Porträt

laut.de-Biographie

Norther

Als Sänger/Gitarrist Petri Lindroos und Drummer Toni Hallio 1996 in Helsinki unter dem Banner Requiem anfangen, zusammen Musik zu machen, haben sich zwei gesucht und gefunden. Der Rest des Line-Ups ist zwar von einem ständigen Kommen und Gehen gekennzeichnet, doch die beiden sind sich sicher, dass sie zusammen etwas erreichen können.

Norther - N Aktuelles Album
Norther N
Kann man in dem jungen Alter schon so satt sein?

2000 finden sie mit Kristian Ranta endlich einen weiteren Gitarristen, der an die Band glaubt und der auch die Umbenennung in Norther vorschlägt. Nachdem sie einen Deal bei Spinefarm unterzeichnen, stoßen mit Basser Jukka Koskinen (Wintersun) und Keyboarder Tuomas Planman die beiden fehlenden Mitglieder dazu. So machen sie sich an die Aufnahmen zum Debüt "Dreams Of Endless War", das 2002 erscheint. Darauf gibt es sauber gespielten, melodischen Death Metal, der mehr als nur ein wenig an Children Of Bodom erinnert und mit Europes "Final Countdown" eine nette Coverversion aufweist.

Da solcher Sound in Finnland durchaus angesagt ist, steigt die Scheibe auf Platz 17 in die dortigen Charts. Ohne viel Zeit zu verlieren, geht es bald wieder ins Studio, um dort den Nachfolger "Mirror Of Madness" einzuspielen. Das Album erscheint im Frühjahr 2003. Die Japan-Version hat noch ein Cover von Skid Rows "Youth Gone Wild" als Bonustrack dabei. Dieses Mal geht es bis auf Platz 11 in Bestenlisten, weswegen auch schleunigst eine anständige Tour her muss. Die folgt prompt mit Dimmu Borgir und Hypocrisy Ende des Jahres.

Nach deren Abschluss stehen Norther quasi ohne Pause wieder im Studio und basteln an "Death Unlimited", das Anfang 2004 erscheint. Als wäre man nicht schon fleißig, genug, startet Kristian Ranta mit Gashouse Garden im Frühling ein neues Projekt. Petri steht bis auf weiteres noch als Fronter von Ensiferum mit auf der Bühne. Mit Norther geht es im September mit Finntroll und The Wake auf Tour, ehe sie im Dezember eine EP namens "Solution7" aufnehmen, auf der zum ersten Mal ein paar klare Vocals von Kristian auftauchen.

Im Sommer 2005 sind sie soweit, um im schwedischen Studio Fredman das nächste Album aufzunehmen. Allerdings ist "Till Death Unites Us" die letzte Scheibe für Drummer Toni, der Norther nach den Aufnahmen verlässt. Die Suche nach einem neuen Stöckeschwinger dauert nicht lange und bald sitzt Heikki Saari hinter den Kesseln.

Der Ruf von Norhter ist in Finnland inzwischen so gut, dass die Band den Titelsong für den Film "V2 - Dead Angel" schreibt und auch kurz im Streifen auftaucht. Eigentlich soll es 2006 im Rahmen der 'No Mercy Festival'-Tour mit Cannibal Corpse, Kataklysm und Legion Of The Damned durch Europa gehen, doch das wird kurzfristig abgeblasen.

Stattdessen gehen sie lieber noch einmal ins Studio und nehmen die EP "No Way Back" auf, die auf Platz 1 einsteigt. Nachdem sie mit dem Earthshaker Festival und Wacken ein paar größere Festivals spielen, steht schon das Material für das nächste Langeisen. Also geht es ab ins Studio, um die Songs einzutüten. Danach drehen sie im Oktober 2007 noch ein paar Runden mit Amoral und Drone durch die europäischen Clubs. Nachdem sie einen Deal mit Century Media unterschreiben, stellen die das schlicht "N" betitelte Album Ende Februar 2008 in die Regale.

Nach dem Record Release-Gig in Tampere geht es Anfang März mit Turisas und Alestorm auf Tour. Allerdings wird es mehr und mehr zum Problem, dass Petri mittlerweile bei Ensiferum fest eingestiegen und mit denen auch schwer beschäftigt ist. Das wirft Norther immer wieder zurück, weswegen sich die restlichen Jungs im Februar 2009 von Petri trennen.

Lange müssen sie sich jedoch nicht nach einem neuen Mann umschauen. Aleksi Sihvonen nennt sich der Kerl, der Mitte April als fester Sänger einsteigt. Um live auch weiterhin mit zwei Gitarristen spielen zu können, greift den Finnen dabei ihr alter Kumpel Daniel Freyberg unter die Arme. Bis es mit der neuen Besetzung aber ins Studio geht, zieht nochmal einige Zeit ins Land.

Anfang April 2011 ist es aber soweit und "Circle Regenerated" zeigt, was man von der Band in Zukunft zu erwarten hat. Das Album ist durchaus stark, doch das Interesse an der Band scheint merklich nachgelassen zu haben und so erklären sie Ende Juli 2012 auf ihrer Homepage, dass sie den Stecker ziehen und sich auflösen.

Aus dem Musikbusiness ziehen sie sich jedoch nicht zurück. Jukka ist weiter bei Wintersun und Amberian Dawn aktiv. Dort macht auch Heikki weiterhin mit und außerdem bei Tuoni und Naildown, wo auch Daniel zu hören ist. Aleksi bleibt der Musikwelt derweil in Medicated und ASXX erhalten und Kristian hat sein eigenes Soloprojekt.

Alben

Norther - N: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2008 N

Kritik von Michael Edele

Kann man in dem jungen Alter schon so satt sein? (0 Kommentare)

  • Norther

    Offizielle Homepage.

    http://www.norther.net/
  • Norther@MySpace

    Ride my moose, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/norther

Noch keine Kommentare