Porträt

laut.de-Biographie

The Dandy Warhols

Was hörst du denn da? Ist das nicht dieser Song aus der TV-Werbung? Einige würden das Ausverkauf von Musik nennen, die Dandy Warhols freuen sich einfach über ihren Erfolg. Schon immer sind sie in Großbritannien und Europa bekannter als in ihrer Heimat Amerika, als dann 2002 die Single "Bohemian Like You" zum Hintergrundsong eines Vodafone-Werbeclips erwählt und daraufhin europaweit hoch und runter gespielt wird, schaffen sie den endgültigen Durchbruch. Dabei existieren die Dandy Warhols bereits seit Anfang der Neunziger.

Franz Ferdinand: Soundtrack zum Sex Aktuelle News
Franz Ferdinand Soundtrack zum Sex
Franz Ferdinand, The Dandy Warhols und andere bekannte Bands sind in einem Film zu sehen, der beim Festival in Cannes mit expliziten Sex-Szenen auf sich aufmerksam machte.

Courtney Taylor und Peter Holmstrom lernen sich im zarten Alter von vierzehn Jahren in einem Musik-Camp in Portland, Oregon kennen. Courtney sammelt erste musikalische in der Glamrock-Band Namens Beauty Stab, wo er Schlagzeug spielt. Als die beiden mit dem College fertig sind, beschließen sie 1994 gemeinsam eine Band zu gründen und nennen sich - in Anlehnung an den berühmtesten Pop-Art-Künstler schlechthin - The Dandy Warhols.

Courtney und Peter engagieren Eric Hedford als Drummer. Als Bass benutzt man ein Korg Keyboard, dass zunächst Courtneys Freundin spielt. Weil daran jedoch die Beziehung zu zerbrechen droht, setzen sie Zia McCabe auf ihre Position. Zia kann zwar kein Instrument spielen, steht aber trotzdem beim dem ersten Dandy Warhols Konzert im X-Ray-Cafe am Keyboard.

1995 wird das lokale Label Tim/Kerr Records auf die Dandys aufmerksam, kurz darauf unterschreiben sie dort einen Vertrag. Ihr erstes Album "Dandys Rule OK?" erscheint noch im selben Jahr. Die Single "T.V. Theme Song" läuft auf MTV und bringt erste Popularität für die Band. Nach der Veröffentlichung schlagen sich alle großen Plattenfirmen um den Vierer, allen voran Capitol Records.

Die Dandys machen ihrem Namen alle Ehre und genießen den anfänglichen Ruhm in vollen Zügen: "Wir können sehr exzessiv sein und so haben wir alles mitgenommen, was wir kriegen konnten: Wir ließen uns das Essen, Flüge, Hotelzimmer und einiges mehr von den Plattenfirmen zahlen. Als es keine A&R-Leute mehr gab, die uns das finanzieren wollten entschieden wir uns, bei Capitol Records zu unterschreiben."

The Dandy Warhols - Earth To The Dandy Warhols
The Dandy Warhols Earth To The Dandy Warhols
Die Warholsche Space-Opera langweilt zu Tode.
Alle Alben anzeigen

Doch der EMI-Ableger ziert sich. Mit der Begründung, die zweite LP enthalte keine Hits, lehnt die Plattenfirma die Veröffentlichung der Scheibe vorerst ab. Währenddessen werden die Dandy Warhols von der Presse als das nächste große Ding gehandelt. Erst im zweiten Anlauf wird "... The Dandy Warhols Come Down" von Capitol abgesegnet und steht 1997 in den Läden. Mit "Not If You Were The Last Junkie On Earth" und "Every Day Should Be A Holiday" schicken sie zwei Hitsingles auf den europäischen Markt und avancieren dort mehr und mehr zum Geheimtipp. Dennoch führt das Zweitwerk nicht zum ersehnten Durchbruch in den USA.

