Porträt

laut.de-Biographie

The Offspring

Mitte der 80er Jahre besucht Bryan Holland, Spitzname Dexter, die Pacifica Highschool in Garden Grove in Kalifornien. Sein festes Ziel ist, Arzt zu werden. Auch der Sport zählt zu seinen Leidenschaften, nicht umsonst ist Holland Mitglied im Leichtathletikteam der Pacifica High. Dort steht auch Greg Kriesel unter Vertrag, dessen Vater, Investmentbanker, eine Karriere als Jurist für ihn vorsieht. Durch Dexter kommt Greg K zum Punk, denn eigentlich interessiert ihn Musik nicht so besonders. So lernt er Hollands Lieblingsbands T.S.O.L. und The Adolescents kennen.

The Offspring: "Days Go By" im Video
The Offspring "Days Go By" im Video
Der Clip zur neuen Single zeigt die vier Ex-Rebellen im Marlboro-Land - mit überraschend zahmem Sound.
Alle News anzeigen

Beide gründen 1984 mit zwei anderen Läufern des Teams ihre erste Band Manic Subsidal. Instrumente besitzt keiner, geschweige denn Ahnung vom Spielen. Nach einer Weile läuft die Sache runder und Gigs finden in Kriesels Haus statt. Im Frühjahr beginnt Holland ein Studium in Molekularbiologie an der University of Southern California und Kriesel studiert Jura an der Long Beach State University. Mittlerweile hat Holland eine Reihe von Songs geschrieben und die Band plant, in ein billiges Studio zu gehen. Dummerweise springt ein Gitarrist vorher ab, aber mit Kevin Wassermann ist schnell Ersatz zur Stelle. Der ist zu diesem Zeitpunkt bereits 21 Jahre alt und für die noch jüngeren Bandkumpels der Garant für die Alk-Logistik. Der vierte im Bunde, Ron Welty, wird Holland durch seine Stiefschwester vorgestellt. Der sechzehnjährige Welty bettelt um die Stelle als Banddrummer, die er letztendlich auch bekommt.

1987 bringen The Offspring in Eigenregie eine 7inch Single in einer Auflage von 1000 Exemplaren heraus, auf der sie fast zweieinhalb Jahre lang sitzen bleiben. Zwei Jahre später ergattert die Band einen Deal mit dem Punklabel "Nemesis". Der Produzent Thom Wilson nimmt mit ihnen die 7inch Single "Baghdad" und das selbstbetitelte Debutalbum auf.

Bei der Aufnahme eines Stückes für eine "Flipside"-Compilation entsteht der Kontakt zu Brett Gurewitz, Gitarrist von Bad Religion und Eigentümer des Labels "Epitaph Records". 1992 kommt schließlich bei Epitaph das Album "Ignition" heraus. The Offspring befinden sich nun in bester Gesellschaft von Rancid, Pennywise und NoFX. Das Jahr 1994 markiert mit den Singles "Come out and Play" und "Self Esteem" den Durchbruch für die Band. Smash avanciert mit über neun Millionen verkauften Einheiten zur erfolgreichsten Independentplatte. 1995 wird das Debutalbum über das eigens aus der Taufe gehobene "Nitro" Label wiederveröffentlicht.

The Offspring - Days Go By
The Offspring Days Go By
Punk oder nicht Punk? Ihr macht Rockmusik, Leute!
Alle Alben anzeigen

Mit dem Erfolg wachsen die Begehrlichkeiten bei den Majors und das Buhlen um The Offspring nimmt seinen Lauf, aus dem Sony Music Tochter Columbia Records als Sieger hervorgeht. Der Wechsel wird von den Credibility-bewussten Labelmates, von denen sich Pennywise besonders hervortun, harsch kritisiert. Punk gehört ihrer Meinung nach zum Underground. The Offspring lassen sich davon nicht beirren und vollziehen den Wechsel.

Mit dem Wechsel zu Colombia folgt die Veröffentlichung des vierten Studialbums "Ixnay On The Hombre" im Jahre 1997, auf dem auch Dead Kennedys-Sänger Jello Biafra zu hören ist. Ein Jahr später kommt die fünfte Platte "Americana" auf den Markt, die sich zehn Millionen Mal verkauft. 1999 spielen die Jungs bei Woodstock III und schieben eine Tour durch Japan und Australien hinterher.

