den Markt. Klar, dass die Songs durchgehend tanzbaren Pop bieten.

Im Herbst 2006 spielt der Sechser publikumswirksam bei Thomas Gottschalks TV-Quotenrenner "Wetten, dass...?" und stürmt anschließend gemeinsam mit Senkrechtstarterin Rihanna deutsche Hallen. Die Shows sind ausverkauft, die Fans entzückt. Dennoch machen sich einige Sorgen um ihre Lieblingsband, nachdem Nicole auf P. Diddys Album "Press Play" als Gastsängerin in Erscheinung trat und dabei gleich das hohe Lob des Maestros einheimste, sie habe "definitiv das Zeug zum weiblichen Superstar".

Nachdem Nicole auch noch an Timbalands "Shock Value" mitwirkt, scheint der richtige Zeitpunkt für ein Soloalbum gekommen zu sein. An den Aufnahmen im Frühjahr 2007 beteiligt sich neben Will.I.Am von den Black Eyed Peas wiederum Timbaland, während die übrigen Pussycats in einer Casting Show ein neues, siebtes Mitglied suchen. Das Rennen macht die 19-jährige Mutter Asia Nitollano aus Mount Vernon, New York.

Im März 2008 gibt die rothaarige Carmit Bachar ihren Austritt aus der Band bekannt. In Zukunft möchte die Sängerin sich eigenen Projekten widmen. Das beeinträchtigt den Erfolg des zweiten Albums jedoch in keinster Weise, denn wen man mit PCD assoziiert, ist Nicole Scherzinger. Im Herbst 2008 entern die Dolls mit "Doll Domination" erneut die internationalen Hitlisten. An die Namen der Anderen wird sich auch hiernach niemand erinnern.

News

Alben

Pussycat Dolls - PCD: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2005 PCD

Kritik von Vicky Butscher

Trotz einer groovy Single -Däumchen drehen pur. (0 Kommentare)

Videos

Sway
Stickwitu
Wait A Minute
I Don't Need A Man

Fotogalerien

Live im Palladium Köln, 2006 Der Wahnsinn auf zwölf Beinen - Die Dolls in Köln!

Der Wahnsinn auf zwölf Beinen - Die Dolls in Köln!, Live im Palladium Köln, 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Der Wahnsinn auf zwölf Beinen - Die Dolls in Köln!, Live im Palladium Köln, 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Der Wahnsinn auf zwölf Beinen - Die Dolls in Köln!, Live im Palladium Köln, 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Der Wahnsinn auf zwölf Beinen - Die Dolls in Köln!, Live im Palladium Köln, 2006 | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst)

Pressefotos 2005 Diese Mädels zeigen, dass sie HOT sind!

Diese Mädels zeigen, dass sie HOT sind!, Pressefotos 2005 | © Universal Music (Fotograf: ) Diese Mädels zeigen, dass sie HOT sind!, Pressefotos 2005 | © Universal Music (Fotograf: ) Diese Mädels zeigen, dass sie HOT sind!, Pressefotos 2005 | © Universal Music (Fotograf: ) Diese Mädels zeigen, dass sie HOT sind!, Pressefotos 2005 | © Universal Music (Fotograf: ) Diese Mädels zeigen, dass sie HOT sind!, Pressefotos 2005 | © Universal Music (Fotograf: )
  • Pussycat Dolls I

    Die deutsche Netzheimat der Dolls.

    http://www.pussycatdolls.de/
  • Pussycat Dolls II

    Die internationale Heimathafen weiß alles, was du wissen möchstest.

    http://www.pcdmusic.com/
  • Fans I

    Fanseite.

    http://www.pussycat-dolls-online.de/
  • Fans II

    Fan-Lexikon.

    http://www.fan-lexikon.de/musik/the-pussycat-dolls/
  • My Space

    Auch bei den Dolls geht nichts ohne MySpace.

    http://www.myspace.com/pussycatdolls
  • "Ich hoffe ihr habt viel Spaß"

    Fans eben.

    http://www.pcd-fanpage.elf24.de/
  • Nicole Scherzinger

    Das 1. deutsche Scherzinger-Forum.

    http://www.nicole.foren.us/
  • Fans III

    Umfangreiche Fanseite.

    http://www.the6pussycatdolls.piczo.com/?cr=4
  • Forum

    PCD-Forum.

    http://pcd.plusboard.de/
  • Noch 'n Forum

    Nocht nicht genug? Hier gibt's mehr.

    http://www.pcdforum.de/

Noch keine Kommentare