"... The Dandy Warhols Come Down" verkauft sich europaweit derart erfolgreich, dass Starfotograf und Regisseur David LaChapelle (Christina Aguilera, No Doubt, Avril Lavigne, Moby, Elton John) auf die Dandys aufmerksam wird und daraufhin deren Single "Not If You Were The Last Junkie On Earth" als Musikvideo verfilmt. 1998 beschließt Drummer Eric Hedford, sich verstärkt auf seine DJ-Karriere zu konzentrieren und steigt aus der Band aus. Ersatz ist schnell gefunden. Fortan trommelt Courtneys Cousin Brent Deboer für den Vierer.

Nach einigen Touren, ewigen Verschiebungen des Releases der dritten LP und wilden Namensspekulationen bzw. -wechseln (Frontmann Courtney Taylor benennt sich in Courtney Taylor-Taylor um, Gitarrist Peter Holmstrom heiratet seine Freundin Michele Loew und nimmt ihren Mädchennamen an) kommt 2000 das Folge-Album "Thirteen Tales From Urban Bohemia" auf den Markt.

Zwei Jahre später wird auch die Werbebranche auf die Dandys aufmerksam und verwurstet die 2000er Auskopplung "Bohemian Like You" in einem ellenlangen Werbespot, der den Amis ungeahnten Ruhm bringt. 2003 steht der vierte Longplayer "Welcome To The Monkey House" in den Läden. Produziert hat die Scheibe Duran Duran-Keyboarder Nick Rhodes und The Great Northwest-Sänger Brian Coates.

2004 erscheint der Film "DIG!" – eine Musik-Dokumentation über die Bands The Dandy Warhols und The Brian Jonestown Massacre. Sieben Jahre lang folgt Regisseurin Ondi Timoner der aufregenden und abwechslungsreichen Karriere zweier zunächst befreundeter, wesensverwandter, aber doch grundverschiedener Musiker und Bandleader: Courtney Taylor von den Dandys und Anton Newcombe von The Brian Jonestown Massacre. "DIG!" dokumentiert Aufstieg und Fall der beiden Bands und deren Haltung gegenüber dem Musikbusiness. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die Hassliebe der beiden Frontmänner Taylor und Newcombe.

Mit "The Black Album" erscheint im April der ursprüngliche Debüt-Nachfolger. Einige der Songs sind auf der 1997 Platte "...The Dandy Warhols Come Down" enthalten. Das Album erscheint auf dem bandeigenen Label Beat The World Records und ist nur auf der Warhols-Webseite erhältlich. Zuzüglich erwartet den Fan eine weitere CD mit B-Seiten-Tracks namens "Come On Feel The Dandy Warhols".

Im März 2005 sorgt die hochschwangere Keyboarderin Zia für Schlagzeilen, weil sie nackt für die Webseite Suicide Girls posiert. Ende des Jahres erscheint das fünfte Studioalbum "Odditorium Or Warlords Of Mars". Die enthaltene Single-Auskopplung "Smoke It" sorgt für Kritik, weil die Band darin explizit zum Marihuana-Konsum aufruft. Die meisten amerikanischen Radiostationen boykottieren daraufhin den Song.

Im August 2006 schieben sie die Mashup-Single "Horny As A Dandy" hinterher, die "Bohamian Like You" und den Mousse T.-Track "Horny" mixt. Die Single steigt bis auf Platz 17 der UK-Charts und bringt den Warhols-Hit erneut in die Playlists.

News

Alben

Videos

Welcome To The Third World
We Used To Be Friends
All The Money Or The Simple Life Honey
Not If You Were The Last Junkie On Earth
  • dandywarhols.com

    Offizielle Site, umfangreich und mit Mutimediaspielzeug gespickt.

    http://www.dandywarhols.com/
  • Myspace

    Ganz normale Myspace-Seite.

    http://www.myspace.com/thedandywarhols

Noch keine Kommentare