Im ersten Jahr des neuen Jahrtausends erscheint "Conspiracy Of One" und zwei Jahre später entschließt sich Schlagzeuger Ron Welty für den Ausstieg aus der Band. Nur vier Wochen steigt Alessandro Fecke, Drummer bei Interims, bei den Sprösslingen ein, den danach Josh Freese (Vandals, A Perfect Circle) ersetzt.

 - Aktuelles Interview
The Offspring "Auch Punker zahlen Miete"
Greg Kriesel über die angebliche Kommerzialisierung des Punk und die Macht des Internets.

"Splinter" steht im Jahre 2003 in den Plattenläden und Adam 'Atom' Willard verstärkt die Band anstatt Drummer Freese. Im Februar tourt die Combo mit ihrem neuen Album im Gepäck durch 22 Länder und veranstaltet 97 Konzerte. Zwei Jahre später erscheint das "Greatest Hits"-Album, das nur Tracks ab Album Nr. drei beinhaltet. Einen Monat nach dem Release kommt die DVD "Complete Music Video Collection" auf den Markt, die alle Videos und einige Konzerte beinhaltet.

Nach ihrer Greatest Hits-Welttour nehmen sich Offspring eine Auszeit, die Tom DeLonge von Angels And Airwaves dazu nutzt, sich Atom Willard zu krallen und ihn fürs Album "We Don't Need To Whisper" trommeln lässt.

Ende Juli 2007 geben The Offspring auf ihrer Website bekannt, dass Atom Willard weiterhin bei Angels And Airwaves die Felle verhaut und nun Pete Parada (Save The Days, Face To Face und Alkaline Trio) bei Offspring als fester Drummer einsteigt. Der ist dann auch auf dem achten Studioalbum "Rise And Fall, Rage And Grace" zu hören (2008).

Die Arbeit am Nachfolger beginnt im folgenden Jahr, wird aber immer wieder durch Touren und Festival-Auftritte, nicht selten als Main Act, unterbrochen. Im Sommer 2012 schließlich erscheint das neunte Studioalbum "Days Go By".

Interviews

News

Alben

The Offspring - Days Go By: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2012 Days Go By

Kritik von Kai Butterweck

Punk oder nicht Punk? Ihr macht Rockmusik, Leute! (0 Kommentare)

Videos

Pretty Fly (For A White Guy)
Hammerhead
Da Hui
You're Gonna Go Far, Kid

Fotogalerien

Rock am Ring, 2012 Dexter, Noodles und Co. on stage.

Dexter, Noodles und Co. on stage., Rock am Ring, 2012 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Dexter, Noodles und Co. on stage., Rock am Ring, 2012 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Dexter, Noodles und Co. on stage., Rock am Ring, 2012 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Dexter, Noodles und Co. on stage., Rock am Ring, 2012 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Live bei Rock Am Ring Offspring live bei Rock Am Ring (2008)

Offspring live bei Rock Am Ring (2008), Live bei Rock Am Ring | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Offspring live bei Rock Am Ring (2008), Live bei Rock Am Ring | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Offspring live bei Rock Am Ring (2008), Live bei Rock Am Ring | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Offspring live bei Rock Am Ring (2008), Live bei Rock Am Ring | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Offspring live bei Rock Am Ring (2008), Live bei Rock Am Ring | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Offspring live bei Rock Am Ring (2008), Live bei Rock Am Ring | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst)

The Offspring live in Köln 2005 Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf.

Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Laut, lauter, Offspring: Die kalifornische Punkcombo drehte (die Regler) auf., The Offspring live in Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)
  • Offizielle Seite

    Guide To Web Anarchy.

    http://www.offspring.com/
  • Faded Memories

    Gelungene Seite mit vielen Infos.

    http://www.fadedmemories.de/
  • MySpace

    Offspring auf MySpace.

    http://www.myspace.com/offspring
  • Facebook

    Die Facebook-Präsenz

    http://www.facebook.com/Offspring

Noch keine Kommentare