Porträt

laut.de-Biographie

Orange Blue

"Diese Musik ist unser Leben", lassen uns Volcan Baydar (Gesang) und Vince Bahrdt (Piano, Drums) über ihre Songs des Debutalbums "In Love With A Dream" wissen. Schön. Damit haben sie vielen ambitionierten Jungmusikern etwas voraus, nämlich das Glück, mit ihrem Lieblingshobby einen Plattenvertrag ergattert zu haben. Doch auch die beiden Herren mussten dafür acht Jahre lang kämpfen.

Orange Blue: "Lieber nackt als im Pelz!"
Orange Blue "Lieber nackt als im Pelz!"
Nach Bela B. von den Ärzten, Thomas D und anderen Prominenten lassen nun auch Orange Blue die Hüllen fallen.
Alle News anzeigen

1992 finden sie in einer Hamburger Band zusammen, nachdem der eine schon in jungen Jahren eifrig Pianoballaden komponierte und der andere in Piano und Schlagzeug geschult wurde. Bald emanzipiert man sich von den Kollegen und startet das Projekt Orange Blue, dessen nominelle Farbdialektik die Gefühle symbolisieren soll, die durch die Songs transportiert werden: orange als Optimismus ausstrahlender Hellton, blau im Sinne des englischen "blue" als Assoziation mit melancholischer Traurigkeit.

Doch genug der Tiefgründigkeiten. Die Liebe des Duos zu ihren Songs bleibt von Plattenfirmenseite gänzlich unerwidert, so dass sich Sänger Volcan für drei Monate nach New York verzieht, um seine intimsten Gefühle am Barpiano in die rauhe Geräuschkulisse schummriger Nachtlokale hinein zu schreien. Derart gestärkt kehrt er wieder zu Vince zurück und mit den Produzenten von Nautilus Music geraten sie an Musikbiz-Profis, die der Orange Blue'schen Piano-Soulvariante eines Joshua Kadison so einiges abgewinnen können.

Heute sonnen sich Orange Blue bereits im Glanz ihrer Erfolge: die Single "She's Got That Light" enterte die deutschen Charts auf Platz 7, was gleichzeitig dem darauf gefolgten Debutalbum die nötige Schubkraft verpasste. Mit ihrer zweiten Single "Can Somebody Tell Me Who I Am" verschaffen sich Orange Blue gar als erster deutscher Act Zutritt zu einem Walt Disney-Soundtrack ("Dinosaurs"). Zusätzlich dürfen Volcan und Vince mit ihrer Ladung Schmusepop im Herbst 2000 das Vorprogramm von Italiens Herzschmerz-Barden Nek bestreiten, ein kleiner Ritterschlag.

Orange Blue - Superstar
Orange Blue Superstar
Fünfkomponenten-Diät auf dem Weg zum richtig großen Pop.
Alle Alben anzeigen

Wer sich fragt, wie Orange Blue wohl in etwas härterem Gewand klingen würden, sollte ihr Album "In Love With A Dream" einmal am Stück durchhören. Denn ganz am Schluss gibt's eine satte Portion Rock, die sich nicht im Hidden Track hätte verstecken müssen. Herr Kravitz lässt grüßen!

Mit jenen Musikbiz-Profis, die Orange Blue einst zu Beginn des Jahrzehnts so allgegenwärtig populär gemacht haben, gerät die Band schließlich aber in einen Zwist, der allerdings medial keinen großen Widerhall findet. Schon länger haben sie sich bei ihrem Produzententeam nicht mehr aufgehoben gefühlt und trennen sich von ihrer angestammten Plattenfima, Management, Tourneeveranstalter in der hehren Hoffnung, künftig eigene Entscheidungen treffen zu können. Das daraus 2004 entstandene "Panta Rhei" schlägt sich nicht wirklich bis zum gemeinen Chartshörerohr durch, Orange Blue erklären es sich mit einer "noch nicht synchronisierten Infrastruktur vom Studio zum Publikum".

Vorsichtige Blicke an die Öffentlichkeit gelinen der Band nur beim Bundesvision-Songcontest 2005 und bei einer Tournee mit Altsäusler Lionel Richie. Ohne den Druck, einem "Supererfolg hinterherhecheln" zu müssen, probieren sich die beiden Herren noch einmal neu aus und schreiben ihre Songs in eine (zumindest mental) chartlose Freiheit hinein. Im März 2007 resultiert diese Phase endlich im Album "Superstar". Immer noch bieten Orange Blue Balladen nach alter Glattschmuse-Manier, doch in manchen Songs kann man tatsächlich eine freiere, nicht mehr ganz so kantenlos polierte Oberfläche erahnen.

News

Alben

Orange Blue - Superstar: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2007 Superstar

Kritik von Katja Scherle

Fünfkomponenten-Diät auf dem Weg zum richtig großen Pop. (0 Kommentare)

Videos

But I Do
Heaven Knows (I`ve Changed)
Love & Fear
  • Orange Blue

    Die Netz-Heimat des Duos bietet News, Bio, Fotos und eine Passwort geschützte Fan-Zone.

    http://www.orange-music.de/
  • Orange Blue bei MySpace

    noch im Aufbau befindliche MySpace-Präsenz der Band mit z.B. einem Video-Making Of

    http://www.myspace.com/orangebluecom
  • Orange Blue-Fanclub

    Auch die Fans sind bei MySpace anwesend und unterhalten u.a. einen Blog.

    http://www.myspace.com/orange_blue_fanclub

Noch keine Kommentare