Porträt

laut.de-Biographie

H-Peh

Hans-Philipp Graf aka H-Peh kann auf eine lange Karriere im Deutschrap-Business zurückblicken. Was lange Jahre als recht ungewöhnlich galt, betreibt der Hamburger seit 1992 professionell: Sprechgesang auf einer Basis aus Live-Instrumenten.

Gemeinsam mit einem Schulfreund, der bereits 1991 als MC Flummi aktiv ist, gründet H-Peh, damals noch unter dem Pseudonym Der Graf, die Band Die Erstausgabe. Damals rekrutieren sie ihre Musiker aus dem Freundeskreis. Es dauert nicht lange, bis der Hamburger Radiomoderator Flashmaster Ray auf die Band aufmerksam wird und als DJ mit einsteigt. Die Erstausgabe tritt im Zeitraum bis 1996 auf diversen Jams auf und unterschreibt zwei Plattenverträge, die jedoch beide wieder platzen. Als Folge bricht die Band auseinander und die Mitglieder gehen getrennte Wege.

Für H-Peh, auf den die Bühne nie sonderliche Anziehungskraft ausübt und der sich selbst nicht als berauschend guten MC sieht, eröffnet sich ein neues Betätigungsfeld: er entdeckt seine Liebe zum Beatbasteln. Nach mehreren Mastering-Arbeiten und dem Release von "H-Peh Beats Vol.1" macht er sich besonders mit "H-Peh Remixes Vol.1" einen Namen. Darauf enthalten sind Tracks von unbekannten Wortakrobaten aus Hamburg, Amerika und Kamerun, deren namhaftester der Mindener Curse ist.

Das Mixtape veröffentlicht er auf seinem eigenen Label Entire Records, einem Sublabel von Groove Attack. Seine guten Verbindungen nutzt er geschickt für sein erstes Produzentenalbum. "Diplomacy" steht im September 2004 in den Läden und erntet aufgrund innovativer Instrumentalbeats gute Kritiken. Die Gäste holt er sich gleich zu seinem Label, wie zum Beispiel S-Mode vom Trainingslager oder Captain Gips von der Crew Diebe Der Zeit.

In den folgenden Jahren zementiert er seinen Ruf als Topadresse im Bereich Mixing/Mastering. Alben oder Singles von Doujah Raze, Sentino, Fiva und Radrum, Mnemonic, Franky Kubrick, den Headliners, Donato, Sido, MOK, Nico Suave, Alpa Gun, Warheit, Snaga und Pillath und Massiv gehen ganz oder teilweise durch seine Hände, bevor sie releast werden.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare