Porträt

laut.de-Biographie

DJ Khaled

Ein Moment für die Fremdschäm-Geschichtsbücher: Wie von der Tarantel gestochen tanzt Khaled im Backstage-Bereich vor einem etwas ratlosen Kanye West hin und her und präsentiert dem Superstar seine neue Single "Out Here Grindin". Der pfundige DJ wirft die Hände in die Luft und versucht, den Text mitzurappen. Er wirkt dabei wie die große Lachnummer.

Doubletime: Rap ist Sport, Sport ist Mord
Doubletime Rap ist Sport, Sport ist Mord
Deso Dogg predigt Hass, Kay One nichts als die Wahrheit, Bushido verspricht den Gnadenstoß. Fler lässt K.I.Z. blechen. Olli Banjo lädt zum Sparring.
Alle News anzeigen

Kanye nickt peinlich berührt mit dem Kopf. Erst nach geschlagenen vier Minuten hält der Tanzbär inne und macht der Vorstellung ein Ende. Eine kleine Episode, die die Stellung DJ Khaleds in der Post-Millennium-Rap-Welt nicht besser darlegen könnte: Khaled ist der aufdringliche Marktschreier des Genres.

Die Suche nach einer adäquateren Berufsbezeichnung gestaltet sich schwierig. Der amerikanische DJ mit palästinensischen Wurzeln gilt in der sich mittlerweile etablierten Rap-Region als Miamis Multitasker extraordinaire: Radio-Personality, Produzent, Def Jam South-Chef, Terror Squad-A&R, Mixtape-DJ und professioneller Schreihals. Im Sonnenstaat Florida gibt Khaled den Hans Dampf in allen Gassen. Sein Leitspruch: "We the best!"

In den Neunzigern verdient sich Khaled als Stimmungsmacher von 2 Live Crews Luther Campbell die ersten Sporen in der Radiolandschaft Miamis. Bald gewinnt der D.I.T.C.-Bomber Fat Joe, der mittlerweile seinen Lebensmittelpunkt von der Bronx nach Miami verlegt hat, das Multitalent für seine Terror Squad.

DJ Khaled - Suffering From Success Aktuelles Album
DJ Khaled Suffering From Success
Einzig Nicki Minaj schlägt sich wacker wie Burghausen.

Auf den Alben des dicken Josefs übernimmt Khaled die Aufgabe des Ideengebers und Executive Producers und macht aus Terror Squads "True Story" und Joes Soloalben "All Or Nothing", sowie "Me, Myself, & I" solide Longplayer mit erfolgreichen Club-Hits.

Das daraus resultierende Netzwerk verschiedener Camps von der Ostküste und dem dreckigen Süden entpuppt sich im neuen Jahrtausend als wahre Hit-Maschinerie. Die Erfolgsformel: wuchtige Synthie-Beats der Marke The Runners und Cool & Dre, die von namhaften Rappern wie Rick Ross, Lil Wayne, Trick Daddy, T.I., Young Jeezy und Newcomern wie Plies oder Ace Hood auseinandergenommen werden. Khaled zieht dabei die Strippen und bewirbt die All Star-Sausen bei seinen Kontakten in der Radio-Industrie.

Aus Mixtapes werden offizielle Alben, die er über den Indie-Hafen Koch Records vertreibt. Während die Rap-Hauptstadt New York mehr und mehr unter ihrem schwindenden Einfluss leidet, wächst Miami zum Super Hit-Garanten Amerikas. Die Singles "We Takin Over", "Out Here Grindin" und "I'm So Hood" werden mit der Beteiligung einer All Star-Riege der neuen Rap-Generation Cash Money schnell zu Radio-Hits mit dem Draht zur Straße.

BET und das Ozone Magazin wissen um Khaleds Rolle und küren den Künstler mehrfach zum DJ des Jahres. Obwohl er unter seinen multiplen Berufsbezeichnungen auch die des Produzenten listet, sind es nicht seine Beats, denen Khaled seinen Namen zu verdanken hat.

Khaleds weitläufiges Kontaktnetz und ein Gespür dafür, was kaufkräftige Rap-Fans hören wollen, bringt ihn bis auf den Chefsessel bei Def Jam South, den vor ihm bereits Rap-Legende Scarface warm halten durfte. Khaleds Einfluss wächst parallel zu den Erfolgen von Weezy, Ross, Jeezy und Co. Aus der Kommerz-Sparte des Rapmusik-Zirkus ist DJ Khaled im neuen Jahrtausend nicht mehr wegzudenken.

News

Alben

Videos

I Wanna Be With You
I'm On One
Take It To The Head
  • Khaled bei MySpace

    Ziemlich überladen.

    http://www.myspace.com/djkhaled
  • Khaled in Aktion

    Der Terror Squad-DJ präsentiert Kanye seinen neuen Song. Prädikat: sehenswert!

    http://www.dailymotion.com/video/x5cve3_dj-khaled-playing-his-new-single-fo_music

Noch keine Kommentare