Porträt

laut.de-Biographie

ASP

ASP benennt gleichzeitig eine Person und eine Band, die sich dem dunklen Musikstil des Gothic Rocks verschrieben hat. Bei der Person handelt es sich um Alexander Frank Spreng, der zusammen mit dem Multiinstrumentalisten Matthias Ambré die Band im Sommer 1999 in Frankfurt gründet. Gemeinsam schreiben sie bis Ende des Jahres die ersten Songs, mit denen sie im Frühjahr 2000 beim Trisol-Music Label unterkommen.

ASP - Maskenhaft
ASP Maskenhaft
Gothic Novel Rock zwischen Souveränität und Überambition.
Alle Alben anzeigen

Noch bevor sie etwas auf Tonträger veröffentlichen, spielen ASP im Juni des Jahres auf dem Gothicworld Festival zum ersten Mal live. Um die Stücke authentisch wiederzugeben, unterstützen Basser Andreas 'Tossi' Gross, Drummer Oliver 'Himmi' Himmighoffen, der Chamber-Fronter Marcus 'Max' Testory und Holger Hartgen (beide Backing Vocals) die beiden Hauptakteure auf der Bühne. Erst Anfang November erscheint mit "Hast Du Mich Vermisst - Der Schwarze Schmetterling, Teil I" das Debütalbum von ASP.

Das neue Jahr beginnen sie mit einigen Festivals und treten auch auf dem Wave Gotik auf, auf dem sie ihren Bekanntheitskreis deutlich erweitern. Selbiges gilt auch für die Veröffentlichung von "Duett", das den zweiten Teil der Geschichte des 'Schwarzen Schmetterlings' darstellt und Ende Oktober erscheint. Anfang Dezember organisieren sie das Zusammenkunft Festival in der Batschkapp zusammen mit L'Âme Immortelle, Janus, Chamber und einigen anderen.

2002 steht im April zunächst die Nosferatour mit Umbra Et Imago an, ehe im Sommer die "Zusammenkunft" EP mit einigen Remixen und Gastsängern auf den Markt kommt. Neues Material erscheint zunächst nicht, dafür zieht es ASP im Frühjahr 2003 mit L'Âme Immortelle und Unheilig erneut auf die Straße. Doch Mitte August erscheint der dritte Teil des 'Schwarzen Schmetterlings' mit dem Titel "Weltunter", worauf eine kurze Tour mit Xandria folgt.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Was bis dahin eigentlich ganz gut aussieht, bekommt im März 2004 einen faden Beigeschmack, da der EFA-Vertrieb Insolvenz anmeldet. Dadurch werden zunächst alle bisherigen ASP-Veröffentlichungen gesperrt. Das ist zwar verdammt ärgerlich, aber die Band lässt sich im Sommer des Jahres trotzdem nicht davon abhalten, auf allen möglichen Festivals zu spielen. Ab September sind die drei Alben wieder zu haben, als Special versehen sie alle Scheiben mit ein paar Bonus-Tracks. Mittlerweile treten ASP auch ohne ihren Chor auf, da sowohl Max, als auch Holger die Band verlassen haben.

Nach einer kleinen Tour mit Nuuk im April '05 erscheint Anfang Juli "Aus Der Tiefe". Die reguläre Ausgabe des Digipaks besteht aus einer sehr geschmackvollen Aufmachung mit zwei CDs, zwei Booklets und im Digipack, während die limitierte Special Edition noch aufwändiger gestaltet ist. Auch die Anfang des nächsten Jahres veröffentlichte Single ist vor allem in der Vinyl-Luxusedition unglaublich liebevoll und aufwendig gestaltet.

Von der gemeinsamen Akustiktour mit Chamber erscheint 2007 die dazu gehörende 4-CD-Box "Once In A Lifetime". War das Konzept, beide Bands gleichzeitig auf der Bühne zu haben und Lieder beider Acts zu spielen, schon hinreichend interessant, so bekommen die Konzerte durch die vorangehende Lesungen des Autors Thomas Sabottka noch zusätzlichen Reiz. All dies findet sich auch auf der Veröffentlichung wieder. Vorab schließen ASP aber den Zyklus des Schwarzen Schmetterlings im selben Jahr mit dem Album "Requiembryo" ab.

Speziell gerät auch das Wave-Gotik-Treffen. Dort spielen ASP sowohl ein Akustik- als auch ein Rock-Konzert mit unterschiedlichen Gastmusikern. Nachdem 2008 in Form von "Horror Vacui" eine offizielle Best-Of erscheint, nimmt das Label "Interim Works Compendium", mit dem die Band nie wirklich glücklich war, vom Markt. Passend zum Album erscheint wenig später auch ein gleichnamiges Buch, in dem die Texte mit teilweise unveröffentlichten Strophen und einigen Linernotes zu finden sind.

Das lyrische Konzept zum nächsten Studiolabum leiht man sich bei der sorbischen Volkssage Krabat aus, der sich auch Ottfried Preußler schon 1976 erfolgreich angenommen hatte. "Zauberbruder - Der Krabat Zyklus" erscheint Ende August als Doppel-CD und zusätzlich in limitierter Auflage. Für den Oktober steht bereits die nächste Akustik-Tour an, doch damit ist der Schaffens- und Veröffentlichungsdrang von ASP noch lange nicht gestillt. Bereits zum Jahresende liegt in Form von "Akoasma - Horror Vacui Live" das nächste Doppelalbum vor.

Alben

ASP - Maskenhaft: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2013 Maskenhaft

Kritik von Ulf Kubanke

Gothic Novel Rock zwischen Souveränität und Überambition. (0 Kommentare)

Fotogalerien

ASP Live beim WGT 2009 Groß gefeiert wurde der Sonntags Headliner ASP.

Groß gefeiert wurde der Sonntags Headliner ASP., ASP Live beim WGT 2009 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Groß gefeiert wurde der Sonntags Headliner ASP., ASP Live beim WGT 2009 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Groß gefeiert wurde der Sonntags Headliner ASP., ASP Live beim WGT 2009 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Groß gefeiert wurde der Sonntags Headliner ASP., ASP Live beim WGT 2009 | © laut.de (Fotograf: Julie van de Herrie)

Termine

Fr 31.10.2014 Hamburg (Markthalle)
Sa 01.11.2014 Erfurt (Stadtgarten)
So 02.11.2014 Erfurt (Stadtgarten)
  • The Tales Of ASP

    Sehr stilvoll, übersichtlich und informativ.

    http://www.thetalesofasp.com
  • Die Zusammenkunft

    Fans kommen zusammen.

    www.die-zusammenkunft.com
  • ASP@MySpace

    Pierce my butterfly, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/thetalesofasp

Noch keine Kommentare