Porträt

laut.de-Biographie

Adam West

Der Name sei nur ein Witz und dadurch zustande gekommen, dass sie sich auf keinen besseren einigen konnten, erklären die Bandmitglieder genervt immer wieder in Interviews. Dabei war ihre Idee gar nicht schlecht: Lange bevor Michael Keaton, Val Kilmer, George Clooney oder Christian Bale Batman auf dem großen Bildschirm verkörperten, war es der Schauspieler Adam West, der in den 60er Jahren mit Faschingskostüm und Comicblasen den Bösen dieser Welt in einer erfolgreichen Fernsehserie nacheiferte. "Die Hauptsache ist, dass niemand den Namen vergisst, wenn er ihn mal gehört hat", tröstet sich Sänger Jake Starr.

Die Band kommt Anfang der 90er in Washington, DC zusammen. Mit ständig wechselnden Besetzungen (Bass, Schlagzeug, ein oder zwei Gitarren) versuchen sich Adam West seitdem an einer Mischung aus Hardrock und Garage-Klängen aus den 60er Jahren. Zu ihren Vorbildern zählt Starr Iggy Pop & The Stooges, MC5, Misfits, AC/DC und Black Sabbath.

Zur Unterstützung seiner Tätigkeit gründet Starr zu Beginn der Karriere das Label Fandango Records. Obwohl die Band-Mitglieder auch bürgerlichen Berufen nachgehen – Starr ist ein IT-Spezialist in der Library of Congress -, haben sie sich mit zahlreichen Single- und LP-Veröffentlichungen vor allem in Europa einen Namen gemacht und gehen regelmäßig auf Tour.

Beim Dortmunder Label I Used To Fuck People Like You In Prison (kurz: People Like You) erscheint 2005 ihre fünfte CD mit dem Titel "Power To The People". Dabei lohnt es sich, mal in eines ihrer Konzerte reinzuschauen. Den Besuchern versprechen sie "puren In-your-face-Rock'n'Roll". Da bleibt nur eines: Ausprobieren!

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare