Porträt

laut.de-Biographie

Peter, Bjorn And John

Peter Morén, Björn Yttling und John Eriksson kommen allesamt nicht aus Stockholm. Wie viele andere Musiker Schwedens auch. Peter, Björn und John wohnen jetzt allesamt in Stockholm. Wie viele andere Musiker Schwedens auch.

Peter, Bjorn And John - Gimme Some
Peter, Bjorn And John Gimme Some
Punkrock war der Plan, Pop ists geworden.
Alle Alben anzeigen

Das Leben in Skandinavien verläuft recht unkompliziert. Hier das Umland, dort die Hauptstadt. Hier kümmert sich der Staat um die musische Ausbildung seines Nachwuchses, dort schnallen sich des Öfteren junge Schweden gemeinsam Gitarren um.

Schon seit 1991 machen Peter Morén und Björn Yttling zusammen Musik. Mal für sich im Proberaum, mal auf kleinen Bühnen in den Pubs des Landes oder für andere Bands auch mal im Studio. Gruppen wie Caesars, Shout Out Louds, Moneybrother, The Hives oder The (International) Noise Conspiracy bedienen sich der musikalischen Fähigkeiten von Peter und Björn vor Ort. Beide ließen zuvor ihre Heimat in Nordschweden zugunsten des Musikerlebens in der Großstadt hinter sich. Acht Jahre später läuft ihnen John Eriksson über den Weg, auch ihn zog es aus dem hohen Norden in die schwedische Hauptstadt. Gemeinsam gründen sie ihre Combo: Peter, Bjorn And John.

So weit, so unspektakulär. Die instrumentale Besetzung haut einen ebenfalls nicht vom Hocker: John spielt Schlagzeug, Peter die Gitarre und Bjorn Keyboards. Anfangs sucht die Band noch nach einem Bassisten, aber mit der Zeit übernimmt Björn auch diesen Part, und so bleibt es bei der Dreierformation. Alle singen.

Im Jahr 2002 vollenden sie ihre erste Platte, schlicht "Peter, Bjorn And John" genannt. Auch beim Nachfolger beschränkt sich das Echo noch auf die schwedische Heimat. Bis der NME 2006 den Song "Young Folks" zum zweitbesten Track des Jahres kürt - nur geschlagen von Hot Chips "Over And Over". Der Mitpfeifsong entert in UK und Australien die Top20, und auch in Deutschland pfeift bald jeder zweite Indiepopper die vergnügliche Melodie des tatsächlich pfeiflastigen Songs vor sich hin.

"Young Folks" entstammt dem dritten Werk "Writer's Block", für das sich das renommierte britische Wichtita-Label (Bloc Party, Yeah Yeah Yeahs) die Rechte sichert. Getragen wird das Album vom unglaublichen Pophit-Vermögen der drei. Typisch Skandinavier, sagt der Klischeefreund da. Auch Hip Hop-Renovateur Kanye West findet Gefallen an den Nordlichtern - so sehr, dass er einige Jahre später einen Track der Band ("Nothing To Worry About") begeistert im eigenen Blog postet.

Peter und Anhang haben von der eigenen Hook-Seligkeit aber irgendwann selbst genug. Als grobes Anti-Statement zum Schwedenpop-Redukt, als das sie in den Medien wie von Fans wahrgenommen werden, veröffentlichen sie den "Seaside Rock" - ein teils instrumentales, ausschweifendes und verhältnismäßig sperriges Album. Anstelle klassischer Strophe-Refrain-Muster erzählt in den Songs schon mal ein alter nordschwedischer Fischer in Muttersprache minutenlang Anekdoten. Das Trio selbst wiederum spricht von einer Hommage an die Küstenstädte der eigenen Kindheit.

Dass "Seaside Rock" letztlich wirklich vor allem Protesthaltung subsumierte, beweist LP Nr.5: "Living Thing" spannt den Bogen wieder Richtung "Writer's Block", hält die komplett überwältigenden Pophooks aber mitunter in der Hinterhand. Peter, Bjorn And John pfeifen eben manchmal einfach auf die Erwartungshaltung - sprich- wie wortwörtlich.

Alben

Videos

Peter Bjorn and John - Second Chance
Breaker
`Lay It Down` FlyTV In The Courtyard
`Living Thing` FlyTV In The Courtyard
  • Offizielle Seite

    Nur das Nötigste.

    http://www.peterbjornandjohn.com
  • Labelseite

    Infos und Tourdaten.

    http://www.wichita-recordings.com/artist.php/peterbjornandjohn/
  • MySpace

    Hörstoff.

    http://www.myspace.com/peterbjornandjohn

Noch keine Kommentare