Porträt

laut.de-Biographie

Masta Ace

Masta Ace zählt zu den zahlreichen amerikanischen Raplegenden, die zwar in ihrem Heimatland heftig für Furore sorgen, diesseits des Atlantiks aber nur einen Bruchteil dieses Bekanntheitsgrades erlangen.

Als Mitglied der legendären Eastcoast-Gruppierung Juice Crew mit Marley Marl, MC Shan, Big Daddy Kane, Biz Markie, Roxanne Shanté und Craig G beginnt der New Yorker seine Karriere. 1990 veröffentlicht er sein Debütalbum "Take A Look Around" auf Marls Label Cold Chillin' Records, das häufig als Hip Hop-Pendant zu Motown Records bezeichnet wird. Trotz durchweg guter Kritiken entpuppt sich die Platte als finanzielles Debakel - ein neuer Vertriebspartner muss her.

Der wird 1993 in Delicious Vinyl gefunden. Dort droppt Ace mit seiner frisch gegründeten Masta Ace Incorporated-Crew (Lord Digga und Paula Perry) das geschichtsträchtige Album "Slaughtahouse". Als erster Eastcoast-Rapper orientiert sich Ace an den Synthie-Beats der Westküste. Auf dem zwei Jahre später erscheinenden Album "Sittin' On Chrome" folgt der nächste Tabubruch: eine von Kraftwerk gesampelte Bassline trägt as erfolgreiche "Born To Roll". De La Soul recyceln diese Idee später.

In der Folgezeit ist Masta Ace zwar keinesfalls untätig, veröffentlicht seine Werke allerdings nicht auf Alben. Ein erneuter Paukenschlag erscheint erst im Jahr 2000 mit der Kollabo "Hellbound" mit dem neuen Superstar Eminem. Das 2001 auf den Markt kommende "Disposable Arts" ist ein Themenalbum, auf dem Ace die Geschichte eines Ex-Häftlings erzählt, der in eine Hip Hop Schule geht, um sich eine legale Existenz aufzubauen. Leider wird das Album kaum beachtet.

Mit dem nächsten Release kopiert Ace das Star Wars-Erfolgsrezept. "Long Hot Summer" erzählt die Vorgeschichte zu "Disposible Arts" und untermauert in eindrucksvoller Weise die Fähigkeiten des Ausnahmetalents. Leider verkündet die Legende zum Release des Albums ebenso wie Jay-Z nach dem Black Album das Ende seiner Karriere, und so wird das grandiose Rapjahr 2004 vom Ausstieg zweier Großmeister überschattet.

Als Solokünstler setzt sich Masta Ace zur Ruhe, doch mit seinen Buddies Punchline, Wordsworth und Strick gründet er die Rap Crew eMC. Im Sommer 2007 erscheint das Album "The Show" der neuformierten Gruppe.

News

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare