Porträt

laut.de-Biographie

Age Of Evil

Mitte/Ende der ersten Dekade im zweiten Jahrtausend sprießen auf einmal wieder jede Menge Metalbands aus dem Boden, deren Mitglieder meist noch mit dem nackten Arsch um den Weihnachtsbaum getanzt sind, als das jeweilige Genre gerade seinen musikalischen Höhepunkt erlebt hat.

So ähnlich verhält es sich auch mit den beiden Gebrüder-Paaren Jeremy (Gesang und Gitarre) und Jacob Goldberg (Bass) und Jordan (Gitarre) und Garrett Ziff (Drums), die 2005 in Scottsdale in Arizona ihre Band Mortuary Tribute gründen.

Musikalisch bewegen sie sich dabei in einer Schnittmenge aus der NWOBHM mit Bands wie Iron Maiden, Saxon oder Judas Priest und Thrash Metal der Bay Area mit Gruppen wie Metallica, Testament oder Death Angel.

Als sie 2006 das erste Demo - inzwischen unter dem Namen Age Of Evil - veröffentlichen, sind Jordan und Jacob gerade mal 15 Jahre alt. Allein Garrett hat die 18 bereits erreicht. Schon damals geht die Band sämtliche Belange absolut professionell an und setzt auf erfahrene Hilfestellung. So produziert nicht nur Tom Gattis (Ballistic, Wardog) die Scheibe, sondern auch Marty Friedman (Ex-Megadeth) steuert ein Solo bei.

Damit reißt die bestens angelegte Promotion aber nicht ab. Noch ohne einen Deal in der Hand, spielen sie bereits im Vorprogramm von Bands wie Symphony X, Doro, Sanctity oder Edguy in den USA und setzen 2007 nach Europa über. Hier verteilen sie zum einen ihre Scheibe "Living A Sick Dream" an die Presse und spielen beim Bang Your Head! nicht nur bei der Clubshow, sondern auch auf der Festival-Bühne.

Anschließend verschwindet die Band zunächst weitgehend in der Versenkung, aber 2009 wollen es Age Of Evil mit ihrem neuen Label Evil Eye Entertainment endlich wissen und legen die Scheibe Ende März noch einmal neu auf. Passend dazu stehen Ende Mai/Anfang Juni ein paar Dates mit Jon Oliva's Pain an.

Alben

Noch keine Kommentare