Porträt

laut.de-Biographie

Jamie xx

Sowohl durch Arbeiten mit als auch ohne seine Band, Mercury Prize-Gewinner The xx, hat sich Jamie xx als einer der zukunftsweisendsten Beatmaker und Produzenten etabliert. Geboren als Jamie Smith in Putney, London startet er als Drummer seine musikalische Karriere. Schon bald stellt er jedoch fest, dass er seine Innovationskraft am Schlagzeug nicht zum Tragen bringen kann. Smith wechselt an einen MPC-Drumcomputer und eignet sich wichtige Kenntnisse im Bereich Elektronische Musikproduktion an.

Jamie xx: Beeindruckende Bilder zu "Gosh"
Jamie xx Beeindruckende Bilder zu "Gosh"
Regisseur Romain Gavras versah den Song mit einem hollywoodreifen Bewegtbild.
Alle News anzeigen

Wirklicher Wendepunkt in Jamie xx' Laufbahn wird jedoch das Jahr 2006. Seinerzeit steigt der Londoner bei The xx ein. Was damals noch niemand ahnt: Die Band sollte ausziehen, das LoFi-Dreampop-Blueprint einer ganzen Musikergeneration abzuliefern. Und tatsächlich legt das Quartett 2009 auf dem hippen Label Young Turks ein weltweit gefeiertes Debüt vor. Platzierungen in den Magazinlisten zu den besten Alben der 2000er sowie Platinstatus im UK stehen dafür Pate.

Der The xx-Ruhm genügt dem beliebten Teilzeit-DJ jedoch nicht. Nach Remixen eigener Bandtracks übernimmt Jamie immer häufiger Aufträge von außen. Florence And The Machine, Jack Peñate und Glasser zählen zu den ersten Arbeitgebern, später wenden sich Hochkaräter wie Adele, Radiohead, Alicia Keys oder Drake vertrauensvoll an ihn. 2010 taucht schließlich ein erster selbstproduzierter Track auf.

Das Stück "NY Is Killing Me" entsteht aus Jamie xx' Albumkollaboration mit Souljazz-Poet Gil Scott-Heron. Produzent Jamie xx überarbeitet hier Scott-Herons letztes Studioalbum "I'm New Here" mit den Mitteln von Dubstep und UK Garage. "We're New Here" (Young Turks) gewinnt wenig später durch den Tod von Scott-Heron zusätzliche Bedeutung.

Jamie XX - In Colour Aktuelles Album
Jamie XX In Colour
Minimaler Aufwand, maximale Wirkung.

Bestätigt durch den Kritikerbeifall auch für dieses Unterfangen, schöpft Smith jede Menge Selbstvertrauen. In der Folge erscheinen zwischen 2011 und 2014 diverse Balearic Disco- und Trip Pop-Tracks. 2014 kündigt er, der zwischenzeitlich auch mit John Talabot kollaboriert, fürs darauffolgende Jahr sein reguläres Solodebüt an.

Grundsätzlich positioniert sich Jamie xx mit seinen Werken im weiten Feld zwischen SBTRKT-Beats, Burial-Dubstep und Four Tet-Experimentalelektronik. Dennoch wohnt seinem Sound stets eine Pop-Zugänglichkeit inne, die ihn von abstrakteren Zeitgenossen unterscheidet.

News

Alben

Surftipps

  • Jamie xx

    Offiziell.

    http://www.jamiexx.com
  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/jamiexxofficial