Porträt

laut.de-Biographie

My My

My My nimmt 2003 als Projekt dreier in Berlin wohnhafter DJs und Produzent erstmals konkrete Gestalt an. Die Köpfe hinter My My sind Carsten Klemann, Lee Jones und Nick Höppner.

Die drei bringen ganz unterschiedliche musikalische Backgrounds in die Band ein, deren Sound sich als eine Mix aus minimalistischer Elektronik, gepaart mit etwas Pop und Experimentierfreude vielleicht am besten beschreiben lässt.

Klemann ist gebürtiger Berliner und beginnt 1999 mit dem Auflegen. Von 2003 bis zur Schließlung des Watergate steht er dort als Resident an den Plattentellern und jobbt nebenbei in einem Studio. Zu seinen musikalischen Vorlieben gehören so unterschiedliche Künstler wie Velvet Underground oder Kate Bush.

Auf ungleich härtere Kost steht Nick Höppner. Slayer, Anthrax und Metallica sind seine Favoriten. Nichtsdestotrotz hat der Hamburger 1997 den Weg an die Plattenspieler gefunden.

Bekanntheit in der Szene erlangt er durch seine Arbeit beim Groove Magazin, wo er seit 1999 schreibt. Daneben dreht er als Resident in der Panorama Bar die Platten. My My gründen die beiden mit dem gebürtigen Engländer Lee Jones, der 2002 nach Berlin zieht. Davor hat er bereits einige Jahre als DJ und Produzent in London gelebt.

2004 kommt das Projekt beim Offenbacher Label Playhouse unter Vertrag, wo 2006 mit "Songs For The Gentle" das Debütalbum erscheint.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare