Porträt

laut.de-Biographie

Robag Wruhme

Steht die Taufe eines neues Tracks an, dann läuft der aus Jena stammende DJ, Produzent, Label-Chef, Plattendealer und Partyrocker Robag Wruhme zu Höchstform auf. Originalität und Verrücktheit sind die beiden Maximen, denen sich der Thüringer mit einem Schmunzeln auf den Gesichtszügen verschrieben hat. Und so darf sein Publikum zu Stücken wie "Waffelekkspander", "Hugendubel" oder "Fittichklopfer" über die Tanzfläche hoppeln.

Robag Wruhme - Olgamikks
Robag Wruhme Olgamikks
Ein Bein im Club, das andere am Badesee.
Alle Alben anzeigen

Gabor Schablitzki, wie sich das bürgerliche Alter Ego von Robag Wruhme nennt, kann wie so viele, die letztendlich bei elektronischer Musik gelandet sind, auf einen beachtlichen Werdegang durch die Popkultur zurück blicken. Ob als stachliger Nieten-Heavy oder breakdancender Hip Hopper, Schablitzki ist noch zu DDR-Zeiten in die unterschiedlichsten Rollen geschlüpft. Irgendwann im Jahr vor dem Mauerfall lernt er Sören Bodner aka Monkey Mafia kennen.

Die beiderseitige Leidenschaft für Musik legt den Grundstein für eine langjährige Freundschaft, die später in den Labels Freude Am Tanzen und Musik Krause sowie dem DJ- und Produzenten-Duo Wighnomy Brothers für jedermann offensichtlich Gestalt annimmt. Zunächst einmal macht Gabor Schablitzki das Jenaer Nachtleben auf eigene Faust unsicher, legt als DJ chillige Sounds auf und ruft 1996 mit Volker Kahl das Projekt Beefcake ins Leben, das sich experimenteller Electronica verschreibt.

Mit der Gründung von Freude Am Tanzen und der Umbenennung von Gabor & Sören in Wighnomy Brothers 1997 dürfen die Beats gerne auch dem straighten Vier-Viertel-Takt huldigen, auch wenn Robag Wruhme und Monkey Mafia stets darauf bedacht sind, nicht mit ihrer Liebe für Breaks hinter dem Berg zu halten. Richtig an Fahrt gewinnen die Produktionen aus Thüringen ab 2002 mit den ersten Releases auf Musik Krause, einem Sublabel von Freude Am Tanzen.

Schnell mausern sich die minimalistischen Releases von Wruhme und Metaboman zu international gepriesenen Geheimtipps. 2004 geht Robag Wruhme mit "Wuzzelbud 'KK'" schließlich über die volle Länge und erntet für die minimalen Technogrooves viel Lob. Kaum ein DJ, der das Album nicht in seinem DJ-Case hat. Der seltsame Titel, so Wruhme in einem Interview, sei aus einer Wodkalaune heraus entstanden und bedürfe daher keiner weiteren Exegese.

In das Jahr 2005 startet Robag Wruhme mit einem Split-Releases zusammen mit Jay Haze auf dessen Contexterrior Label. Dort geben in regelmäßigen Abständen feine Produzenten aus der Minimal-Szene wie der US-Amerikaner Jeff Samuel, Altstar Ricardo Villalobos oder Klang Elektronik-Urgestein Peter F. Spiess ein Gastspiel. Zur Mitte des Jahres will Robag Wruhme mit seinem Partner Sören Bodner als Wighnomy Brothers ein erstes Album in Angriff nehmen. Vor dessen Fertigstellung kommen die Robag-Fans im Herbst 2005 noch in den Genuss einer von Mute veröffentlichten Remix-Zusammenstellung, dem "Remikks Potpurri" aus dem Hause Schablitzki/Bodner.

Alben

  • Freude Am Tanzen

    Hier sind die Wighnomy Brothers zu Hause.

    http://www.freude-am-tanzen.com
  • MySpace

    Vier Tracks.

    http://www.myspace.com/robagwruhme

Noch keine Kommentare