Porträt

laut.de-Biographie

Montez

Auch nach der Auflösung seines Hip Hop-Labels Optik Records macht der ehemalige "King" Kool Savas weiter als Plattenfirmenboss von sich reden. In den 2010ern setzt der Deutschrapper dabei zunehmend auf melancholisch-melodische Nachwuchs-MCs: Neben dem ewig sinnsuchenden Rosenheimer Cr7z zeichnet er 2012 auch dessen Freund und Weggefährten Montez für sein Label Essah Entertainment.

Inspiriert von Eminem schreibt jener Halbspanier, der eigentlich Luca Manuel Montesinos Gargallo heißt, schon mit 13 erste Verse. Mit 15 erhält er im Hip Hop-Format Mixery Raw Deluxe erstmals Airplay.

Mit 16 gewinnt der Schüler 2011 dann sogleich den "Newcomer des Jahres"-Contest von hiphop.de und dem Magazin Juice. Deren Juroren Kool Savas, Azad, Sido und K.I.Z. küren ihn seinerzeit überraschend zum Sieger.

Montez' Mixtape "Punchlines Eines Melancholikers" erscheint nur wenig später und trifft mit tiefgehenden Zeilen den richtigen Nerv. Der Biefelder rappt auf Pianoloops über innerfamiliäre Konflikte, die Co-Abhängigkeit von seiner Freundin, Panikattacken und weitere triste Lebenssituationen. 2011 veröffentlicht er die Albumpremiere "Karneval".

Nach der erfolgreichen gemeinsamen "Warum rappst du?"-Tour mit Savas bittet der ihn 2012 schließlich um die Unterschrift bei Essah Entertainment. Im darauffolgenden Jahr wähnt sich Montez dank eines gefeierten Auftritts beim Splash Festival auf dem Höhepunkt angekommen.

Doch wo viel Licht ist, gibt's auch viel Schatten. In der Folgezeit leidet Montez unter Schreibblockaden und hadert mit der musikalischen Weiterentwicklung. Existenzängste übernehmen das Ruder und treiben den Halbspanier statt Richtung zweites Album zwischenzeitlich beinahe ans Karriereende.

Zum Glück folgt auf diesen persönlichen Winter auch wieder der faktische Frühling. Im März 2015 nimmt Montez Kontakt zum Frankfurter Freunde-von-Niemand-Oberhaupt Vega auf und präsentiert ihm neues eigenes Material. Vega ist auf Anhieb angetan von den zutiefst ehrlichen Texten des seinerzeit erst 21-Jährigen.

Er nimmt Montez kurze Zeit später bei seinem neu gegründeten Label "Über die Grenze" unter Vertrag. Dort erscheint im Herbst die zweite LP. Neben Vega kann er auch Raf Camora für ein Feature gewinnen.

" Ich kann keine Musik machen, die albern oder besonders lustig ist", beschreibt Montez seinen Stil. "Was ich schreibe, ist mein Leben. Wenn ich damit Menschen helfen kann, dann ist das natürlich ein sehr geiles Gefühl." Folgerichtig tritt der Westfale zusammen mit Moe Mitchell auch als "Fair Trade Rapper" auf den Plan. Mit dem Stück "Ein Lächeln Zurück" sammelt er Geld für soziale Projekte.

Alben

Surftipps

  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/Montezmsik

Noch keine Kommentare