Porträt

laut.de-Biographie

Sean Palm

Der US-amerikanische Produzent und DJ Sean Palm ist stolzer New Yorker. Oder besser gesagt: stolzer Brooklyner. Im gegenüber Manhattan liegenden Stadtteil kommt er zur Welt. Hier verbringt er seine Jugend, geht auf Partys und beginnt Ende der 90er Jahre damit, seine ersten Tracks zu produzieren.

Trotz einer starken Prägung durch Hip Hop-Acts wie Run DMC, Grandmaster Flash, Ice Cube, Dr. Dre und die Beastie Boys sieht er seine eigene künstlerische Zukunft im Techno. Pate bei den ersten Versuchen im Studio stehen frühe Rave-Stücke, die auf Labels wie Harthouse, R&S, Warp und Underground Resistance zu finden sind.

Zusammen mit Matt Xavier gründet Palm 2005 schließlich das Label Railyard Recordings. Hier veröffentlichen die beiden zum einen ihre eigenen Tracks. Zum anderen machen sich Railyard Recordings aber auch mit den Releases anderer Produzenten einen Namen in der Szene. Das unterstreicht auch die Liste von bekannten Künstlern wie Cari Lekebusch, Joel Mull, Alexi Delano, Donato Dozzy, Adultnapper und Mathew Jonson, die allesamt im Backkatalog zu finden sind. Die Produktionen des New Yorker Labels machen auch Loco Dice neugierig.

Er eröffnet 2007 seine Time Warp-Compilation mit dem Sean Palm-Track "Where's My Dongle" und gibt der Karriere des Amerikaners damit einen kräftigen Schub. Erstmals nimmt die europäische Techno-Szene Notiz von Sean Palm und seinem Label Railyard Recordings. Das zeigt sich noch im gleichen Jahr, als einige von Palm und dem Schweden Joel Mull produzierte Tracks, bei Steve Bug landen und dieser beschließt sie unter dem Titel "Sunny Hills EP" auf seinem Label Audiomatique Recordings zu veröffentlichen.

Nachdem der erste große Hype um seine Produktionen etwas abklingt, widmet sich Sean wieder seiner Labelarbeit. Außerdem sitzt er viele Stunden in seinem Heimstudio, wo er die Tracks für sein Debütalbum entwickelt. Der Longplayer erscheint im Sommer 2009 auf seinem eigenen Label und trägt den Titel "Days On End". Neben neun Tracks, mit denen Palm seine Leidenschaft für melodischen Detroit-Techno auslebt, enthält das Release auch eine CD. Diese präsentiert die Albumtracks in gemixter Form.

  • Railyard Recordings

    Versorgt seine Fans über seine Labelseite immer wieder mit neuen Mixes.

    http://www.railyardrecordings.com/

Noch keine Kommentare