Porträt

laut.de-Biographie

Tolga Fidan

Der Begriff Kosmopolit kommt einem als erstes in den Sinn, wenn man die Vita von Tolga Fidan liest. Geboren und aufgewachsen in der Türkei, zieht es ihn zum Studium nach London, bevor er seinen Wohnsitz 2005 in die französische Hauptstadt Paris verlegt. Ab 2006 genießt er mit seinen Veröffentlichungen internationalen Erfolg. Seither reist er beruflich viel durch die Gegend, bespielt als Discjockey Clubs in Europa, Asien und Amerika und verleiht seinem ohnehin schon reichlich kosmopolitischen Lebensstil damit eine zusätzliche Dimension.

Tolga Fidan - Rogue Aktuelles Album
Tolga Fidan Rogue
Dunkles Debütalbum der Väth-Entdeckung.

Vielseitigkeit passt als Stichwort auch auf die musikalischen Vorlieben von Fidan. Als Teenager spielt er Bass und Gitarre in verschiedenen Postrock-Bands. Die großen Idole dieser Zeit heißen Sonic Youth. Später kommen expermimentielle elektronische Acts wie Autechre vom britischen Warp Label, das finnische Duo Pansonic und der österreichische Komponist und Produzent Christian Fennesz hinzu.

Seine eigenen Produktionen, die ab 2006 beinahe ausschließlich beim Berliner Label Vakant erscheinen, führt Tolga Fidan jedoch in eine andere Richtung. Deeper minimaler Techno kennzeichnet seine Releases. Damit fügt er sich bestens ins Vakant-Labelkonzept, wo man mit Artists wie Alex Smoke, Robag Wruhme, Mathias Kaden, Onur Özer und Dinky genau jenes Terrain beackert. Noch bevor der türkische Techno-Produzent mit "We're Strangers Now" 2011 sein Debütalbum veröffentlicht, erscheinen Maxi-Releases auf Lucianos Cadenza Label sowie bei Dan Ghenacias Freak'n'Chic.

Befeuert von diesen Erfolgen, die Tolga Fidan zahlreiche Bookings einbringen, schreitet die Arbeit an seinem zweiten Album voran. "Rogue" erscheint 2012 auf Vakant und zeigt eine neue Reife. Im Gegensatz zu "We're Strangers Now", das eher wie eine Track-Sammlung funktioniert, füllt er mit "Rogue" das Albumformat aus und versteht es dessen freiere, weniger cluborientierte Form, für sich zu nutzen.

Alben

Tolga Fidan - Rogue: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2012 Rogue

Kritik von Daniel Straub

Dunkles Debütalbum der Väth-Entdeckung. (0 Kommentare)

  • Facebook

    Zentrale Anlaufstelle im Netz.

    https://www.facebook.com/pages/tolga-fidan/123617141024982

Noch keine Kommentare