Porträt

laut.de-Biographie

Midnattsol

Bei Midnattsol handelt es sich um ein Deutsch-Norwegische Kollektiv, wobei allrdings nur die zierliche Sängerin aus Norwegen stammt. Die hört auf den Namen Carmen Elise Espanæs und hebt die Band 2002 zusammen mit dem Gitarristen Christian Hector (Ahab) aus der Taufe.

Wer sich beim Namen Espanæs denkt, dass er den schon mal gehört hat, der irrt nicht. Denselben Nachnamen trägt ihre Schwester Liv Kristine (Leaves' Eyes) nämlich immer noch, obwohl die inzwischen ja mit Atrocitys Alex Krull verheiratet ist. Der ist es auch, der 2003 das erste Demo der Band produziert, die sich in der Zwischenzeit um Gitarrist Daniel Droste, Keyboarder Daniel Fischer, Drummer Chris Merzinsky (Into Darkness) und Bassistin Birgit Öllbrunner (Ex-Commander) verstärkt hat.

Mit dem Demo in der Hand ergattern sie schnell einen Deal bei Napalm Records, die vom Folk Metal mit deutlichem Gothic-Einschlag von Midnattsol schwer beeindruckt sind. Im September 2004 bekommt Carmen von Cradle Of Filth das Angebot, mit ihnen als Sängerin auf Tour zu gehen, muss das jedoch ablehnen, da ihre eigene Band gerade mitten in den Aufnahmen zum Debüt "Where Twilight Dwells" steckt. Die Scheibe kommt bei Fans und Presse recht gut an und so folgt schnell die erste Tour im Vorprogramm von In Extremo.

Den Sommer über stehen sie auch bei diversen Festivals wie dem Wave Gotik Treffen, dem Summer Breeze oder dem Female Metal Voices III mit Bands wie Nightwish, Epica oder After Forever auf der Bühne. Chris und Birgit sind seit 2006 beide auch bei R.I.P. aktiv, wohingegen sich im Midnattsol-Camp in der Zeit relativ wenig bewegt. Das ändert sich erst im September 2007 wieder, als die Aufnahmen zur nächsten Scheibe losgehen.

Die entwickeln sich zu einer echten Rundreise, nehmen sie den Gesang doch bei Alex Krull in den Mastersound Studios auf, während die Instrumente unter der Aufsicht von Markus Stock (The Vision Bleak) in den Klangschmiede Studios E eingespielt werden. Zum Mix wandert das Ganze schließlich zu Tue Madsen, der sonst eher mit modernen Metalklängen wie Mercenary, Raunchy oder The Haunted glänzt. Das Ergebnis kann sich natürlich trotzdem mehr als nur hören lassen und erscheint Ende März 2008.

Nach der Veröffentlichung verabschiedet sich Christian Hector aus den Reihen der Band und es dauert beinahe ein Jahr, ehe sie mit Alex Kautz einen neuen Gitarristen präsentieren. Mit ihm zusammen gehen sie das nächste Album dieses Mal komplett bei Produzent Markus Stock an und legen Mitte April 2011 "The Metamorphosis Melody" vor.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne.

Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Ob Mitternacht oder nicht, jedenfalls in der Sonne., Midnattsol auf dem Summer Breeze 2005 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)

Noch keine Kommentare