Porträt

laut.de-Biographie

Forbidden

Forbidden zählen zu den Thrash-Bands, die sich in den 80ern in der Bay Area-Szene rumtreiben. Eigentlich unter dem Banner Forbidden Evil gegründet, nennen sich Sänger Russ Anderson, Drummer Paul Bostaph, Basser Matt Camacho und Gitarrist Craig Locicero bald in die verkürzte Form um.

Metalsplitter: Ex-Bassist verklagt Machine Head
Metalsplitter Ex-Bassist verklagt Machine Head
Gerichtliche Querelen bei Machine Head und Queensryche, Black Sabbath Tribute-Konzerte und Reunion-Gerüchte bei den Böhsen Onkelz.
Alle News anzeigen

Kurzzeitig ist auch Gitarrist Rob Flynn mit von der Partie, haut aber vor der Veröffentlichung der ersten Scheibe in Richtung Vio-Lence ab und gründet schließlich Machine Head. So kommt 1988 mit Glen Alvelais an der zweiten Gitarre über das kultige Combat Records-Label das Debüt "Forbidden Evil" heraus. Da schon die Demos bis nach Europa dringen und als absoluter Geheimtipp gehandelt werden, sind die Reaktionen auf das Debüt mehr als euphorisch. Schon damit haben sich Forbidden neben Acts wie Metallica, Exodus, Testament und Death Angel als Führer der Thrash-Szene etabliert. Mit den drei letztgenannten geht es auch auf Tour und auf dem damals noch etablierten Dynamo Open Air nehmen sie die EP "Raw Evil: Live At The Dynamo" auf.

Glen verlässt nach "Forbidden Evil" die Band und schließt sich kurzzeitig Testament an, um auf deren EP "Return To The Apocalyptic City" mitzuspielen. Für ihn kommt Tim Calvert und spielt mit ihnen das Hammeralbum "Twisted Into Form" ein. Was die Band hier spieltechnisch leistet, ist atemberaubend. Die Verbindung von Virtuosität und Härte ist seitdem kaum mehr zu finden und somit ein Meilenstein der Thrashgeschichte. Bostaph gibt mit dem Album eine Visitenkarte ab, die ihm schließlich den vakanten Job bei Slayer einbringt, die Dave Lombardo ersetzen müssen. In der Zwischenzeit gibt es einige Probleme mit dem Label. Ohne große Absprache mit der Band erscheint eine Best-Of namens "Point Of No Return". Steven Jacobs steigt als Drummer ein und nach einer Tour mit Gorefest und Warpath in Europa laufen die Vorbereitungen zum Nachfolger "Distortion" an.

"Distortion" erscheint schließlich über das deutsche GUN Records-Label und enttäuscht viele Fans, da die Spielfreude auf dem Album einfach nicht zu hören ist und die Songs in punkto Geschwindigkeit nicht zünden wollen. Zwar ist die elfminütige Cover-Version von King Crimsons "21st Century Schizoid Man" durchaus beachtlich, jedoch mangelt es an echten Höhepunkten. Dann wird es relativ ruhig um die Band. Zwar melden sie sich 1997 noch einmal mit "Green" zurück, doch auch dieses Album kann an die beiden ersten Scheiben weder vom Songwriting, noch vom Erfolg her anknüpfen, weshalb sich Forbidden nach dem Album und einer kurzen Tour mit Testament auflösen.

Forbidden - Omega Wave Aktuelles Album
Forbidden Omega Wave
Nicht ganz der erwartete Thrash-Oberhammer.

Tim Calvert lässt am schnellsten und am erfolgreichsten von sich hören, denn er steigt bei Nevermore ein und spielt mit ihnen "Dreaming Neon Black" ein. Doch auch die anderen Jungs sind nicht untätig. Sänger Russ Anderson hebt die Parking Lot Prophets aus der Taufe und macht dort Musik, die irgendwo zwischen Rush und einer härteren Version von Hootie And The Blowfish liegt.

Craig, Steven und Matt lassen es hingegen weiter krachen und ziehen mit ihrer Band Manmade God durch die Gegend. Für das Benefiz Festival 'Thrash Of The Titans' das für den an Krebs erkrankten Testament Sänger Chuck Billy am 11. August 2001 organisiert wird, kommt die Band noch einmal zusammen und spielt einen unglaublichen Gig. Danach ist aber leider wieder Schluss. Die geplante DVD des Events erscheint nie.

So langsam aber sicher kommt die Begeisterung der Fans für den Thrash Metal aber wieder zurück und so setzt man sich auch im Forbidden-Lager wieder zusammen. Nachdem sie 2008 auf der CD-Release-Party von Death Angel ihren ersten Reunion-Gig spielen, folgen diverse weitere Shows und man beginnt tatsächlich mit den Arbeiten an einem neuen Album.

Ein Zeit lang ist nicht ganz klar, wer hinter den Drums sitzen wird und wer neben Craig die zweite Gitarre bedient. Doch letztendlich ist das Line-Up mit Craig, Russ, Matt Drummer Mark Hernandez (Ex-Technocracy) und dem ehemaligen Nevermore/Testamten-Gitarristen Steve Smyth komplett. Zwar muss man sich noch einige Zeit gedulden, doch Mitte Oktober 2010 legen Nuclear Blast endlich das Comeback-Album "Omega Wave" auf.

News

Alben

Videos

Omega Wave

Fotogalerien

Forbidden auf dem BYH 2010 Zum zweiten Mal räumten die Thrasher auch ohne aktuelles Album ab.

Zum zweiten Mal räumten die Thrasher auch ohne aktuelles Album ab., Forbidden auf dem BYH 2010 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Zum zweiten Mal räumten die Thrasher auch ohne aktuelles Album ab., Forbidden auf dem BYH 2010 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Zum zweiten Mal räumten die Thrasher auch ohne aktuelles Album ab., Forbidden auf dem BYH 2010 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Zum zweiten Mal räumten die Thrasher auch ohne aktuelles Album ab., Forbidden auf dem BYH 2010 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)

Bang Your Head 2008 Thrash as thrash can ...

Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Thrash as thrash can ..., Bang Your Head 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)
  • Forbidden

    Nicht sonderlich ausführlich, aber immerhin.

    http://www.silencesoloud.com/FORBIDDEN.html
  • Forbidden@MySpace

    Twist my form, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/forbidden__evil

Noch keine Kommentare