Porträt

laut.de-Biographie

DCVDNS

"Ich will in den Club, doch werd' vom Türsteher verprügelt." Kein Wunder. Seit wann tragen Rapper auch rote Pullunder, Gelfrisur und Brille? In dieser Kombination spätestens, seit DCVDNS die Hip Hop-Landschaft betreten hat.

Doubletime: Die etwas andere Fan-Edition
Doubletime Die etwas andere Fan-Edition
Graffiti-Kunst zu Fußball-WM und Uli Hoeneß, Neues vom Bundesvision-Rapcontest, Putzgangster in der Jeckenhochburg, Fragen an KaynBock u.v.m.
Alle News anzeigen

Zum ersten Mal macht der MC aus St. Ingbert in der weiten Welt des Internets mit seinen "Cooler And The Gang"-Videos auf YouTube auf sich aufmerksam. Es folgen erste Songs, darunter eine "Halt Die Fresse"-Parodie. Mit "Du Beklagst Dich Nicht Solange Die Nutella Nicht Nach Scheisse Schmeckt" beteiligt sich der Saarländer beim Newcomer-Contest von Hiphop.de.

Weiteren Musikvideos wie "Mörderfurz" mit MC Basstard und Blokkmonsta und "Pimp Yannic" verhelfen seinem Namen zu immer größerem Bekanntheitsgrad in der Szene. Im Sommer 2011 nimmt Basstard DCVDNS bei seinem Label Dunkle Materie unter Vertrag und lässt sich auf seiner "Weiss"-Tour von ihm unterstützen.

DCVDNS veröffentlicht Ende des Jahres die Free-EP "Könnt Ihr Behalten" und kündigt für Februar 2012 sein Debüt-Album "Brille" an. Dessen Veröffentlichung verschiebt er allerdings um zwei Wochen. Nach eigener Aussage will er nicht am gleichen Tag wie Haftbefehl veröffentlichen.

DCVDNS - D.W.I.S. Aktuelles Album
DCVDNS D.W.I.S.
Ein um sich ballernder Pullunderträger hat Deutschrap noch gefehlt.

Zu "Mein Mercedes" und "Hilfe Ich Werde Bedroht" erfolgen Videoauskopplungen. Rückendeckung erfährt DCVDNS auf "Brille" unter anderem von Basstard, Frauenarzt, dem Produzenten des Albums, Wolfgang H., und dem Synchronsprecher, der sonst Eric Cartman seine Stimme leiht.

DCVDNS pflegt einen eigenen Rapstil, den vor allem seine sehr schnelle Aussprache charakterisiert. Oft lässt sich nicht klar zuordnen, was er sarkastisch und was ernst meint.

In diese Kerbe haut auch sein Album "D.W.I.S.", "der Wolf im Schafspelz", das 2013 via Distributionz erscheint. Mit an Bord: wieder Basstard, daneben aber auch Genetikk, MoTrip, Morlockk Dilemma und Celo & Abdi.

Die Nicht-Festgelegtheit und Nicht-Festlegbarkeit des DCVDNS macht seinen Interview-Partnern das Leben nicht gerade leichter. Immerhin: als Vertreter des Saarlandes vertritt er das Bundesländchen ebenfalls 2013 bei Stefan Raabs "Bundesvision Songcontest".

Bei seinem Namens-Kürzel handelt es sich selbstverständlich auch nicht um eine Abkürzung - etwa für "der Coole von der neuen Schule". Die Buchstabenkombination habe er "einfach so auf die Tastatur gehauen". Is' klar.

News

Alben

DCVDNS - D.W.I.S.: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2013 D.W.I.S.

Kritik von Dani Fromm

Ein um sich ballernder Pullunderträger hat Deutschrap noch gefehlt. (0 Kommentare)

Videos

Mein Mercedes

Noch keine Kommentare