Porträt

laut.de-Biographie

Empire Of The Sun

Für Luke Steele und Nick Littlemore stellen die Begriffe "Freizeit" und "Ausspannen" wohl so etwas wie Fremdworte dar. Bei einer derartigen Vielzahl an Bandprojekten und Kollaborationen, wie sie die beiden betreiben, kann am Ende des Tages eigentlich gar keine Luft mehr zum Durchschnaufen bleiben – die zwei Australier stört das aber trotzdem nicht.

Musiker und Produzent Littlemore spielt beim Dance-Duo Pnau, ist Mitglied der Elektro-Combo Teenager und eben auch bei Empire Of The Sun mit am Werk, ebenso wie Steele, der sich 2007 mit Littlemore zusammentut, um letztgenanntes Projekt ins Leben zu rufen. Ansonsten singt er bei der Alternative-Rock-Band The Sleepy Jackson, kollaboriert mit Silverchairs Daniel Johns unter dem Pseudonym Hathaway/Palmer und und und.

Empire Of The Sun benennen sich nach einem Roman von Sci-Fi-Autor J. G. Ballard, der 1987 von Steven Spielberg verfilmt wurde. Da der Plot während des Zweiten Weltkriegs im besetzten Schanghai spielt, ist für die beiden Kino-Maniacs klar, dass das Video zum LP-Titelsong "Walking On A Dream" ebenfalls in der chinesischen Metropole spielen muss. In Australien 2008 veröffentlicht und bereits ordentlich gehypt, erscheint das in Sydney aufgenommene Album hierzulande Anfang 2009.

Steele und Littlemore eint die Liebe zu kitschigen 80er-Tunes und verspulten Synthie-Klängen, weswegen man ihren Pop-Elektro-Mix gern mit MGMT vergleicht.

Obwohl Littlemore und Steele als Duo erst 2009 auf der Pop-Landkarte auftauchen, reicht ihre erste Kooperation bis ins Jahr 2000 zurück. Leadsänger Steele erinnert sich: "Schon das erste Treffen im Jahre 2000 war kurios. Wir trafen uns in Darlinghurst. Luke war eine beeindruckende Erscheinung. Er hatte einen Koffer dabei, und ich fragte mich, was da wohl drin sei. Jedes Mal, wenn ich ihn sah, hatte er diesen Koffer dabei, und jedes Mal war etwas anderes darin, das war spannend."

2010, über ein Jahr nach der Album-Veröffentlichung, klettert der Song "We Are The People" plötzlich die Charts nach oben. Was war geschehen? Vodafone wählte die geschmeidige Nummer als Kampagnensong und Ende des Jahres landen Empire Of The Sun tatsächlich auf Platz eins der deutschen Single-Charts. Für über 300.000 verkaufte Exemplare erhält das Duo sogar eine Platin-Auszeichnung. Nicht schlecht für ein ehemaliges Spaßprojekt.

News

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Der erste Gig ever Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen.

Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: ) Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: ) Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: ) Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: ) Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: ) Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: ) Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: ) Dieses Kostümtheater in Brisbane könnte selbst Kylie Minogue neidisch machen., Der erste Gig ever | © EMI (Fotograf: )

Noch keine Kommentare