Porträt

laut.de-Biographie

Deez Nuts

Als die australischen Metalcore-Pioniere I Killed The Prom Queen 2007 ihr Auflösung bekannt geben, bedeutet dies für Schlagzeuger JJ Peters nicht das Ende seiner musikalischen Karriere. Kurzerhand nimmt er das Mikrophon in die Hand und vertreibt seine Zeit von nun an mit Sprechgesang. Ein Name für das Genre-untypische Projekt ist schnell gefunden. Dr. Dre'sSong Deez Nuts hält seit der Gründung als Aushängeschild für den zunächst als Einmann geführten Zeitvertreib her.

Deez Nuts - Binge & Purgatory
Deez Nuts Binge & Purgatory
Abgründe jenseits der Party-Front.
Alle Alben anzeigen

Mit eingängigen Texten über Sex, Saufen und Freundschaften sowie New York Hardcore-Gitarrenriffs offenbart der Sänger Qualitäten, die für Aufsehen und Interesse sorgen. Nach dem ersten offiziellen Release der EP "Rep Your Hood" stellt JJ Peters ein provisorisches Line-Up aus Freunden anderer Bands zusammen und trägt den innovativen Sound hinaus auf die Straßen. Was als spaßige Tätigkeit im Studio begann, etabliert sich zu einem hauptberuflichen und weltweit tourenden Live-Act.

Obwohl die Besetzung ständig wechselt, erspielen sich Deez Nuts nach der Veröffentlichung des ersten Albums "Stay True" gemeinsam mit Silverstein, Bring Me The Horizon und The Ghost Insideeinen guten Ruf innerhalb der Hardcore-Szene und werden trotz spaßigen Tourneen als ernstzunehmende Band respektiert. Vor allem die offenherzigen Texte sowie ihr fäustereckender Musikstil findet großen Zuspruch bei der wachsenden Fangemeinde.

Nachdem auf dem 2010 erschienenen Werk "This One's For You" bereits eine Zusammenarbeit mit Bring Me The Horizons Sänger Olli Skyes zustande kam, nimmt sich die Rasselbande auf ihrem dritten Studioalbum Mitglieder der Bands Madball, Suicide Silence, Hatebreedund Architectsvor und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl auch außerhalb des Band-Daseins. Mit "Bout It" klingen Deez Nuts weiterhin innovativ ohne großartige Veränderungen am Sound zu vollziehen.

Alben

Deez Nuts - Word Is Bond: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2015 Word Is Bond

Kritik von Jan Hassenpflug

Gehören die Australier noch zur Hardcore-Hood oder nicht? (0 Kommentare)

Deez Nuts - Bout It!: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2013 Bout It!

Kritik von Uli Brechtold

New York-Hardcore-Fusion im Stile von Madball. (0 Kommentare)

Termine

Do 02.11.2017 Hamburg (Gruenspan)
Fr 03.11.2017 Wiesbaden (Schlachthof)
Fr 10.11.2017 Berlin (SO 36)
Di 14.11.2017 Wien (Arena)
Do 16.11.2017 München (Backstage)

Surftipps

Noch keine Kommentare