Porträt

laut.de-Biographie

Medication

Nachdem er bei Machine Head achtkantig raus fliegt und ein kurzes Gastspiel als Livegitarrist für Soulfly hinlegt, sucht sich Logan Mader Ende der 90er eine neue Band zusammen, die er Pale Demons nennt.

Ihm zur Seite stehen dabei der ehemalige Suicidal Tendencies-Basser Robert Trujillo, sein kurzfristiger Soulfly-Kollege Roy Mayorga an den Drums und Sänger Whitfield Crane, der es bis dato zu Ruhm als Sänger bei Ugly Kid Joe und für zwei Jahre als Frontmann von Life Of Agony bringt. Bis Mitte 2000 nennen sie sich jedoch in Medication um und sowohl Rob, als auch Roy schließen sich vorübergehend Ozzys Liveband an. Roy ist aber bald wieder zurück und mit Adayinthelife-Klampfer Blunt und Basser Kyle Sanders (Ex-Skrew) ist das Line-Up wieder komplett.

Nachdem sie ein paar Demosongs an diverse Labels verschicken, kommen sie schließlich beim spanischen Locomotive Label unter. Dort erscheint Anfang Juli "Prince Valium", doch Roy ist derweil schon wieder bei Soulfly aktiv. Die Drums auf der Scheibe spielt somit Josh Freese (A Perfect Circle/Vandals) ein. Für die US-Dates mit American Head Charge und Coal Chamber sitzt Jason Loree noch hinter den Drums, doch in Europa gibt Chris Hamilton (Ex-Crowbar/Downset) den Beat an.

Eigentlich soll es Anfang 2003 mit Before The Dawn erneut durch Europa gehen, doch die Band löst sich kurz zuvor auf. Basser Rob steigt bei Metallica ein und die Rhythmusgruppe Kyle Sanders und Chris Hamilton legen bei Bloodsimple wieder los. Während Logan eher als Produzent von sich reden macht (u.a. Divine Heresy), ist Whitfield bei diversen Projekten aktiv und starte schließlich 2006 mit seinem alten Ugly Kid Joe-Drummer Shannon Larkin und dessen beiden Godsmack-Kollegen Tony Rombola (Gitarre) und Robbie Merrill (Bass) das Projekt Another Animal.

Davon erscheint im Oktober 2007 auch das selbstbetitelte Debüt und mit Alter Bridge geht es im selben Monat auf Tour.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare