Porträt

laut.de-Biographie

The Psyke Project

Im dänischen Helsinge gründet Shouter Martin Nielskov 2001 zusammen mit den Vadstrup-Brüdern Mikkel und Simon (beide Gitarre), sowie Basser Jeppe Skouv und Drummer Rasmus Sejersen die Band The Psyke Project, um Musik im Stile von Converge, Neurosis und Isis zu machen.

Nachdem sie zwei Demos veröffentlicht haben, erscheint 2003 ihr Debütalbum "Samara", welches sie mit unzähligen Shows in jeder Ecke Dänemarks supporten. Auch auf dem Roskilde Festival sind sie mit dabei und bringen das kleine Zelt, in dem sie spielen dürfen, beinahe zum kochen. Ihr Ruf als exzellente Liveband spricht sich bald rum und als es daran geht, 2004 die Jägermeister-Tour zusammen zu stellen, sind The Psyke Project mit dabei und machen es den anderen Bands ganz schön schwer, neben ihnen zu bestehen.

Im Februar geht es wieder ins Studio, um einmal mehr mit Tue Madsen (The Haunted, Mercenary, Maroon) das zweite Album "Daikini" einzuspielen. Wie auch schon beim Debüt spielen die Dänen innerhalb von nur fünf Tagen sämtliche Songs live ein, was einen Teil dazu beiträgt, dass sie im selben Jahr für insgesamt fünf dänische Metal Awards nominiert werden. Endlich kommen sie auf Tour auch mal über die dänische Grenze hinaus und drehen für den Track "In The Mist" sogar ein Video. Inzwischen ist die Band nach Kopenhagen umgezogen.

Mit Bands wie Raging Speedhorn, The Dillinger Escape Plan, Hatesphere, oder Raised Fist sind sie auch im folgenden Jahr kreuz und quer in Europa unterwegs und spielen an jeder Steckdose. Das führt dazu, dass Simon aus der Band aussteigt, um sich anderweitig zu beschäftigen.

Die Band sucht aber keinen Ersatz für ihn, sondern macht einfach zu viert weiter. Ende 2006 verbarrikadieren sie sich erneut mit Tue Madsen für fünf Tage in dessen Ant Farm Studios und holzen "Apnea" ein. Nachdem die Scheibe in Skandinavien schon im April 2007 erschienen ist, fahren sie zunächst eine Tour mit Napalm Death und kurze Zeit später schon mit Sick Of It All.

Auch auf dem Roskilde Festival sind sie wieder dabei, spielen dieses Mal aber auf einer der Hauptbühnen. MTV bekommen langsam ebenfalls mit, dass die Band ziemlich angesagt ist, weswegen sie mit As We Fight und Mnemic auf der dänischen Headbanger's Ball-Tour dabei sind. Mit "Apnea" werden sie wieder für vier Metal Awards nominiert und sacken zwei davon sogar ein. Im Februar 2008 unterschreiben sie einen Deal bei Lifeforce Records, die das Album weltweit Ende Juni nochmal auflegen.

The Psyke Project haben derweil für November schon die Fredman Studios in Göteborg gebucht, um dort ihr viertes Album einzuschroten.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare