Porträt

laut.de-Biographie

Kleinstadthelden

Osterholz-Scharmbeck - der Name riecht nicht nach Metropole. Wenn man in einer kleinen Stadt nahe Bremen aufwächst, jung ist und Musik mag, stehen die Chancen ziemlich gut, dass man sich früher oder später zusammentut.

Die Kleinstadthelden absolvieren das erste Treffen schon im Sandkasten und nutzen die kurzen Distanzen in ihrem Heimatnest in der Jugend zum exzessiven Proben.

Die Kleinstadthelden werden groß, studieren und lassen Osterholz-Scharmbeck hinter sich. Felix Weidenhöfer singt und spielt sowohl das Dashboard-Confessional-lastige Piano als auch Gitarre, Simon Lam ist der hauptamtliche Sänger und ebenfalls Gitarrist, Nils Freesemann spielt den Bass. Nach ihrer Bandgründung 2004 sind die drei Jungs viel unterwegs und kommen beim Publikum von Anfang an gut an; die ersten Demos müssen mehrfach nachgepresst werden.

Ihre Mischung aus Emo-Rock und Deutschpunk klingt unverbraucht und angenehm unkalkuliert. Möchte man Vergleiche ziehen, ähnelt der Stil des Trios den schon genannten Dashboard Confessional, Hornsby oder den Get Up Kids- nur eben auf deutsch und trotzdem mit Texten, für die sich niemand schämen muss.

Im Jahr 2007 hauen die drei eine Demo-CD mit vier Songs raus und erhalten umgehend gutes bis sehr gutes Feedback - der Tourkalender füllt sich, und auch die Vorband-Termine häufen sich. Als sie 2008 ihr 100. Konzert hinter sich bringen, blicken sie bereits auf eine beachtliche Prominentenliste, für die die Jungs eröffnet haben: Angefangen von szenebekannten deutschen Bands wie Madsen, Schrottgrenze und Kettcar bis hin zu Größen wie Nena und New Model Army geben diese Künstler ihr tausendköpfiges Publikum zum Anheizen in die Hände der drei Nordlichter.

Im Mai 2008 erscheint das Debütalbum "Resignation und Aufstehen" auf dem Label mossBEACH music, gemischt vom Kettcar- und Tomte-Mischer und gemastert von Michael Schwabe, der zuvor für die Beatsteaks und Wir sind Helden gearbeitet hat.

Livepraxis erwirbt die Band parallel und so oft wie möglich; dabei reißt der bodenständige Kontakt nach Hause und zu den Fans dank Kamera nie ab. Mittels Youtube-Videotagebuch tragen die Kleinstadthelden ihre ungekünstelte Art in die Welt hinaus und sind sich auch nicht zu schade, beim rotzbesoffenen Lallen zu schnulzigen MP3s vor dem Computer gefilmt zu werden.

Alben

  • Kleinstadthelden

    Homepage mit Videotagebuch.

    http://www.kleinstadthelden.de/index.html

Noch keine Kommentare