Porträt

laut.de-Biographie

The Mars Volta

Nachdem sich die Hardcore-Legenden At The Drive-In im Jahr 2001 mit dem Klassiker "Relationship Of Command" mitten in ihrer laufenden Europatour auflösen, splittet sich die Band in zwei Lager. Die eine Hälfte um Jim Ward, Paul Hinojos und Tony Hajjar widmet sich mit Sparta einer erfolgreichen Emocorisierung des ATDI-Sounds. Die Afro-Fraktion um Gitarrist Omar Rodriguez-Lopez und Sänger Cedric Bixler-Zavala kümmert sich dagegen in etwas leiseren Zügen um ihr Dub-Nebenprojekt De:Facto, an dem sie seit 1995 rumschrauben.

The Mars Volta: Neuer Song mit Peppers-Basser Flea
The Mars Volta Neuer Song mit Peppers-Basser Flea
Als Antemasque vereinen sich Cedric Bixler-Zavala und Omar Rodríguez-López wieder. 24 Stunden nach der Bekanntgabe kommt der erste Song "4AM".
Alle News anzeigen

Bald darauf gibt es mit The Mars Volta ein weiteres Projekt der beiden, das zwischen Hardcore, Psychedelic, Prog und zig weiteren Einflüssen (Omar nennt zum Beispiel Salsa als seine größte Inspiration) irgendwo im Rock-Universum zu verorten ist. "Our sound is that we have no sound", meint Omar dazu.

Die Entwicklung gibt ihm Recht: Sukzessive entfernen sich die Experimental-Rocker vom klassischen Songkern, um sich einem freieren, verjazzten und ausschweifenderen Sound zuzuwenden. Schon das Zweitwerk "Frances The Mute" stößt auch auf ablehnende Reaktionen. Darüber hinaus gibt sich Arrangeur Rodriguez-Lopez keineswegs mit einer Band zufrieden. Laufend produziert er befreundete Acts, veröffentlicht Splits etwa mit Damo Suzuki und mitunter auch mal vier Soloalben im Jahr unter eigenem Namen.

Zu Beginn stößt De:Facto-Keyboarder Ikey Owens von den Sublime-Nachfolgern Long Beach Dub Allstars zur Band, ebenso wie Drummer Jan Phillipe Theodore (Golden, Royal Trux) und De:Facto-Sänger Jeremy Ward, der für das Songwriting, Samples, Effekte und sonstige Spielereien zuständig ist. Das Line-up bleibt aber nicht nur aufgrund des tragischen Drogentods von Ward 2003 (den die Band auf "Frances The Mute" verarbeitet) stetig Erschütterungen ausgesetzt. Bald fassen Omar und Cedric ihre Mitmusiker unter der Klammer "The Mars Volta Group" zusammen. Klare Hierarchie: zwei Köpfe, diverse Hände.

The Mars Volta - Noctourniquet
The Mars Volta Noctourniquet
Grenzen sprengt hier nur der Drummer.
Alle Alben anzeigen

So lässt Omar die Fans im Mai 2005 wissen, dass Sparta-Gitarrist Paul Hinojos zu The Mars Volta wechselt. "Meine Zeit mit Sparta ist abgelaufen, es machte einfach keinen Spaß mehr", erklärt Hinojos. Schon 2003 hatte er unmittelbar nach dem Tod vom Ward ausgeholfen, nun übernimmt er den Job des Sound-Engineers. Omar dazu: "Für mich war immer klar, dass Paul der einzige Mensch ist, der Jeremys Platz übernehmen könnte."

Im Jahr darauf wirft man Drummer Theodore raus. Er sei zu faul und nicht bedingungslos den Visionen der Kreativköpfe gefolgt, lautet der Vorwurf: "Während wir an Demos schraubten, spielte er lieber Videospiele oder schlief seinen Rausch aus. Jon liebte alles außer der Arbeit." Nach schnell wechselnden Ersatz-Schlagzeugern steigt mit Thomas Pridgen schließlich ein ausgebildetes Drumkit-Wunderkind ein. Im Alter von neun Jahren gewann jener seinerzeit einen Drum-Wettbewerb der weltgrößten Musikinstrumenten-Kette Guitar Center.

Los gging es damals als Support der Red Hot Chili Peppers kommen Mars Volta auf die Bühne. In der Folge sind John Frusciante und Flea regelmäßig auf den Nachfolgeplatten der Band zu hören. Die lebende Produzentenlegende Rick Rubin übernimmt für den Erstling den Leitposten im Studio. Das Album avanciert zum absoluten Kritikerliebling. Mars Voltas verdichtete Mixtur aus Prog- bis Spacerock, Latinflair und Jazzstrukturen verschafft "De-Loused" Topplätze in den Jahrescharts der Musikmagazine - und seinen Machern den bis dato größten kommerziellen Erfolg.

Fleiß bleibt eine der Haupttugenden: Die Band veröffentlicht regelmäßig Platten, Omar verfolgt nebenher eine Solokarriere, Mars Volta spielen weiterhin Konzerte auf der ganzen Welt. Die Mitmusiker, gerade auf der Position des Drummers, wechseln weiter regelmäßig durch: Nicht jeder kommt mit Cedrics Egotrip klar. 2008 gibts einen Grammy für die 'Best Hard Rock Performance'.

Fürs Coachella Festival 2012 kündigt sich dann auch noch die Reunion von At The Drive-In an - doch das sechste Mars Volta-Album "Noctourniquet" steckt trotzdem längst in den Startlöchern und erscheint Ende März 2012. Zu einer umfangreichen Nordamerika-Tour der Band kommt es jedoch nicht. Gitarrist Rodríguez-López widmet sich lieber seinen Solo-Projekten und hebt mit Drummer Deantoni Parks die Band Bosnian Rainbows aus der Taufe. Verärgert legt Bixler-Zavala die Band darauf eigenmächtig auf Eis.

Anfang 2013 scheint das Tischtuch zwischen Rodríguez-López und Bixler-Zavala soweit zerschnitten, dass Letzterer das Ende des Projekts Mars Volta verkündet. In einem Brief an die Fans schreibt der Egozentriker: "Ich bin nicht länger ein Mitglied von Mars Volta", und geht im Folgenden noch weiter, "es ist leider vorbei." Erst einmal stehe auch für ihn das Solo-Projekt Zavalaz an. Das Geschwätz von gestern ist Anfang 2014 schon wieder obsolet, denn die Zankäpfel Rodríguez/Bixler gründen mit Drummer Dave Elitch und Red Hot Chili Peppers-Bassist Flea kurzerhand die neue Band Antemasque.

News

Alben

The Mars Volta - Octahedron: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2009 Octahedron

Kritik von Matthias Manthe

Konzeptfrei, konsumfreundlich und ohne Wagemut. (0 Kommentare)

Videos

Wax Simulacra
Goliath
Cotopaxi
T in the Park Interview 2009

Fotogalerien

Hurricane, 2012 In einer eigenen Liga unterwegs.

In einer eigenen Liga unterwegs., Hurricane, 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) In einer eigenen Liga unterwegs., Hurricane, 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) In einer eigenen Liga unterwegs., Hurricane, 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) In einer eigenen Liga unterwegs., Hurricane, 2012 | © laut.de (Fotograf: Michael Grein)

Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!

Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Starkstrom vom Mars - die Voltas lassens krachen!, Köln, Gebäude 9, 17.11. 2003 | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele)
  • The Mars Volta

    Offizielle Seite.

    http://www.themarsvolta.com
  • Facebook-Seite

    Mit Fotos und aktuellen Updates.

    http://www.facebook.com/TheMarsVolta

Noch keine Kommentare