Porträt

laut.de-Biographie

TV On The Radio

Dass TV On The Radio oft in einem Topf mit der New-Yorker Post-Punk-Dance-Schiene geworfen werden, kann nur einen Grund haben: man hat ihre Musik nie gehört. Denn was dieses Trio auf Platte zaubert, hat wenig mit lauten Gitarren, Tanzeinlagen oder bierseligen Saufgelagen zu tun. Mit einem Wort lässt sich der Sound-Mix aus Gospel, Soul, Electro und Rock sowieso nicht fassen.

Schuh-Plattler: Do They Know It's Bullshit?
Schuh-Plattler Do They Know It's Bullshit?
Bob Geldofs berühmte Freunde singen gegen Ebola. Damon Albarn und Adele nicht. Und Dave Grohl gibt einen Dreck auf Spotify.
Alle News anzeigen

Trotzdem kommt der Vergleich nicht von ungefähr. Multi-Instrumentalist und TV On The Radio-Mitglied David Andrew Sitek produziert 2003 das "Fever To Tell"-Album der äußerst angesagten Yeah Yeah Yeahs und die Band kommt aus Brooklyn. Das war es dann aber auch schon mit den Verbindungen zum Hype.

TV On The Radio verstehen sich eher als Künstler denn als Popstars. Kein Wunder also, dass sich Sänger Tunde Adebimpe und Sitek über die Kunst in die Arme laufen. Beide wohnen im gleichen Haus und entdecken schnell ihre gemeinsamen Interessen. Zusammen wird gemalt, an Visuals gearbeitet (Sitek ist Absolvent der Filmschule der New Yorker Universität) und eben auch Musik gemacht, was am Anfang aber noch eher Nebensache ist.

Erst als in einem Club der erste Auftritt ansteht, wird es langsam ernst. Es gibt aber weder fertige Songs noch einen Namen. Ein Freund schlägt ohne erkennbaren Sinn TV On The Radio vor, Adebimpe und Sitek sagen "abgemacht!".

TV On The Radio - Seeds
TV On The Radio Seeds
Der goldene Schnitt zwischen Pop und hausgemachtem Indie.
Alle Alben anzeigen

Danach geht alles ganz schnell. Auf Touch & Go Records erscheint die erste EP "Young Liars", die neben einem Cover des Pixies-Songs "Mister Grievers" auch noch die illustren Gäste Nick Zinner und Brian Chase (Yeah Yeah Yeahs) sowie Aaron Hemphill (Liars) aufführen kann. Auch vertreten ist der Song "Staring At The Sun", der dank des catchy Refrains schnell Bekanntschaft mit den Rotationen der Radio-Sender macht.

Wie das Debüt "Desperate Youth, Blood Thirsty Babes" bei seiner Veröffentlichung im Juni 2004 zeigt, führt das allerdings auf eine etwas falsche Fährte. Mit dem neuem Gitarristen Kyp Malon beweisen TV On The Radio eindrucksvoll ihre Einzigartigkeit, die sich zusammen mit den hochpolitischen Texten von Adepimbe weit, weit weg von einer weiteren radiotauglichen Single bewegt. Die Band springt zwischen Gospel, Soul, Indie-Gitarre, traditionellen afrikanischen A-Capella-Songs und Elektronica umher und mischt das Ganze dann zu einem Gesamtkunstwerk aus Musik und politischer Message, das irgendwo zwischen Post-Rock und Filmmusik anzusiedeln ist.

In die gleiche Kerbe schlägt der Nachfolger "Return To Cookie Mountain", der sogar mit einem Gastauftritt des bekennenden Fans David Bowie aufwartet. Nach wie vor erregt Sitek aber fast mehr Aufsehen mit seinen Nebentätigkeiten als mit den durchweg hochwertigen Alben seiner Band.

 -
TV On The Radio "Bei anderen Platten fallen mir Fehler auf"
Tunde Adebimpe über den Band-Neustart nach dem Tod von Bassist Gerard Smith.
Alle Interviews anzeigen

Auch die anderen Bandmitglieder verfolgen eigene Interessen. Während Sitek Aviv Geffen produziert, veröffentlicht der TVOTR-Sänger und -Gitarrist Kyp Malone unter dem Alias 'Rain Machine' ein Soloalbum. Auch Tunde Adebimpe ist ein gefragter Sänger; 2008 unterstützt er Atmosphere, im Folgejahr gastiert er auf Massive Attacks Comeback-EP "Splitting The Atom". Im September 2009 zwingen die vielen Nebenjobs TV On The Radio sogar dazu, eine Auszeit anzukündigen, die etwa ein Jahr dauern soll.

Das meiste Aufsehen erregt jedoch die Meldung, dass Sitek das Debütalbum von Scarlett Johansson produziert, auf dem die Schauspielerin Tom Waits-Songs covert. Ihre Stimme, die nach der Veröffentlichung die verschiedensten Reaktionen provoziert, beschrieb wahrscheinlich niemand besser, als der Produzent selbst: Scarlett singe "wie eine Fee auf Hustensaft."

Unmittelbar nach der Veröffentlichung von "Nine Types Of Light" im April 2011 erliegt Bassist Gerard Smith einem Krebsleiden. Die Krankheit wurde erst wenige Wochen zuvor diagnostiziert.

Interviews

News

Alben

TV On The Radio - Seeds: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2014 Seeds

Kritik von Magnus Hesse

Der goldene Schnitt zwischen Pop und hausgemachtem Indie. (0 Kommentare)

TV On The Radio - Dear Science: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2008 Dear Science

Kritik von David Hilzendegen

Düstere Dynamik und eine geballte Ladung Energie. (0 Kommentare)

Videos

Careful You
Happy Idiot
Happy Idiot (Lyric Version)
Will Do

Termine

Do 12.02.2015 Hamburg (Mojo Club)
  • TV on the Radio

    Offizielle Seite mit massig Infos.

    http://www.tvontheradio.com/
  • 4AD

    Einige Labelinfos.

    http://www.4ad.com/tvontheradio/
  • My Space

    Die Jungs auf MySpace.

    http://www.myspace.com/tvotr
  • Rain Machine Music

    TVOTR-Sänger Kyp Malone streamt sein Solo-Album auf MySpace.

    http://www.myspace.com/rainmachinemusic
  • Fanpage

    Übersichtliches Design, üppiger Inhalt.

    http://www.tvontheradio.de

Noch keine Kommentare