Porträt

laut.de-Biographie

Melanie C

Als die kleine Melanie Jayne Chisholm am 12. Januar 1974 im Liverpooler Whiston Hospital zur Welt kommt, ahnen Mutter Joan und Vater Alan nicht, dass etwa zwanzig Jahre später der Stern ihrer Melanie - oder besser Mel C, wie sie sich nun nennt - aufgeht.

Victoria Beckham: Neues Material für die Spice Girls
Victoria Beckham Neues Material für die Spice Girls
Posh Spice singt neues Material für die Spice Girls in einem Londoner Studio ein, und auch Mel C. steht einer Reunion der fünf Popdiven angeblich nicht mehr im Wege.
Alle News anzeigen

Als Sporty Spice ist sie diejenige, die für die Flic-Flacs der erfolgreichsten Girl-Group der Popgeschichte zuständig ist. Neben Emma Bunton trägt sie mit ihrer Stimme, die weit mehr Ausstrahlung besitzt, als die von Mel B oder Victoria Beckham, wesentlich zum Sound der Spice Girls bei. Das 'Gerücht', sie sei die beste Sängerin der Gang, hält sich hartnäckig auch nach der Trennung. Auf ihre dreijährige Ausbildung am Londoner Dance College und eine Ballettausbildung kann sie ebenfalls stolz sein.

Vor finanzielle Schwierigkeiten stellt das Dahinscheiden der Spice Girls Melanie C indes nicht. Mit sechs Top Ten Singles aus ihrem ersten Soloalbum "Northern Star" zeigt sie der Stammband galant die Rücklichter. An was das wohl liegen mag? Vielleicht daran, dass Mel C bei der Produktion sehr geschickt vorgeht. Strategisch professionell holt sie diverse Kollaborateure ins Studio, die ihr ein Album auf den Leib schneidern, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

Mit von der Partie sind die Produzenten Rick Rubin (Red Hot Chili Peppers, Beastie Boys) und William Orbit (Madonna, Blur), zwei Jungs aus der Band von Beck, Lisa "Left Eye" Lopez von TLC ("Never Be The Same Again") und ihr alter Kumpel Bryan Adams. Mit der ersten Singleauskopplung "Going Down" mutiert sie zu Indie-Spice, denn Gitarren und lautes Sample-Gebratze war man bis dato von keinem der Spice Girls gewohnt. Doch diese Schiene verfolgt sie nicht konsequent weiter, und so gibt es auf "Northern Star" auch chartkompatible Sounds zu hören.

Melanie C - The Sea
Melanie C The Sea
Das Gewürz-Döschen ist leer.
Alle Alben anzeigen

Unermüdlich promotet sie die Scheibe, geht auf Tour und sorgt so für Omnipräsenz auf der Mattscheibe. Im Jahre 2001 verabschiedet sie sich von ihrem drahtigen Aussehen und trainiert bis zum Exzess im Fitnessstudio. Trotzdem kann sie die Verschiebung ihrer zweiten Soloveröffentlichung aufgrund 'äußerlicher Unannehmbarkeiten' nicht verhindern. Ursprünglich für September 2002 geplant, kommt "Reason" erst im März 2003 in die Läden.

"Im Grunde genommen bin das ich auf Platte", beschreibt Mel C selbst das zweite Album. Nachdem sie mit "Northern Star" schon die erkenntnisreiche Erfahrung machen durfte, "mit welchem Respekt die Leute im Studio mir und meinen Ideen gegenübertraten", muss sie sich auf "Reason" als kreative und eigenständige Songschreiberin beweisen. "Ich war so verliebt in den Prozess, eine Platte zu produzieren, die sich nur um mich und meinen Geschmack dreht und nicht von einem Komitee zusammengestellt wird"!

So ganz trifft sie den Geschmack des gemeinen Volkes dann doch nicht. Selbst eingefleischte Fans wissen nicht so recht, was sie von "Reason" halten sollen. Virgin, die Plattenfirma, hingegen weiß das sehr wohl und kickt Mel aufgrund der sehr enttäuschenden Verkaufszahlen aus ihrem Deal.

 - Aktuelles Interview
Melanie C "Ich glotze wirklich viele Soaps!"
Das frühere Spice Girl steht auf Fußball und Telenovelas. "Julia - Wege Zum Glück" hat sie aber noch nie gesehen ...

Dass sie ein Stehauf-Frauchen ist und sie der Rauswurf nicht sonderlich anficht, beweist Mel im Anschluss an den geplatzten Vertrag mit ihrem eigenen Label Red Girl Records. Der Name rührt von ihrer Leidenschaft für den FC Liverpool und steht für ihre Eigenschaft, schnell zu erröten. Sie zieht im Juni durch kleine Clubs in England und kündigt ein neues Album für das Spätjahr 2004 an.

Aber erst im April 2005 erscheint das Drittwerk dann tatsächlich. Bei "Beautiful Intentions" hatte Mel im Studio die Zügel fest in der Hand. Als ihr eigener Chef fehlt jedoch auch der Geldgeber im Rücken, weswegen die Platte ein großes finanzielles Risiko darstellt. Doch das sei sie gerne bereit zu tragen, erklärt eine zuversichtliche Melanie. Das Album ist Chisholms Comeback-Versuch und soll ihre neu gewonnene Unabhängigkeit beweisen. Das musikalische Mittel der Wahl: mehr Gitarren denn je.

Die Rechnung geht auf. Melanie tourt unablässig durch Europa, um ihre Platte zu promoten und tritt viel live auf. Von unerwarteter Seite erhält sie weitere Unterstützung. Die Macher der ZDF-Telenovela "Julia - Wege Zum Glück" küren mit "First Day Of My Life" (geschrieben von Guy Chambers und Enrique Iglesias) ausgerechnet den Track zum Titelsong, der es erst in allerletzter Minute auf das Album schafft. Selbstredend geht diese Single ab wie Schmidts Katze, die auch den steilen Platin-Baum erklimmt.

Das rote Mädchen macht endlich wieder schwarze Zahlen. "Beautiful Intentions" bekommt Gold und Melanie C eine Echo-Nominierung. Beflügelt beginnt sie mit der Arbeit am Nachfolger-Album und sichert sich eine ganze Schar von Songschreibern und Produzenten. Mit an Stiften und Reglern sind unter anderem Peter Vettese, der bereits mit Annie Lennox zusammen gearbeitet hat, Guy Chambers, wohlbekannter Ex-Mann von Robbie Williams und Steve Mac (u.a. Westlife, Mariah Carey). In der Produktion geben sich Klanggrößen wie Phil Thornally (The Cure) und Stephen Hague (A-ha und Robbie Williams) die Klinke in die Hand.

Zwei Jahre nach ihrer Bewährungsprobe kommt mit "The Moment You Believe" wieder ein Lebenszeichen auf den Markt. Mit einem Video, das angeblich in einem Take aufgenommen wurde, erreicht Mel C rasch wieder die Musikkanäle und Charts. Im April 2007 folgt ihr Album "This Time" und Deutschland gebührt die Ehre, die erste Live-Performance des neuen Songs zu erleben: im großen Samstagabend-Gemeinschaftserlebnis von "Wetten dass...?".

Nach drei weiteren Single-Veröffentlichungen Im selben Jahr, die solide Chartsplätze belegen, folgt eine Wiederbelebung der Vergangenheit. Kassenträchtig finden sich die Spice Girls zu einer Reunion-Tour zusammen.
2007/2008 stehen Mel und Kolleginnen im Rahmen einer dreimonatigen Welttournee auf der Bühne. Es bleibt zunächst bei dieser einmaligen Zusammenkunft, die Solo-Projekte stehen weiterhin im Vordergrund. Im Mai 2008 absolviert Mel C eine ausgedehnte Kanada-Tournee.

2009 bringt die Künstlerin Töchterchen Scarlett zur Welt. Vater des Kindes ist ihr damaliger Lebensgefährte Thomas Starr. Und sie probiert sich in einem neuen künstlerischen Umfeld aus: Das Ex-Sporty Spice wechselt von der Konzert- auf die Theaterbühne. Im Musical "Blood Brothers" singt und spielt sie bis Herbst 2010 die Hauptrolle als Mrs. Johnstone. Die Kritik begleitet Mels erste Gehversuche mit Wohlwollen, Lohn ist die spätere Nominierung für den Laurence Olivier Award als "Best Actress In A Musical". Im Klassiker "Jesus Christ Superstar" übernimmt sie den Part der Maria Magdalena.

2011 kommt mit "The Sea" ein weiterer Longplayer auf den Markt. Eine Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz schließt sich der Veröffentlichung an. Die Nummer "Rock Me" begleitet als offizieller Song des TV-Senders ZDF die Berichterstattung der Fußball-Frauen-WM. Und es kommt zu einer Kollaboration mit einem deutschen Künstlerduo: sie borgt sich Rosenstolz' Erfolgssong "Liebe Ist Alles", und präsentiert ihn in einer englischen Fassung als "Let There Be Love".

2012 steht im Zeichen einer weiteren, ausgedehnten Tournee in England. Als Überraschungsact tritt Mel anlässlich der olympischen Abschlussfeier in London erneut mit den Spice Girls auf. Im September veröffentlicht sie den zunächst nur in Großbritannien erhältlichen Longplayer "Stages".

Von allen Gewürz-Mädels gelingt Melanie die erfolgreichste - und dauerhafteste - Solo-Karriere. Auf ihren Alben bietet sie eine bunte Mischung aus Pop und Rock, die sich in Sachen Gefälligkeit und Eingängigkeit gern am Output der Spice Girls orientiert.

Interviews

News

Alben

Melanie C - This Time: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2007 This Time

Kritik von Katja Scherle

Strophe, Refrain, Strophe, Bridge, Refrain, Refrain, Refrain! (0 Kommentare)

Videos

Never Be The Same Again
Goin' Down
Northern Star
Let There Be Love

Fotogalerien

Live in Bonn 2006

, Live in Bonn 2006 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) , Live in Bonn 2006 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) , Live in Bonn 2006 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) , Live in Bonn 2006 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Live im Kölner Tanzbrunnen 2003 Irgendwie hatten wir die gute Mel C athletischer in Erinnerung ...

Irgendwie hatten wir die gute Mel C athletischer in Erinnerung ..., Live im Kölner Tanzbrunnen 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Irgendwie hatten wir die gute Mel C athletischer in Erinnerung ..., Live im Kölner Tanzbrunnen 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Irgendwie hatten wir die gute Mel C athletischer in Erinnerung ..., Live im Kölner Tanzbrunnen 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Irgendwie hatten wir die gute Mel C athletischer in Erinnerung ..., Live im Kölner Tanzbrunnen 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Irgendwie hatten wir die gute Mel C athletischer in Erinnerung ..., Live im Kölner Tanzbrunnen 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Irgendwie hatten wir die gute Mel C athletischer in Erinnerung ..., Live im Kölner Tanzbrunnen 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig)
  • Mel C

    Nur für Mitglieder wirklich lohnend.

    http://www.melaniec.net/
  • Deutsche Labelpage

    Mit einigen Basics.

    http://www.melaniec.de/
  • MelanieCmusic

    Mel auf Facebook.

    http://www.facebook.com/MelanieCmusic

Noch keine Kommentare