Porträt

laut.de-Biographie

Jesus On Extasy

Jesus On Extasy nennen die Cousins Dorian (Gesang/Keys) und Chai Deveraux (Gitarre/Keys/Gesang) ihre Band, die sie irgendwann 2005 im Raum Essen im Zeichen diverser alkoholischer Getränke zumindest schon mal mental gründen. Mit einem Drumcomputer zu arbeiten, ist im Industrial-Bereich alles andere als ungewöhnlich und so steht nach sechs Monaten die erste EP "Assassinate Us".

Die Scheibe entsteht noch komplett in Eigenregie. Nicht nur der guten Resonanz wegen entschließen sich die beiden dazu, mehr Leute ins Boot zu holen. In Ivy, einer Bekannten von Chai, finden sie eine Bassistin. Für die Keys kommt Kim.

Im folgenden Jahr steht als Livedebüt eigentlich der Auftritt im Vorprogramm von XOQ-21 auf dem Programm. Doch in letzter Sekunde bekommen JOE das Angebot, auf dem Bochum Total-Festival aufzutreten. Die Chance, vor 6.000 Menschen auf der Hauptbühne zu stehen, lassen sie sich natürlich nicht entgehen.

Anstatt vor Lampenfieber zu verglühen, hinterlässt die Band einen dermaßen guten Eindruck, dass sie sozusagen, kaum von der Bühne herunter gestiegen, schon die ersten Angebote der Labels in Händen halten.

Konzerte mit The Birthday Massacre, Terminal Choice oder L'Âme Immortelle stehen bald auf dem Programm. Im Laufe der Zeit scheiden jedoch Ivy und auch Kim wieder aus. Live ist man zudem mit dem Drumcomputer nicht wirklich zufrieden.

So verstärken sich Dorian und Chai erneut durch Alicia Vayne (Ex-Pain-Gitarristin Andrea Odendahl) sowie Ophelia Dax (Ex-Rya) an den Keys und finden in BJ einen Drummer. Zwar haben die drei Neuen keinen Einfluss auf das Songwriting zum Debüt "Holy Beauty", aber live stehen die Zeichen nun auf Sturm.

Davon kann sich jeder überzeugen, der Jesus On Extasy auf der Tour mit Letzte Instanz besucht oder kurze Zeit später im Mai, wenn sie mit Dope Stars Inc. durch die Gegend ziehen. Mit dem provokanten Bandnamen machen sie sich natürlich nicht nur Freunde, sondern bekommen von militanten Christengruppen schon mal eine Morddrohung. Sogar ein deutscher Bus-Sponsor verweigert die Zusammenarbeit, um mit dem bösen, bösen Bandnamen nicht in Verbindung gebracht zu werden.

Davon lässt sich die Band kaum beeindrucken. Sie fährt lieber mit Philiae ihre erste Headlinertour und bestreitet Ende 2007 mit Nightwish, Tarot und einigen anderen die beiden 'On A Dark Winter's Night'-Festivals.

Dann stehen die Arbeiten am nächsten Album an, das den Namen "Beloved Enemy" trägt. Das birgt eine gewisse Ironie, ist Chai doch mittlerweile bei Beloved Enemy als zweiter Gitarrist dabei. Die Scheibe kommt Anfang Mai 2008 auf den Markt und setzt den auf dem Debüt eingeschlagenen Weg fort.

An Festivals sind das Wave Gotik Treffen, das Castle Rock und das Summer Breeze geplant. Zudem folgt eine recht erfolgreiche Clubtour mit Eisbrecher, doch von der eigenen Headlinertour müssen Anfang 2009 ein paar Dates ausfallen. Mittlerweile ist Alicia rausgeflogen, BJ hat von den Drums an die Bass gewechselt. Das verwaiste Drumset hat derweil Neuzugang Dino (Jake Porn) übernommen.

Neben diversen Festivals sind JOE schon wieder mit der Arbeit am dritten Album beschäftigt, das sie bei Chai in dessen Sinustal Studio aufnehmen. Einmal mehr stammt nicht nur der Großteil der Kompositionen aus der Feder des Gitarristen, sondern er produziert das Album auch. "No Gods" steht schließlich Ende August in den Regalen, wobei die ersten beiden Alben wenig später auch endlich in den USA erscheinen.

Dort geht es Anfang 2011 auch auf Tour, nachdem sie im Herbst zunächst wieder in Europa unterwegs sind. Derweil soll passend zur neuen Scheibe auch ein aufwändiges Comic von und mit der Band erscheinen. Außerdem hat Chai mit The Mirror Cage ein weiteres, elektronischeres Projekt am Start.

Doch zum Positiven gesellt sich leider auch jede Menge Stress. Der Gesang von Dorian ist in den Reviews zum letzten Album immer wieder Kritikpunkt und letztendlich trennen sich die Wege zwischen ihm und der Band. Als wenig später Ophelia das Angebot bekommt, bei Apoptygma Berzerk einzusteigen und BJ aus beruflichen Gründen seinen Ausstieg erklären muss, stehen Chai und Dino zunächst alleine da.

Aufgeben steht aber nicht zur Debatte. Statt dessen gehen sie quasi in die nächste Runde, denn anstatt einen neuen Sänger zu suchen, präsentieren die beiden Mitte 2011 ihr neue Sängerin. Manja hat zuvor bei Weltenbrand gesungen und ist auch bei Illuminate und X-Perience aktiv. Mit Chris haben sie einen neuen Basser dabei und mit "The Clock" auch schon das nächste Album am Start, das beinahe komplett aus Chais Feder stammmt und auch von ihm produziert wurde.

Da die Scheibe auch über sein neu gegründetes Farscape Records Label erscheint, hat er nun alles in eigener Hand und kann mit JoE 2.0 quasi den Neustart hinlegen. Schließlich ist "The Clock" nur der erste Teil einer geplanten Trilogie.

Interviews

Alben

Jesus On Extasy - The Clock: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2011 The Clock

Kritik von Michael Edele

JOE 2.0: Neustart mit bezaubernder Sängerin. (0 Kommentare)

Jesus On Extasy - No Gods: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2010 No Gods

Kritik von Michael Edele

Tönt ungewohnt bissig aus den Boxen. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Summer Breeze 2008 Rocken auch morgens um zwei noch.

Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Rocken auch morgens um zwei noch., Summer Breeze 2008 | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)

Wave Gotic Treffen Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig.

Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Jesus On Extasy beim WGT 2008 in Leipzig., Wave Gotic Treffen | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen)

Jesus On Extasy Live 2008 JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen.

JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) JOE beim Heimspiel in der Zeche Carl Essen., Jesus On Extasy Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen)

Noch keine Kommentare