Porträt

laut.de-Biographie

The Black Box Revelation

Zwei Typen, enge Lederjacken, rauer Blues-Rock'n'Roll: Optisch wie akustisch verortet man The Black Box Revelation zunächst intuitiv im Mutterland von Elvis Presley. Doch die direkte Wahrnehmung ist nicht unfehlbar.

The Black Box Revelation - My Perception
The Black Box Revelation My Perception
Trocken und staubig dank des QOTSA-Produzenten.
Alle Alben anzeigen

Die Gruppe um den Sänger und Gitarristen mit dem schönen Namen Jan Paternoster und Trommler Dries Van Dijck stammt aus dem flämischen Dilbeek in Belgien. Bereits 2003 stehen die beiden Freunde - mit 12 bzw. 14 Jahren - als The Mighty Generators auf der Bühne ihres Brüsseler Vororts, benennen sich aber nach dem Rauswurf des Bassisten in The Black Box Revelation um.

Unzählige Live-Gigs und Auftritte bei Bandwettbewerben führen schließlich zu einer EP mit den Szene-Hits "Kill For Peace" und "Fighting With The Truth", bevor auch das belgische Radio auf die Jungspunde aufmerksam wird.

Paternoster, Jahrgang 1989, ist als Sänger, Gitarrist und Songwriter Kopf der Truppe. Wie er es schafft, auf dem 2009er Debütalbum "Set Your Head On Fire" trotz seines Alters so abgeklärt zu klingen wie Jon Spencer und Jimmy Page zusammen, bleibt sein Geheimnis. Jedenfalls fegt der gute Ruf seiner Band schnell über die Grenzen seiner Heimat hinweg und erreicht die Ohren von zahlreichen Business-Menschen.

So verwundert es nicht, dass Greg Gordon (Soulwax) und Fred Kevorkian (White Stripes) am ungestümen Black Box Revelation-Debütalbum beteiligt sind. Derweil lässt sich das Duo bei den belgischen Alternative-Messen Rock Werchter und Pukkelpop abfeiern und nimmt auch Support-Angebote von dEUS und Eagles Of Death Metal dankbar an. Als Bonus fliegt die Band im Frühjahr 2009 zu einem Auftritt bei der Branchenmesse SXSW nach Texas.

Die beiden lehnen sich nicht zurück, um die Lorbeeren ihres Debüts zu ernten. Im Jahre 2010 wird nicht nur Dries van Dijk stolze 18 - The Black Box Revelation legen bereits "Silver Threats" nach. Aufgenommen in den Konk Studios, schaut an guten Tagen Inhaber Ray Davies höchstpersönlich der Enkelgeneration auf die Finger. Sie bleiben bei ihrem schmutzigen Detroit-Garage-Style, wagen sich aber auch in dunklere und experimentelle Gefilde vor.

Das gefällt scheinbar nicht nur Iggy Pop, der das Duo auf Supporttour einlädt, sondern auch Alain Johannes. Der produziert neben den Queens Of The Stone Age und Them Crooked Vultures nun auch die beiden Belgier. Das wird für den 2011 erschienenen Drittling "My Perception" durchaus eine hörbare Komponente.

Mit minutenlangen Jams und trockenen Beats wandeln The Black Box Revelation auf den Spuren der ganz Großen.

Alben

Videos

Bitter
Skin
High On A Wire

Noch keine Kommentare