Porträt

laut.de-Biographie

Owen Pallett

Owen Pallet kennt man als Kopf des Projekts Final Fantasy. Aber Owen Pallet gibt's zur Jahrzehntwende auch im Einzelpack, beziehungsweise nur noch so.

Ende 2009, pünktlich zur bevorstehenden ersten Veröffentlichung unter seinem richtigen Namen, verkündet der Musiker: "Ich denke, es liegt in meinem eigenen Interesse, mich endgültig von dem Square/Enix-Spiel zu distanzieren." Pallett weist damit auf das Videospiel "Final Fantasy" hin und führt in diesem Zusammenhang das Urheberrecht als guten Grund an, sich von dem Namen zu distanzieren.

In Anbetracht der Veröffentlichung seines Albums "Heartland" im Jahr 2010 unter anderem in Japan ist Palletts Entscheidung sicherlich ein kluger Schachzug. Seinem orchestralen, märchenhaften Stil bleibt Pallett trotzdem treu. Dem Erfolg von "Heartland" schadet die Namensänderung ebenfalls nicht.

Alben

Owen Pallett - Heartland: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2010 Heartland

Kritik von Deborah Schmidt

Liebesgeschichte aus Sicht des Objekts der Begierde (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Termine

So 25.05.2014 Berlin (Volksbühne)

Noch keine Kommentare